Alle Gewerke vereint mit Desigo CC

Das Regionalspital Bellinzona e Valli in Bellinzona ist ein multispezialisiertes öffentliches Krankenhaus mit moderner Infrastruktur und fortschrittlicher Medizinaltechnik, das 220 Betten beherbergt. Um auch im Bereich des Brandschutzes und der Klimatisierung die höchste Qualität zu gewährleisten, entschied sich die Spitalverwaltung für eine Modernisierung der technischen Anlagen.

Aufgrund des hohen Alters der bestehenden Brandlöschanlagen beauftragten die Bauverantwortlichen 2017 Siemens mit der Erneuerung. Damiano Ulrich, Fachmann Anlagenbau, erklärt: «Siemens bot uns die Möglichkeit an, sowohl Anlagen aus der Safety-Reihe als auch Lösungen zur Steuerung der Hausautomation innerhalb eines einzigen Managementsystems zu vereinen.» Ausserdem war Siemens am besten dafür gerüstet, zusammen mit dem Kantonsspital die Herausforderung einer Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs während der Sanierungszeit in einem besonderen Umfeld sowie während einer Pandemiesituation zu meistern. Der Auftrag umfasste den Ersatz sämtlicher Brandmelder, der Brandmeldesteuerungen und der Anzeigen. Zugleich sollten sämtliche Brandmeldesteuerungen als Ersatz des veralteten Kupferkabelsystems ans Glasfasernetz angeschlossen werden. Parallel zur Anlagenerneuerung wurde die gebäudeintegrierte Management- und Überwachungsplattform Desigo CC eingebaut. Laut Damiano Ulrich steigert diese durch «einen massiv vereinfachten Zugang zu den Systemen über eine einzige Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine» die Effizienz erheblich.

Künftig noch mehr Komfort für Patienten und Personal

Für die Klimatisierung ging es im Wesentlichen darum, die bestehenden Anlagen mit Desigo PX Prozessoren auszurüsten. Dabei sollten, wo immer möglich, die vorhandenen Geräte beibehalten und ins kombinierte Gebäudemanagementsystem integriert werden. Damiano Dagano, Fachmann für Anlagentechnik, fasst das Projekt wie folgt zusammen: «Ziel war die Erneuerung sämtlicher Komponenten der älteren Generation und die Zusammenführung des gesamten Anlagenmanagements innerhalb eines einzigen Produkts. Zugleich wurden auch die HLK-Anlagen der Standorte Acquarossa und Sementina ersetzt und integriert. Sie werden über den Server in Bellinzona gesteuert, während der Standort Faido mit einem dedizierten Desigo CC-Server ausgestattet wurde, der die HLK-Anlagen und Brandlöschanlagen steuert.» Die Arbeiten, die sich zum Teil noch in der Ausführungsphase befinden, hängen sehr stark vom täglichen Betrieb ab, da ein Unterbruch der erbrachten Dienstleistungen nach Möglichkeit auf ein Minimum reduziert oder ganz verhindert werden muss. Andererseits benötigt eine sich stetig wandelnde Umgebung wie ein Krankenhaus flexible Produkte, die sich mühelos an neue Bedürfnisse anpassen lassen. Gemäss Damiano Dagani ist klar, dass «sich die an allen Standorten betriebenen Siemens-Produktreihen als verlässlich und langlebig erwiesen haben.»

05.08.2021