Jobs und Karriere in der Gebäudetechnik

Siemens Gebäudelösungen & Services. Bist du auf der Suche nach einem interessanten neuen Job? Willst Du die digitale Zukunft der Gebäudetechnik mitgestalten? Erfahre an welchen Projekten wir zur Zeit arbeiten! Finde heraus welche Berufsmöglichkeiten Siemens in der Gebäudetechnik zu bieten hat!
Deine Karriere bei Siemens Smart Infrastructure

Deine Karriere in der Siemens Gebäudetechnik

Wir freuen uns über junge, engagierte Menschen, die mit uns gemeinsam die Chancen der Digitalisierung nützen wollen. Auf der Suche nach den besten Köpfen von morgen bieten wir schon heute spannende Aufgaben im Bereich der Gebäudetechnik.
Martin Lang, Head of Smart Infrastructure, Regional Solutions & Services, Siemens Österreich 

Wir Menschen verbringen rund 90 Prozent unseres Lebens in geschlossenen Räumen.
Es gibt keinen anderen Ort, an dem wir mehr Zeit verbringen.


Gebäude sind also weitaus mehr als nur vier Wände. Sie sind die Orte, an denen wir die wichtigsten Lektionen unseres Lebens lernen, an denen wir Persönlichkeiten treffen, die uns inspirieren und wo unsere besten Ideen entstehen. Gebäude sind Orte, an denen wir Zeit mit geliebten Menschen verbringen. Sie sind unser Zuhause – und es gibt keinen Ort auf dieser Welt, der uns mehr bedeutet.

Mitarbeiterportraits

Mein Tag bei Siemens

12.000 Menschen. Gemeinsam auf dem Weg in die Zukunft. Es gibt etwas, das uns jeden Tag aufs Neue anspornt, Gebäude besser zu machen.

Wir sind ein Team von rund 12.000 Menschen, die innerhalb Österreichs Hand in Hand zusammenarbeiten.
Treffen Sie einige unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Weg für die Gebäudetechnik von morgen bereiten.

Erfolgsstories

Benjamin Thomann

Erfolgsstory Benjamin Thomann

Als derzeitiger TU-Student bin ich dankbar dafür, durch meine Werkstudentenstelle bei Siemens in den Bereichen Digitalisierung und Digital Services eine spannende Abwechslung zum Studienalltag zu haben. Durch das TU-Talentprogramm Company-Tage begann damals meine Begeisterung für Siemens zu wachsen.

Praktische Fähigkeiten, wie das Erkennen und Verknüpfen von interdisziplinären Zusammenhängen, zu erlernen, zählt zu meiner täglichen Arbeit. Gerade befasse ich mich mit der spannenden Aufgabe, einen neuen Digital Service (CloudFIMs) in Österreich und in der Ostzone einzuführen. Was mir hierbei besonders gut gefällt, ist das respektvolle Arbeiten auf gleicher Augenhöhe und das Annehmen meiner Vorschläge, obwohl ich erst neu dabei bin.

Vira Horoshko

Erfolgsstory Vira Horoshko

Meine große Leidenschaft für das Programmieren hat mich vor 4 Jahren nach Wien auf die FH Technikum geführt. Das ich in dieser Branche eine der wenigen Frauen bin hat mich noch nie gestört. Meine damalige Spezialisierung auf Smart Homes und Assistive Technologies legte bereits die Grundsteine für meine (unerwartete) Zukunft bei Siemens.

Anfangs war es für mich undenkbar, für so einen großen Konzern arbeiten zu dürfen! Nach einem Praktikum und einer Stelle als Werkstudentin, setzte ich schließlich meine Karriere bei Siemens fort. Jetzt bin ich Promoterin und Spezialistin im technischen Support, entwickle smarte Lösungen und mache Schulungen für Kollegen und Partner. Und das alles in einer offenen und freundlichen Umgebung, die mir viel Freude bereitet. 

Michael Okoli

Erfolgsstory Michael Okoli

Begonnen habe ich meine Laufbahn in der HTL in St. Pölten, wo mein Herz bereits für Maschinen und Digitalisierung schlug. Während meines Bachelor-, und Masterstudiums an der TU Wien hatte ich im Rahmen der Company-Tage die ersten Berührungspunkte mit Siemens, wo ich Einblicke in die Siemens City sowie in das Projekt Seestadt Aspern gewinnen durfte.

Ab da wurde mir klar, wie gut die Philosophie von Siemens meine Interessen widerspiegelt und entschied mich kurz darauf für das zweijährige Trainee-Programm. Dabei bekomme ich die Möglichkeit, alle sechs Monate einen neuen Bereich im Unternehmen kennenzulernen und Einblicke in die vielfältigen Geschäftsprozesse zu erlangen. Sich auf viele Themenfelder fokussieren zu müssen kann schon herausfordernd sein, es lohnt sich aber auf jeden Fall.

Bettina Schwertl

Erfolgsstory Bettina Schwertl

Mit der Lehre zur Industriekauffrau in der Niederlassung Salzburg begann im September 2003 meine berufliche Laufbahn bei Siemens. Ab dem ersten Arbeitstag und im Laufe meiner dreijährigen Lehrzeit war es mir möglich, zahlreiche Bereiche kennen zu lernen und darüber hinaus einen umfassenden Einblick in das Unternehmen und in dessen Geschäftstätigkeit zu bekommen.

Die schöne und abwechslungsreiche Lehrzeit schloss ich 2006 ab und konnte im Anschluss im Bereich „Fire Safety & Security“ bei Siemens Smart Infrastructure weitere wertvolle Erfahrung in der kaufmännischen Abwicklung sammeln. Zu meinen damaligen Aufgaben gehörte u.a. das komplette Auftragsmanagement, wie beispielsweise die Fakturierung, das Forderungsmanagement, das Bestellwesen, sowie diverse organisatorische Tätigkeiten, inklusive der Teamassistenz. Neben der Arbeit im Bereich absolvierte ich zudem erfolgreich meine Ausbildung zur zertifizierten Commercial Projekt Managerin.

Marc Auerbach

Erfolgsstory Marc Auerbach

Mein erster Stopp bei Siemens im Bereich Gebäudetechnik, Area Vienna, war im Dezember 2014. Ich wurde als Werkstudent eingestellt mit dem Aufgabenbereich „Technical Sales“, also der technischen Angebotsausarbeitung. Im Zuge dieser Tätigkeit beschäftigte ich mich einerseits mit Kalkulationen für Brandmeldeanlagen und Sicherheitssystemen in Gebäuden.   

Im Laufe der Zeit wollte ich auch meine Kenntnisse in der Comfort-Abteilung, also der Building Automation, verbessern und bekam die Möglichkeit auch Angebote für diesen Bereich zu erstellen und konnte mir dadurch auch hier einen genaueren Überblick verschaffen und so Neues lernen.

 

Da ich während meines Masterstudiums „Umwelt- & Bioressourcen Management“ auf der Universität für Bodenkultur den Schwerpunkt Energietechnik und nachhaltiges Management gewählt hatte, konnte ich das bereits auf der Universität Erlernte während meiner Werkstudententätigkeit gut in die Praxis umsetzen und so eine gute Mischung aus Theorie und Praxis für mich nutzen.

Ihr Talent

Sie haben das Talent. Wir haben den Job.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sie haben Ideen für die digitale Zukunft?

Siemens Österreich ist eines der größten Softwareunternehmen der Industrie. Wir elektrifizieren. Wir automatisieren. Wir digitalisieren. Wir verändern die Welt mit unseren Ideen und mit Verantwortung.

Möchten auch Sie die Welt verändern? Mit Ihren Ideen?

Dann bewerben Sie sich noch heute bei Siemens Österreich. Be part of it!

Emese Krajczar freut sich auf Ihre Nachricht!

Siemens Gebäudetechnik beim TU Talenteprogramm 2019

Siemens Smart Infrastructure stellt sich vor

Gebäudetechnik bei Siemens

Bessere Performance, geringere Betriebskosten, sowie zufriedene Gebäudebetreiber und Nutzer: Die Anforderungen an Gebäude und Infrastrukturen wachsen ständig – und damit auch an die Gebäudetechnik. Als zuverlässiger Technologiepartner sorgen Siemens Gebäudelösungen und Services für sichere, energieeffiziente, wirtschaftliche und komfortable Gebäude und Infrastrukturen. Siemens erfüllt Ihre individuellen Bedürfnisse dabei mit gewerkeübergreifenden Lösungen, die alles vereinen – von Brandschutz und Sicherheit über intelligente Gebäudeautomation und ein zentrales Gebäudemanagement bis hin zu passenden Services. Auch für anspruchsvolle Umgebungen wie Data Center und die Life-Science-Industrie. Die durchgängige Vernetzung von der Sensor- und Melderebene bis zum Gefahren- und Gebäudemanagement ermöglicht digitale Datenflüsse. Diese tragen dazu bei, Ihre Gebäude-Performance zu steigern und Ihre Schutz- sowie Sicherheitskonzepte zu verbessern. Zudem ermöglicht die Digitalisierung eine effiziente, präventive Fernwartung und proaktive Überwachung Ihrer Anlagen und Systeme. Und das alles bei höchster Datensicherheit.
Creating Perfect Places

Perfekte Orte schaffen: aber wie?

Dank der Digitalisierung können wir mit Gebäuden kommunizieren. Jeden Tag, jede Stunde und jede Sekunde generieren intelligente Geräte enorme Datenmengen. Die Kommunikation mit Gebäuden ist der Schlüssel für perfekte Orte. Als führendes Unternehmen im Bereich der digitalen Transformation wissen wir, wie wir diese Daten nutzbringend verarbeiten können, um ein übergeordnetes Ziel zu erreichen: die Leistung der Gebäude unserer Kunden kontinuierlich zu verbessern.

Damit Saurier im Sommer nicht schwitzen

Perfektes Klima im Museum
Das Naturhistorische Museum heißt jährlich zahlreiche BesucherInnen willkommen, die die außergewöhnlichen Ausstellungsstücke von unwiederbringlichem Wert bewundern wollen. Während es in den Besucherräumen im Winter warm und im Sommer kühl sein soll, brauchen die im Tiefenspeicher gelagerten Exponate konstant niedrige Temperaturen. Die moderne Siemens Regelungstechnik kann auf diese individuellen Bedürfnisse eingehen, und sorgt so für das perfekte Klima im Museum.