The Future of Energy

27. Juni 2019, Siemens City Vienna
The Future of Energy 2019

Mit dem Motto "Connecting an all-electric world" in die Zukunft

Unsere Energiesysteme verändern sich grundlegend. Strukturen, Rollen und Kompetenzen werden neu sortiert, der Grad der Vernetzung nimmt zu. Dekarbonisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung sind dabei die wesentlichen Treiber. Zusätzlich gewinnt elektrischer Strom als Energieträger in allen Sektoren maßgeblich an Bedeutung. Das Energiesystem des 21. Jahrhunderts kombiniert verschiedene Energiesektoren in einem „connected“ System. Dieser Wandel bringt neue Herausforderungen, aber auch eine Vielzahl von spannenden Möglichkeiten und Chancen. Lassen Sie uns diese gemeinsam ergreifen!

The Future of Energy 2019

Ihr Top-Termin im Juni 2019
Merken Sie sich den Termin für die Veranstaltung „The Future of Energy 2019“ bereits heute vor.
Wir freuen uns, Sie auch heuer wieder bei uns willkommen zu heißen.

Datum:
Donnerstag, 27. Juni, ab 9:00 Uhr
Ort: Siemens City, Siemensstraße 90, 1210 Wien

Speichern Sie den Veranstaltungstermin in Ihrem Outlook-Kalender

Save the Date

Veranstaltungshighlights

Das erwartet Sie 2019

Auch dieses Jahr erwarten Sie wieder abwechslungsreiche Fachvorträge und Top-Produktneuheiten sowie ein humorvoller Blick auf die Welt der Digitalisierung. Erfahren Sie mehr über unsere diesjährigen Veranstaltungshighlights in der Bildergalerie.
Programm 2019

Präsentationen zu Innovationen, Trends und Entwicklungen

Am Vormittag stehen abwechslungsreiche Fachvorträge in parallelen Sessions am Programm
Am Nachmittag erwarten Sie hochkarätige Gastredner aus der Branche, Präsentationen zu aktuellen Trends und Entwicklungen sowie eine spannende Diskussionsrunde. Zusätzlich bieten wir für die Sessions „Digital Grid Highlights“, „Meeting Operational Challenges“ und „Nachmittag“ einen Dolmetschservice an. Den Abend lassen wir mit einer humorvollen Keynote sowie einem entspannten Get-together ausklingen.

Das Programm steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Begrüßung

Speaker
DI, DWT Robert Tesch, MBA
Head of Digital Grid CEE

Ort
Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
09:00 - 09:10

Neues bei Siemens Protection

Speaker
Stefan Flemming
Product Lifecycle Manager, Process Bus and Communication


Ort
Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache

Deutsch

Zeit
09:10 - 09:30

Highlights SICAM Automatisierung

Speaker

Ing. Michael Schachinger, MSc., Product Lifecycle Manager
 

Inhalt

Überall wo Energie fließt, erfüllt die neueste Produktfamilie SICAM A8000 die aktuellsten Anforderungen unserer Kunden im Energieautomatisierungs- und kritischen Infrastrukturbereich. Michael Schachinger präsentiert die Produkt-Neuigkeiten dazu.
 

Ort
Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
09:30 - 09:50

Umsetzung der NIS (Sicherheit von Netzen und Informationssystemen) Richtlinie in Österreich

Speaker
Mag. Gernot Goluch, Bundesministerium für Inneres
Ing. Walter Wutzl, Head of Digital Grid Automation Products

Inhalt

Gernot Goluch ist in der Abteilung für Cyber-Sicherheit im Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (Bundesministerium für Inneres) - die operative Behörde für Netz- und Informationssicherheit (NIS) in Österreich – tätig. Er präsentiert die Umsetzung des NIS-Gesetzes in Österreich aus Sicht der operativen Behörde.

Walter Wutzl beschäftigt sich bereits seit Längerem mit dem Thema Cyber Security in Energieautomatisierungsnetzen. Im Vortrag zeigt er Möglichkeiten auf, wie Siemens Digital Grid bei der Umsetzung der Anforderungen des NIS-Gesetzes unterstützen kann.

Ort
Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
09:50 - 10:10

Break & Portfolio Exhibition

Smart Metering: Spotlight CEZ Distributie Oltenia (Rumänien)

Speaker

Lukas Gebhardt, B.A., M.A., Smart Metering Portfolio Manager
Ing. Cosmin Ghita, Director of Digitalization and Innovation, Distributie Oltenia
 

Inhalt
Die Revolution der Energiesysteme wird von einigen Faktoren beeinflusst  - einer davon ist die Digitalisierung. Smart Metering ist eine der Schlüsselkomponenten der digitalen Transformation von Energiesystemen. Siemens bietet EnergyIP powered by MindSphere, eine zukunftssichere Lösungsplattform für die vollständig elektrisch digitalisierte Energiewelt an, um seine Kunden auf dem digitalen Weg zu unterstützen. Siemens wird Antworten zu Fokusthemen wie optimale Betriebsführung, Security und Geschäftsprozesse in Smart Metering geben. Distributie Oltenia, das sich kürzlich für EnergyIP als Meter Data Management entschieden hat, wird Einblicke über Smart Metering in Rumänien geben und das unternehmensinterne Programm für die Einführung von Smart Metering vorstellen.

Ort
Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Englisch

Zeit
10:55 - 11:15

Innovationen über Smart Metering hinaus

Speaker
Ing. Wolfgang Jöbstl, Smart Metering Portfolio Manager
DI Wolfgang Rittsteiger, MBA, Digital Grid Sales Manager
 

Inhalt

Der Rollout der Smart Meter Infrastruktur schafft einen wesentlichen Baustein für die Digitalisierung der Energienetze. Der Ausbaugrad in Österreich hat gerade erst die 25% Marke überschritten, aber es gilt bereits jetzt an Lösungen zu arbeiten, die diese neue Infrastruktur nutzen oder sie erweitern. Siemens stellt Innovationen vor, die Synergien mit den Smart Meter Projekten nutzen und den Netzbetreibern helfen die Energiewende zu unterstützen.

Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
11:15 - 11:35

Digitales Trafo-Lastmanagement

Speaker
DI Sebastian Loziczky, Senior Software Engineer
Ing. Peter Reichel, Abteilungsleiter Werke Austrian Power Grid AG

Inhalt

- Durch den in den Klimazielen klar definierten massiven Ausbau und die aktuelle Einbindung der erneuerbaren Energien in das Übertragungsnetz der APG wird der Stromlastfluss immer volatiler.
Der weitere, verstärkte Ausbau des leistungsfähigen Übertragungsnetzes wird daher immer wichtiger, gleichzeitig muss die APG als Betreiber des österreichischen Übertragungsnetzes die vorhandenen Anlagen noch deutlicher als bisher optimieren und die Betriebsmittel noch effizienter einsetzen. Die APG hat aus diesem Grund vor einigen Jahren das Projekt Thermal Rating gestartet.
- In der 1. Stufe wird dadurch gewährleistet, dass die Belastungen von ausgewählten Leitungsverbindungen in Abhängigkeit der klimatischen Bedingungen gewählt werden können.
- Der nächste Schritt ist ein vorausschauendes, digitales Lastmanagement für Transformatoren.
 

Ort
Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
11:35 - 11:55
 

Gastvortrag: Ein skalierbarer Smart Grid Baukasten und automatisierte Betriebsprozesse – zwei wesentliche Themen für die Aspern Smart City Research

Speaker
Dipl. Wirt Ing. Roman A. Tobler, MA, Leiter Digitale Information und IKT-Governance, Wiener Netze GmbH

Inhalt

 

Ort
Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
11:55 - 12:15

Lunch & Portfolio Exhibition

Begrüßung

Speaker
Alexander Peschl, Gas and Power Project Development CEE

Ort
Conference Center, 1. OG, Raum 1.48

Sprache
Deutsch

Zeit
09:00 - 09:10

Erleben Sie das digitale Siemens: Energie revolutionieren

Speaker
Alexander Bräutigam, Digital Consultant bei DigiHub Barcelona 
 

Inhalt
Digitalisierung verändert das Energiegeschäft grundlegend. Erleben Sie, wie der Digital Hub in Barcelona durch den Fokus auf ihre Digitale Reise Kunden zu neuen Geschäftserfolgen führt.

Ort
Conference Center, 1. OG, Raum 1.48

Sprache
Deutsch

Zeit
09:10 - 09:30

Flexibilitätslösungen und Upgrades für GuDs

Speaker

Anja Berghoff, Marketing und Sales Expert Modernisierung und Upgrades
Thomas Stoll, Regional Sales Head Eastern Europa und Turkei, Service Energieerzeugung
 

Inhalt

Der Strommarkt befindet sich im Umbruch. Dadurch verändern sich die Anforderungen an die Elektrizitätserzeugung. Wer schnell und flexibel agieren kann, verschafft sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Siemens Gas and Power Services unterstützt seine Kunden durch innovative und zuverlässige Lösungen. Einige davon werden im Vortrag näher beleuchtet.

Ort

Conference Center, 1. OG, Raum 1.48

Sprache
Deutsch

Zeit
09:30 - 09:50

Wie thermische Kraftwerke von der Energiewende profitieren können

Speaker
Maximilian Schumacher, Business Development Manager for Innovation, Siemens Gamesa
 

Inhalt

Thermische Kraftwerke werden oft als Hindernis für die Energiewende betrachtet, viele Länder haben den Ausstieg aus der Kohleverstromung bereits beschlossen. Mit der ETES-Technologie lassen sich konventionelle Kraftwerke in emissionsfreie Speicher umbauen. Damit kann die Energiewende nicht nur aktiv vorangetrieben, sondern auch von ihr profitiert werden.

Ort

Conference Center, 1. OG, Raum 1.48

Sprache
Deutsch

Zeit
09:50 - 10:10

Break & Portfolio Exhibition

Cyber security - welche Auswirkungen hat die Umsetzung der neuen EU NIS-Richtlinie auf den Kraftwerksbetrieb?

Speaker
Frederic Buchi, Cyber Security Consultant bei Gas and Power
 

Inhalt

Derzeit wird die EU-NIS Richtlinie in nationale Gesetzgebung umgesetzt. Betreiber von Kraftwerken sind somit zunehmend verpflichtet, Cyber Security Maßnahmen zu implementieren. Wir präsentieren eine Vorgehensweise um diese Anforderungen zu erfüllen. Des Weiteren zeigen wir, wie Betriebsabläufe davon betroffen sind.
 

Ort
Conference Center, 1. OG, Raum 1.48

Sprache
Deutsch

Zeit
10:55 - 11:15

Energie- und anlageneffiziente Gebäude durch einen „Digital Twin“

Speaker

Kevin Bauer, Digital Portfolio Manager, Digital Twin – Europe
 

Inhalt

Ein digitaler Zwilling ist eine digitale Kopie eines physischen Gebäudes,  bestehend aus einem 3D Modell kombiniert mit aktuellen und historischen dynamischen Daten. Dieses Modell ermöglicht es Experten fundierte Entscheidungen zur Verbesserung des Nutzererlebnisses und der Gebäudeleistung zu treffen.
 

Ort
Conference Center, 1. OG, Raum 1.48

Sprache
Deutsch

Zeit
11:15 - 11:35

Steigerung der Auslastung, Verfügbarkeit und Stabilität des Netzbetriebes mit Phasenschiebern

Speaker
David Böhm, Anlagenmanagement / Netzplanung, Austrian Power Grid AG
Martin Stössl, Leitung Global Technology Center for Large Power Transformers
 

Inhalt

Durch die zentrale Lage in Mitteleuropa ist das Netz von APG vielen externen Einflüssen ausgesetzt. Transeuropäische Stromflüsse und das Zusammenspiel von Erneuerbaren mit den alpinen Pumpspeicherkraftwerken können eine hohe Netzauslastung hervorrufen. Phasenschiebertransformatoren (PST) werden daher an verschiedenen Stellen im Netz eingesetzt, um diesen Einflüssen entgegenzuwirken und die Flüsse in derartigen Situationen zu optimieren. Dieser Vortrag soll einen Überblick über verschiedene Anwendungsfälle und die verwendeten PST-Typen liefern.

Ort

Conference Center, 1. OG, Raum 1.48

Sprache
Deutsch

Zeit
11:35 - 11:55

SIEAERO – Die nächste Generation der Freileitungsinspektion

Speaker

Michael Wernlein, Head of Business Development SIEAERO
DI Claudia Windisch, Head of Research Group Active Vision Technologies
 

Inhalt

SIEAERO verbessert durch den Einsatz eines einzigartigen SIEAERO-Multisensor-System  und der SIEAERO-Analysesoftware  den Service für Übertragungsleitungen. Das einzigartige hochauflösende SIEAERO-Multisensor-System ermöglicht die Aufzeichnung sämtlicher benötigter Daten mit nur einer Befliegung, was eine deutliche Reduzierung der erforderlichen Flüge und des Inspektionsaufwands zur Folge hat. Mit Hilfe der Generierung eines digitalen Zwilling, Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen speichert, verwaltet und analysiert die intelligente SIEAERO-Analysesoftware alle Daten in einem integrierten Softwaresystem.
 

Ort
Conference Center, 1. OG, Raum 1.48

Sprache
Deutsch

Zeit
11:55 - 12:15

Lunch & Portfolio Exhibition

Welcome

Speaker
Hannes Rothwangl, Head of Distribution Systems Austria
 

Ort
Conference Center, 1. OG, Raum 1.49

Sprache
Englisch

Zeit
09:00 - 09:10

Coil 4.0 meets Digitalization

Speaker
Robert Stadler, Group Head Offer Management & Sales for Arc Suppression Systems, Trench Austria GmbH Leonding
 

Inhalt

Innovative Ideen im Bereich der Primärtechnik und Sekundärtechnik von Erdschlusslöschspulen sind Inhalt des Vortrages. Trench kann heuer über einige neue Konzepte und Lösungen berichten die in Leonding entwickelt wurden. Es handelt sich um alternative Isoliermedien, ein verbessertes Antriebskonzept, einen Erdschlusskompensationsregler der direkt im Motorsteuerschank der Spule intergiert wurde sowie der Senscoil Technologie.
 

Ort
Conference Center, 1. OG, Raum 1.49

Sprache
Englisch

Zeit
09:10 - 09:30

Sustainable high-voltage products – Blue Portfolio

Speaker
Dirk Helbig, Senior Principal High Voltage Products

Inhalt

Unser Ziel ist, die UN Ziele für nachhaltige Entwicklung zu realisieren. Siemens strebt die eigene CO2 Neutralität an und bietet Produkte, die das auch Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber ermöglicht. Blue Products sind eine neue Generation von Hochspannungsprodukten, die überragende Nachhaltigkeit mit erhöhter Leistungsfähigkeit und vereinfachtem Betrieb verbinden.

 

Ort
Conference Center, 1. OG, Raum 1.49

Sprache
Englisch

Zeit
09:30 - 09:50

Digitalized high-voltage products Sensformer and Sensgear – outlook

Speaker
Dirk Helbig
Senior Principal High Voltage Products
 

Inhalt
Hochspannungsprodukte müssen sich heute neuen Herausforderungen stellen: Dezentrale, regenerative Stromerzeugung und wachsender Bedarf elektrischer Energie in allen Lebensbereichen bilden erhöhte Anforderungen hinsichtlich Dynamik und Überlastverhalten. Die Kombination zuverlässiger und innovativer Hochspannungsprodukte mit der Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten für den sicheren, einfachen und nachhaltigen Betrieb.
 

Ort
Conference Center, 1. OG, Raum 1.49

Sprache
Englisch

Zeit
09:50 - 10:11

Break & Portfolio Exhibition

Eröffnung Nachmittag

Speaker
DI Gerd Pollhammer, Head of Smart Infrastructure CEE
DI Ales Presern, Head of Gas and Power AT

Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
13:15 - 13:25

Die Rolle smarter Infrastruktur in Energiesystemen der Zukunft

Speaker
Prof. Dr. Michael Weinhold, Head of Technology & Innovation, Smart Infrastructure

 

Inhalt

Das Energiesystem der Zukunft muss wirtschaftlich, sicher und vor allem umweltverträglich sein. Dabei wird elektrische Energie DIE Schlüsselrolle einnehmen: immer mehr „grüner“ Strom aus Erneuerbaren fließt ins Netz und zwingt die Lastseite zu mehr Agilität sowie Flexibilität. Die Konsequenz: Die einst eindimensionale und lineare Stromversorgung entwickelt sich zur smarten Infrastruktur, die eine höchst intelligente Systemsteuerung über die Sektorgrenzen hinweg erfordert. Ermöglicht wird dieser Wandel durch Kerntechnologien wie etwa Leistungselektronik, Energiespeicher und natürlich der Digitalisierung mit den Feldern Sensorik, Konnektivität und Datenanalyse.

Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
13:25 - 13:45

Gastvortrag: Grüner Wasserstoff – Aktivitäten von VERBUND

Speaker
DI Dr. Karl Anton Zach, Project Manager - Hydrogen & Storage, VERBUND Solutions GmbH
 

Inhalt

Überblick über die aktuellen Aktivitäten von VERBUND zum Thema „Grüner Wasserstoff“ sowie ein Ausblick über zukünftige Herausforderungen, insbesondere:
- Bereich Industrie: Projekt H2FUTURE – grüner Wasserstoff für die Stahlindustrie
- Bereich Transport/Mobilität: Grüner Wasserstoff für die Zillertalbahn

Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
13:45 - 14:05

Gastvortrag: Projekt Blockchain Grid: Wie eine Citizens Energy Community in der Südweststeiermark mit Unterstützung des Netzbetreibers die lokale Stromerzeugung und -verwendung optimiert

Speaker
DI Dr. Franz Strempfl, Geschäftsführer Energienetze Steiermark GmbH

Inhalt
Seit Herbst 2017 ist die südsteirische Gemeinde Heimschuh Schauplatz eines außergewöhnlichen Projekts. Unter dem Titel „LEAFS“ steht hier ein „zentraler Gemeinschafts-speicher“ für Photovoltaik-Strom im Einsatz. Neun Haushalte speisen ihren selbst erzeugten Sonnenstrom ein und holen ihn dann zurück, wenn sie ihn brauchen. Diese grüne „Strombank“ steigert den Nutzungsgrad der Photovoltaikanlagen von 30 auf über 70 Prozent und senkt damit die Stromkosten drastisch. Gleichzeitig wird das lokale Stromnetz entlastet.
Im nächsten Schritt können die Haushalte im Rahmen einer „Citizens Energy Community (CEC)“ den gewonnenen Sonnenstrom auch untereinander austauschen. Möglich wird das durch den Einsatz der Blockchain-Technologie. Der Versuch ist für eine Dauer von 2 Jahren angesetzt, bis zu 20 Haushalte machen mit.

Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
14:05 - 14:25

Sello – Ein Einkaufszentrum als virtuelles Kraftwerk

Speaker
Harald Schnur, Head of Smart Infrastructure Finnland und Baltische Staaten

Inhalt
Integration des Gebäudemanagement- und des Energiemanagementsystems mittels einer Microgrid-Lösung. Damit kann der Kunde seine Energiekosten in den Bereichen Energieerzeugung, Verbrauch, Speicherung und Verkauf von Strom an Besitzer von Elektroautos optimieren. Darüber hinaus ermöglicht die Lösung auch die Aggregation von Mikrolasten innerhalb des Gebäudes – diese können dem nationalen Übertragungsnetzbetreiber (TSO) Fingrid als Flexibilitätslasten angeboten werden. Sello stellt die Basis für eine skalierbare, virtuelle Kraftwerkslösung dar.

Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
14:25 - 14:45

Break & Portfolio Exhibition

eAircraft – Mit hybrid-elektrischen Antriebssystemen zu nachhaltiger Luftfahrt und neuen Mobilitätskonzepten

Speaker

Julia Hetz, Head of Marketing eAircraft, Corporate Technology

Inhalt

In den kommenden Jahren wird der Flugverkehr weltweit weiter wachsen. Nur mithilfe hybrid-elektrischer Antriebssystem wird es gelingen, die belastenden Auswirkungen des Luftverkehrs auf die Umwelt langfristig zu reduzieren. Siemens eAircraft, ein Start-Up innerhalb Siemens Corporate Technology, stellt die aktuellen Antriebs-Entwicklungen und deren Anwendung in neuartigen Flugzeugkonzepten vor. 

Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
15:30 - 15:50

Von Infrastruktur zu Managed Services - Siemens Lösungen im  eMobility-Ökosystem

Speaker
Dr. Moritz Ingerfeld, Head of eMobility PLM
 

Inhalt

Der Ladeinfrastrukturmarkt erfordert mehr als nur Hardware für einzelne Autos. Ladeinfrastruktur für die verschiedenen Fahrzeuge vom Auto bis zum Bus oder Truck ist Teil des gesamten Energiesystems. Sie benötigt neben Hardware auch Software. Insbesondere Services um die Kosten zu optimieren und den verfügbaren Strom aus erneuerbaren Energien am effizientesten zu nutzen.

Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
15:50 - 16:10

Expo 2020 Dubai: ein Beispiel für digitalisierte Infrastruktur als Fundament für die Smart Cities von morgen

Speaker
Oliver Kraft - Executive Director Expo 2020 Dubai


Inhalt

Siemens arbeitet mit der Expo 2020 Dubai an der Neugestaltung urbanen Lebens durch die Erschaffung einer Blaupause für künftige Smart Cities.
Digitalisierungstechnologie aus dem Hause Siemens wird die Realisierung einer nachhaltigen, komfortablen und sicheren World Expo sowie die Schaffung einer Stadt der Zukunft in der Gestalt der „District 2020“ gewährleisten. Integrierte Siemens-Lösungen werden dafür über den gesamten Austragungsort der Expo 2020 ausgerollt, darunter unsere Gebäudetechnik, Software, das Cloud-basierte Internet der Dinge-Betriebssystem MindSphere sowie die erste Wasserstoffspeicherlösung in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
16:10 - 16:30

Podiumsdiskussion: „Ohne Sektorkopplung keine Energiewende. Wie gelingt die Umsetzung?“

Speaker
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Gawlik, Technische Universität Wien
Michael Sattler, Head of Future Energy, OMV AG
Mag. Jürgen Streitner, BMNT, Leitung Abteilung VI / 1 Energiepolitik und Energieintensive Industrie
Prof. Dr. Michael Weinhold, Head of Technology & Innovation, Smart Infrastructure, Siemens AG
DI Dr. Karl Anton Zach, Project Manager - Hydrogen & Storage, VERBUND Solutions GmbH

Moderation
DI Alexander Peschl  


Ort

Conference Center, 2. OG, Forum

Sprache
Deutsch

Zeit
16:30 - 17:15

Break & Portfolio Exhibition

Keynote:Humorvoller Blick auf die Welt der Digitalisierung mit Roman Szeliga

Hauptpreisverlosung Digitale Schatzsuche & Schlusswort, anschließend stimmungsvoller Ausklang des Tages

Organisatorisches

Information zum Veranstaltungsort und Anreisemöglichkeiten

Die Veranstaltung findet am zentralen Unternehmensstandort der Siemens City Vienna statt. Im Norden von Wien gelegen ist sie sowohl öffentlich als auch mit dem Auto gut erreichbar. Detailinformationen zur Anreise finden Sie untenstehend.

Siemens City Vienna
Siemensstraße 90
1210 Wien

Interessantes zum Veranstaltungsort
Seit 2010 ist die Siemens City nicht nur die österreichische Unternehmenszentrale, ein lebendiger Campus zum Arbeiten und Forschen. Der architektonische Blickfang setzt nicht nur einen städtebaulichen Akzent, sondern zeichnet sich durch eine besonders nachhaltige Bauweise und den Einsatz modernster und hoch energieeffizienter Gebäudetechnik aus. Das Bauprojekt nimmt am Green Building Programm der EU teil und wurde als erstes Bürogebäude in Österreich vom U.S. Building Council mit einer LEED-Gold Zertifizierung ausgezeichnet (Leadership in Energy and Environmental Design).

Anreise mit dem Auto
Sie erreichen die Siemens City über die direkte Abfahrt von der A22/Nordbrücke, die über die vierspurige Siemensstraße (B229) angebunden ist. Die B229 verbindet die A22 außerdem mit der S2. Zur Haupteinfahrt der Siemens City gelangen Sie über die Franz Sebek Straße. Parkmöglichkeiten sind am Gelände verfügbar.

Zurzeit finden Straßenarbeiten in der Nähe der Parkplätze statt.
Die Zufahrt zu den Parkplätzen ist jedoch ungehindert möglich.

Zum Routenplaner mit Google Maps

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Sie erreichen die Siemens City durch die hervorragende Verkehrsanbindung der S-Bahn an das Wiener U-Bahnnetz. Die Schnellbahnlinien S1, S2, S7 bzw. diverse Regionalzüge kreuzen sich mit der U1 und U2 am Praterstern, mit der U3 und U4 in der Station Landstraße/Wien Mitte und mit der U6 in der Endstation Floridsdorf. Die Schnellbahnstation Wien Siemensstraße befindet sich nicht einmal zwei Minuten vom Haupteingang entfernt und auch die Buslinien 28A, 29A, 30A und 31A halten in Fußentfernung.
Zum Routenplaner der Wiener Linien

Fotos & Videos 2018

Bewegte Eindrücke

Für all jene, die dabei waren, dienen die untenstehenden Videos sowie die Fotos als Erinnerung an einen abwechslungsreichen und anregenden Tag. Für alle anderen sind sie vielleicht ein Anreiz, zukünftig dabei zu sein.

Weitere Eindrücke des Events finden Sie in unserer Fotogalerie.

 

Ausstellung 2019

Produkt- und Lösungspräsentationen

Die begleitende Ausstellung bietet den ganzen Tag über eine ideale Plattform für individuelle Gespräche mit unseren Experten und zeigt detaillierte Produkt- und Lösungspräsentationen aus dem Siemens Energie und Smart Infrastructure Portfolio.

Anmeldung

The Future of Energy 2019
Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie spannende Einblicke zum Thema »Connecting an all-electric world«.

Geben Sie uns Ihr Ja-Wort!

Denken Sie auch daran, uns Ihr Ja-Wort zu geben, damit wir Sie auch in Zukunft mit Informationen versorgen dürfen. Denn gute Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter erfordert Ihre elektronische Einwilligungserklärung zu elektronischen Einladungen oder Mailings per so genanntem Double-Opt-In.