Pilotfabriken Österreich

In Wien, Graz und Linz wird an der digitalen Zukunft der Industrie geforscht.

Digitalisierung zum Anfassen

Die industrielle Produktion wird in Zukunft schneller, flexibler, individueller, kostengünstiger, sicherer, energiesparender und umweltfreundlich sein – und dies bei gleichbleibender Qualität.

In den Pilotfabriken entwickelt Siemens Österreich gemeinsam mit anderen Unternehmen und technischen Universitäten Zukunftslösungen für die Industrieproduktion.

 

Es werden neue Methoden der Fertigung erforscht, damit sie später von den Unternehmen in ihre reguläre Produktion aufgenommen werden können.

Die Idee der Pilotfabriken

In der digitalisierten Fabrik der Zukunft tauschen Menschen, intelligente Maschinen, Logistiksysteme und Betriebsmittel untereinander eigenständig Informationen aus und steuern sich gegenseitig.

Damit das gelingt, müssen Produktionssysteme verstärkt digitalisiert und vernetzt werden. Unternehmen benötigen dafür neue Methoden und Verfahren, die sie außerhalb des regulären Betriebs entwickeln und testen müssen. Genau hier setzt die Idee der Pilotfabriken an.

Die Pilotfabriken werden als Lernlabor für die Weiterbildung von Studierenden und Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen genutzt. Studierende lernen die gesamte Wertschöpfungskette kennen - von der Konstruktion über die Produktion und Montage bis zu Qualitätssicherung und Logistik. Fachkräfte aus dem Produktionsbereich wiederum werden durch neue Ideen inspiriert, die sie in den eigenen Betrieben umsetzen können. An realen Industriemaschinen und Logistiksystemen werden im Labor neue Entwicklungen getestet und Produktionsverfahren erprobt, bevor diese in die reguläre Produktion einfließen.

Siemens beteiligt sich als einziges österreichisches Industrieunternehmen an allen drei Pilotfabriken in Wien, Graz und Linz und stattet sie mit Siemens Produkten aus, wie dem offenen IoT Betriebssystem MindSphere, Edge-Computing, SIMATIC Automatisierungslösungen, SINUMERIK, SINAMICS, Motoren, Energieeffizienz-Tools, RFID-Ortungslösungen oder der PLM (Product Lifecycle Management)-Software Teamcenter, Siemens NX und high-end Simulationstools. Ziel ist es, ein durchgängiges Datenmodell zu schaffen, das zeigt, wie Digitalisierung in der Praxis bereits funktioniert. Es verbindet automatisch alle Schritte miteinander - von der individuellen Konfiguration und Bestellung eines Produkts über konstruktive Anpassungen bis hin zur Teilefertigung und Montage.

Die Standorte der Pilotfabriken Österreichs

Erfahren Sie mehr über die Showcases der einzelnen Standorte im Detail
Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!