smart. digital. klimaneutral.

Wir stärken mit unseren Kunden den Wirtschaftsstandort Österreich und erhalten unsere Welt lebenswert.

Unsere Lösungen für die Welt von morgen.

Der Kampf gegen den Klimawandel ist eine der wichtigsten Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung. Siemens trägt mit smarten Technologien und digitalen Lösungen dazu bei, die Schadstoffbelastung in unserer Atmosphäre einzudämmen und hat sich öffentlich dazu verpflichtet, bis 2030 ein klimaneutrales Unternehmen zu werden. Allein im Geschäftsjahr 2019 haben wir unseren CO2-Ausstoß um mehr als 10 Prozent verringert. Seit 2014 konnten wir unsere Emissionen sogar um etwa 41 Prozent reduzieren – von 2,2 Millionen Tonnen auf 1,3 Millionen Tonnen CO2 im Geschäftsjahr 2019.
Mit unserem weltweit führenden Smart-City-Energieforschungsprojekt in der Seestadt Aspern in Wien zeigen wir durch intelligente Lösungen enorme Einsparungspotenziale auf. Im urbanen Bereich ist der Hebel für klimaschonende Anwendungen besonders groß.
Wolfgang Hesoun, Vorstandsvorsitzender Siemens AG Österreich

Umwelttechnologien von Siemens

0 Mio.

 

Durch unsere Umwelttechnologien haben wir im letzten Jahr unseren Kunden dazu verholfen, 48 Millionen Tonnen CO2 einzusparen.

Siemens Österreich unterstützt die Anstrengungen zur Erreichung der Klimaziele mit verschiedenen Lösungen aus seinem Umweltportfolio: Etwa in den Bereichen Energie, Gebäude und Mobilität sowie auch durch innovative Nachhaltigkeitsprojekte wie dem Campus Microgrid – ein umfassendes, intelligentes System zur Optimierung des Energie- und Wärmebezugsmanagements am Standort in Wien Floridsdorf, das den CO2-Fußbadruck des Unternehmens deutlich verkleinert.

Nachhaltigkeit bei Siemens

Erfolgsbeispiele aus unseren Nachhaltigkeitsaktivitäten

Unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten sind ein Schlüsselelement zur erfolgreichen Umsetzung des Siemens-Strategieprogramms „Vision 2020+“. Unser Verständnis von Nachhaltigkeit basiert auf den Werten unseres Unternehmens – verantwortungsvoll, exzellent, innovativ. Wir definieren nachhaltige Entwicklung als das Mittel, profitables und langfristiges Wachstum zu erzielen.

Siemens wird CO2-neutral

0 %

des Stromverbrauchs unserer globalen Standorte werden mit Ökostrom abgedeckt

0 %

CO2-Reduktion seit Start des CO2-Reduktionsprogrammes

> 20 Mio.

Euro erwartete jährliche Einsparung operativer Kosten ab 2020

Siemens macht's vor. Unser Vorhaben, bis 2030 klimaneutral zu werden, setzen wir schon heute in Taten um.

Siemens Umweltportfolio

Siemens Umweltportfolio – Innovationen machen uns erfolgreich

Seit nahezu 170 Jahren sind weiterführende Ideen, neue Konzepte und erfolgreiche Geschäftsmodelle die Garanten unseres Erfolgs. Unsere Innovationen verharren nicht bei der reinen Idee, sondern überzeugen am Markt und setzen Maßstäbe.
Wir investieren seit Jahren in Lösungen und Produkte, die den Energieverbrauch optimieren und den CO2-Ausstoß senken. Damit lassen sich Effizienzsteigerungen nicht nur in der Industrie, sondern auch bei Endkunden – Stichwort Smart City – realisieren.
Wolfgang Hesoun, Vorstandsvorsitzender Siemens AG Österreich
41% CO2-Reduktion seit Start des CO2-Reduktionsprogrammes

Siemens transformiert Betriebe und die Gesellschaft

Auch unseren Kunden haben wir im letzten Jahr mit neuester Technik dazu verholfen, weltweit 48 Millionen Tonnen CO2 einzusparen. So realisierte Siemens Österreich die erste solarbetriebene Großanlage zur Meerwasserentsalzung am Persischen Golf oder sorgt bei der Brau Union mit einer werksübergreifenden Software-Lösung für das Energiemonitoring und -management für mehr Transparenz und Effizienz im Umgang mit Ressourcen.

Gemeinsam mit unseren Partnern finden wir Lösungen für eine lebenswerte Umwelt. Für eine klimagerechte Stadtentwicklung machen wir Gebäude smart und emissionsarm. Wir sorgen für eine stabile und effiziente Energieversorgung und bringen Individualität in die digitale Produktion.

Erfahren Sie mehr über unsere Referenzprojekte

Mit Siemens zu mehr Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Brau Union Österreich AG

Best Practice für mehr Energieeffizienz

Mit einer umfassenden Energiemanagementlösung unterstützt Siemens die Brau Union Österreich AG dabei einen effizienten und nachhaltigen Ressourceneinsatz in ihren Brauereien sicherzustellen.
So funktioniert ein werkübergreifendes Energiemanagement mit skalierbarem Aufbau.

Erfahren Sie mehr zur Brau Union

Coca‑Cola HBC Österreich

Coca-Cola steigert Energieeffizienz

Weniger Abfall, sinkender Wasserverbrauch, geringere Emissionen: mit einem Energiemanagementsystem kann das Coca-Cola-Werk im österreichischen Edelstal den Verbrauch von Ressourcen und Energie detailliert analysieren.
Uns ist es wichtig verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen und unsere Produkte so umweltschonend und CO2-effizient wie möglich produzieren.
Theresa Fleischberger, Umweltmanagerin bei Coca‑Cola HBC Österreich
High-Speed Abfüllleistung und sehr energieeffizient.

Erfahren Sie mehr zu Coca-Cola

REXEL Austria GmbH

Einziges CO2-neutrales Logistikzentrum im Land

Elektrogroßhändler REXEL wird mit MindSphere und Energiemonitoringssystem zum Energiesparchampion.
Heute haben wir unseren Stromverbrauch um 15 Prozent gesenkt, sind Pioniere im Energiemanagement und haben nebenbei ein neues Geschäftsmodell gefunden.
Alexander Wunderer, REXEL Energieexperte
Dass Energie sparen bedeutet, Geld zu sparen, wissen alle. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Erfahren Sie mehr zu REXEL

Entsalzungsanlage in Al Khafji, Saudi-Arabien

Moderne Entsalzung: Trinkwasser aus dem Meer

Meerwasserentsalzung nach dem Umkehrosmose-Prinzip, Energie aus erneuerbaren Quellen reduziert CO2-Ausstoß

Meerwasserentsalzung in Wüstengebieten

Neueste Technologie und Sonnenkraft für Trinkwasser.

Erfahren Sie mehr über Meerwasserentsalzung

Boutiquehotel Hotel Stadthalle

Fünf Sterne für die Nachhaltigkeit

Vor bald zehn Jahren hat in Wien das weltweit erste Stadthotel mit Null-Energie-Bilanz eröffnet. Bis heute gilt es als Vorzeigebetrieb. Nicht nur die technischen Systeme bewähren sich nach wie vor – auch das Engagement der Inhaberin ist ungebrochen.
Die große Kunst besteht darin, anspruchsvolle Technik und maximalen Wohlfühlfaktor für den Gast miteinander zu verbinden.
Michaela Reitterer, Inhaberin des Boutiquehotels Stadthalle
Den ökologischen Fußabdruck verringern

Erfahren Sie mehr über das Boutiquehotel Stadthalle

Stadtentwicklungsgebiet Aspern Seestadt

Digitaler Gebäudezwilling spart bis zu 30 Prozent Kosten

Schon in der Planungs- und Errichtungsphase wurde mit „Building Information Modeling“ (BIM) ein digitaler Gebäudezwilling erstellt, wodurch nachhaltige Bauprozesse und eine kosteneffizientere Nutzung sichergestellt werden.

BIM von der Planung bis zum Betrieb eines Gebäudes

Das innovativste und nachhaltigste Energieeffizienzprojekt Europas

Seestadt Aspern Broschüre herunterladen

Sparen mit dem digitalen Gebäudezwilling

Mehr über Building Information Modeling

Wildschönau

Eine Gemeinde macht sich energiefit

Bis 2022 will sie alle öffentlichen Gebäude umweltfreundlich beheizen.
Wir tragen unser Engagement aktiv nach außen, wollen Bewusstsein schaffen und unsere Leute motivieren, auch bei ihnen zu Hause in diese Richtung zu gehen.
Vizebürgermeister Wildschönau, Norbert Moser
Energie und Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil

Erfahren Sie mehr über Energie und Nachhaltigkeit in der Gebäudetechnik

Siemens Campus Microgrid

Kleines Netz, große Wirkung

Intelligente Ladeinfrastruktur, CO2-Reduktion und eine sichere Stromversorgung kennzeichnen das Projekt, dessen Fertigstellung im Sommer 2020 erfolgen wird.

Ein umfassendes, intelligentes System zur Energieoptimierung

Microgrids ermöglichen es, die immer größer werdenden Herausforderungen bei der sicheren wie auch der zuverlässigen Bereitstellung elektrischer Energie sowie der Optimierung des Energiehaushalts bei gleichzeitiger Reduktion des CO2-Footprints zu meistern. Das Projekt ist in Verbindung mit der Infrastruktur eines bestehenden Industriebetriebs in der Kombination Photovoltaik, Batteriespeicher, Microgrid-Controller, Laststeuerung und optimierte Ladelösungen für Elektromobilität einzigartig und bietet zahlreiche Möglichkeiten für innovative Forschung. Der Showcase zeigt auch, wie intelligente Komponenten zur Laststeuerung im Microgrid dazu beitragen können, Elektromobilität in das bestehende lokale Verteilnetz zu integrieren, ohne einen zusätzlichen Netzausbau durchführen zu müssen.

Intelligente Energieoptimierung

Erfahren Sie mehr über Microgrids

Kontakt

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne weiter!

Wir sind immer für Sie da!

Jetzt Kontakt aufnehmen!