Brauhaus-Kulinarik im richtigen Licht

Der KNX Universaldimmer bringt die Beleuchtung in Schwung.

Siemens rückt Brauhaus-Kulinarik ins richtige Licht

Gäste wollen sich in einem Restaurant wohl fühlen. Deshalb spielt die Beleuchtung eine wichtige Rolle. Das Restaurant Brauwerk in St. Gallen setzt deshalb auf den KNX-Universaldimmer von Siemens. Damit trägt das Unternehmen zusammen mit dem Systemintegrator Eibrom zu einem gelungenen (Licht-)Ambiente bei.

Im Restaurant Brauwerk in St. Gallen, der Kreativ-Spielwiese der Brauerei Schützengarten, sind verschiedene LED-Leuchten im Einsatz, die für eine einladende Atmosphäre sorgen. Für den Betrieb ist daher von Vorteil, wenn Lichtszenen vorprogrammiert sind und das Licht den Gegebenheiten im Restaurant mit nur einem Knopfdruck angepasst werden kann. Die Firma Eibrom, ein Systemintegrator mit Spezialgebiet Smart Home, erhielt vom Brauwerk die Aufgabe, die verschiedenen LED-Leuchten mittels einer KNX-Steuerung perfekt zu dimmen. Das knifflige an der Aufgabe: LED-Leuchten sind nicht einfach zu dimmen, da sie flackern können. 

Die Vorteile des LED-Dimmers von Siemens sind, dass er keine Mindestlast hat und verschiedene Dimmkurven einstellbar sind.
Florian Hutter, Systemintegrator bei Eibrom GmbH

Vorteil: Verschiedene Dimmkurven

Eibrom entschied sich für den LED-Universaldimmer von Siemens, der dank der benutzerdefinierten Dimmkurve das Flackern eliminiert. Dazu Florian Hutter von Eibrom: „Die Vorteile des LED-Dimmers von Siemens sind, dass er keine Mindestlast hat und verschiedene Dimmkurven einstellbar sind. Zudem sind diverse Logikfunktionen und die Möglichkeit der Kanalbündelung weitere Pluspunkte.“ Philipp Herzog, der zuständige Verkäufer bei Siemens ergänzt: „Durch die einheitlichen Funktionen und die einfachen Einstellungen konnte Eibrom das Projekt effizient programmieren. Dies hat für den Systemintegrator den Vorteil, dass er beim Engineering und auf der Baustelle Zeit spart.“ Wichtig war auch die Vorarbeit des Elektroplaners Schmidheiny Engineering AG. Für Herrn Schmidheiny waren ebenfalls die guten Dimmfunktionen ausschlaggebend. So war die gute Zusammenarbeit zwischen Eibrom und Schmidheiny für die neue Lichtsteuerung im Brauwerk ein Erfolgsfaktor.