Zeit zu handeln, für ein besseres Morgen 

EPBD facts

Die Energy Performance of Buildings Directive (EPDB) beeinflusst Gebäude in jedem EU-Land.  Bei Siemens können wir Ihnen dabei helfen, mit den neuesten Richtlinien übereinzustimmen.  

Wie wird die Energy Performance of Buildings Directive im meinem Land implementiert?

Jeder EU-Mitgliedsstaat adaptiert die Richtlinie in ihr eigenes nationales Recht. Für mehr Information darüber, was in Ihrem Land gerade passiert, kontaktieren Sie uns vor Ort.

Die EPBD gilt seit 2020 für jeden EU-Mitgliedsstaat. Jeder Mitgliedsstaat muss die Richtlinie in nationales Recht umsetzen und eine neue, umfassende und langfristige Renovierungsstrategie für seinen Gebäudebestand vorbereiten.

Folgende Hauptpunkte bilden die Basis der EPBD:

Insgesamt sind die Gebäude in der EU für 40 % unseres Energieverbrauchs und 36 % der Treibhausgasemissionen verantwortlich, die hauptsächlich durch Bau, Nutzung, Renovierung und Abriss entstehen.
European Commission 

Solche Statistiken sind der Grund, weshalb die Energy Performance Buildings Directive 2018 zum dritten Mal geändert wurde. Damit die Dekarbonisierungsziele der EU erreicht werden, wurde die EPBD verschärft, um Gebäuderenovierungen in Richtung Smart Infrastructure anzukurbeln und den Energieendverbrauch zu reduzieren. 

Erfüllen Sie die Energy Performance of Buildings Directive?

Die aktualisierte Energy Performance Buildings Directive trat 2020 in Kraft. Jeder Mitgliedsstaat der EU hat nun die EPBD in seine eigene nationale Rechtsordnung umgesetzt und eine Langzeitstrategie für den Gebäudebestand entwickelt. Es gibt geringfügige Abweichungen zwischen den Mitgliedsstaaten, aber alle nationalen Rechte folgen den gleichen wichtigen Leitlinien, unten angezeigt.

Bestehende Gebäude

 

Für alle existierenden Nichtwohngebäude mit Heizung, Entlüftung oder Kühlungssystem, die einen Output höher als 290 Kilowatt haben, die Anforderungen beinhalten ein Nachrüsten des Systems mit einer Gebäudeautomation und einem Kontrollsystem (BACS) in 2025 mit folgenden Fähigkeiten:

  • durchgehende Überwachung, Protokollierung, Analyse und Erlauben einer Anpassung des Energieverbrauchs

  • Vergleich der Energieeffizienz eines Gebäudes, Erkennen von Effizienzverlust in technischen Gebäudesystemen, und Informieren der für das Facility- oder technische Gebäudemanagement verantwortlichen Person bezüglich Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz

  • Erlauben von Kommunikation mit verbundenen technischen Gebäudesystemen und anderen Geräten innerhalb des Gebäudes sowie völlige Kompatibilität mit technischen Gebäudesystemen über unterschiedliche Arten von eigenen Technologien, Geräten und Herstellern.
     

Wohngebäude sollten mit durchgehender elektronischer Überwachung ausgestattet sein, die die Systemeffizienz misst und den Hausbesitzer oder Manager im Falle eines Fehlers oder eines notwendigen Services informiert. Dies soll optimale Erzeugung, Verteilung, Aufbewahrung und Energieverbrauch sicherstellen.

Solche oben angeführten BACS, Überwachung) sind von sonst verpflichtenden regelmäßigen Kontrollen befreit.

Hauptrenovierungen

 

Die Richtlinien steuern örtliche Regelungen wie folgt:

  • Hinsichtlich Gebäudedesign müssen nach Renovierungen die Mindestenergieeffizienzlevels erreicht werden, genauso wie Standards für gesunde Raumklimabedingungen und Feuersicherheit

  • Bezüglich technischer Gebäudeinfrastruktur werden selbstregulierende Vorrichtungen für separate Temperaturregulierung in jedem Raum oder, wenn gerechtfertigt, in einer designierten beheizten Zone der Gebäudeunit installiert

  • Berücksichtigung der Installation der selbstregulierenden Vorrichtungen für separate Temperaturregulierung in jedem Raum

  • Angesichts der Vermarktung von Elektromobilität, wird eine Mindestanzahl an Ladestationen für Elektroautos an Parkplätzen und/oder Kabelkanäle für zukünftige Installationen installiert

  • Verbesserung der Transparenz von Energieeffizienzzertifikaten durch die Versicherung, dass alle notwendigen Kennzahlen für Berechnungen, für Zertifizierung und Mindestenergieeffizienzanforderungen, dargelegt sind und verwendet werden 

Neubauten

 

Für neue Gebäude sind die Kriterien umfangreicher und detaillierter, was zu einem höheren Energieeffizienzstandard führt. In diesem Kontext kann Siemens Unterstützung mit der technischen Infrastruktur bieten. Bitte kontaktieren Sie uns für mehr Information.

eu.bac

Als Mitglied der European Building Automation Controls Association unterstützt Siemens die von eu.bac bereitgestellten Richtlinien.

Mehr Informationen inkl. BACS Compliance Verification Checklist finden Sie auf der eu.bac Website:

eu.bac

    

Wie wird die EPBD in meinem Land umgesetzt?

Derzeit setzt jeder EU-Mitgliedsstaat die Richtlinie in nationales Recht um. Wir werden Sie hier auf dem Laufenden halten. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.
Land
Name des nationalen Gesetzes
Siemens Kontakt in Ihrem Land
Deutschland
GEG – Gebäudeenergiegesetz 
Frankreich

RE2020 – Réglementation environnementale des bâtiments neufs

Schweiz

The Swiss Federal Energy Strategy 2050 (ES2050)

Großbritannien

UK National Energy Efficiency Action Plan

Niederlande
Energieakkoord 
Spanien

RITE – Reglamento de Instalaciones Térmicas en los Edificios

Italien

Direttiva sull’Efficienza Energetica

Österreich

OIB-Richtlinie 6

Belgien

COBRACE – Code Bruxellois de l’air, du climat et de la maîtrise de l’énergie

Schweden

Energihushållningsreglerna (avsnitt 9 BBR)

Referenzen

Erfahren Sie hier, welche Ideen wir bereits entwickelt und umgesetzt haben.

Kontakt

Wenn Sie Hilfe dabei benötigen, Veränderungen an Ihrem Gebäude vorzunehmen, helfen wir gerne. 

Kontaktieren Sie Siemens noch heute. Time to Act macht Gebäude smarter.