Dantong Yang

In der Planung von Nachhaltigkeit haben wir die Nase vorne

Dantong Yang, Systems Engineer for BIM and Digitalization, Siemens Smart Infrastructure, Zug
Was wir tun

«Building Information Modeling – in der Planung von Nachhaltigkeit haben wir die Nase vorne.»

Für ihre Masterarbeit vor drei Jahren suchte Dantong Yang ein Umfeld, das, genauso wie sie, in grösseren Dimensionen denkt. Sie wurde fündig in der zentralen Forschungsabteilung von Siemens in München. Ihre Arbeit bedeutete damals ein Durchbruch in der Energiesimulation der Gebäudetechnik. Heute ist Dantong Yang bei Siemens spezialisiert für die Digitalisierung der Gebäude- und Bauindustrie, wo sie wertvolle Daten für die Zukunft generiert.

Dantong Yang studierte an den Universitäten in Shanghai und Stuttgart Gebäude- und Energietechnik und hatte schon als junge Frau grosse Pläne. «Ich wollte schon immer die Probleme der Menschen lösen und damit die Welt ein bisschen besser machen,» sagt sie mit einem Schmunzeln. Doch sie meint dies durchaus ernst. «Während meines Studiums arbeitete ich bei unterschiedlichen Unternehmen in der Gebäudetechnik – in der Herstellung, in der Beratung, im Software-Bereich und in der Forschung,» ergänzt sie. Ihr wurde jedoch schnell klar, dass sie für ihre Masterarbeit in der Gebäude- und Energietechnik ein Umfeld benötigt, das in grösseren Dimensionen denkt – zeitlich genauso wie fachlich.

 

Vor vier Jahren bewarb ich mich für meine Masterarbeit bei Siemens Corporate Technology – der zentralen Forschungsabteilung von Siemens in München. Mein Thema war «Automatisierte Energiebewertung für Gebäude mit hohen Qualitätsanforderungen - mit BIM als Datenbasis.» Ihr Auftraggeber war Christian Frey, Innovation Manager bei Smart Infrastructure. Er ist überzeugt, dass Yang’s Masterarbeit, Gebäude bereits in der Planung energetisch analysieren und optimieren zu können, ein Durchbruch bedeutet. «Mich freut natürlich besonders, dass meine Masterarbeit einen Teil dazu beiträgt, dass Siemens in der BIM-Welt weiterhin die Nase vorne hat.» Nach ihrer Masterarbeit stieg Dantong Yang in den Bereich Technology and Innovation ein und fand im CTO Office bei Siemens Smart Infrastructure eine neue Heimat.

Mich freut natürlich besonders, dass meine Masterarbeit ihren Teil dazu beiträgt, dass Siemens in der BIM-Welt weiterhin die Nase vorne hat.
Dantong Yang, Systems Engineer for BIM and Digitalization, Siemens Smart Infrastructure, Zug

Das Potenzial von BIM mit Digital Twins voll ausschöpfen

Heute schöpft Dantong Yang das Potenzial von BIM mit umfassenden 360-Grad-Anwendungen aus, bei denen sie Kunden, Konkurrenten, Technologie und Software-Hersteller und mehr mit einbezieht. «BIM eröffnet spannende Perspektiven – für Architekten, Ingenieure, Unternehmer und Gebäudenutzer,» erklärt Dantong Yang. Damit Gebäude über alle Gewerke und über den gesamten Lebenszyklus hinweg komplett verzahnt geplant, gebaut und betrieben werden können, wird ein digitaler Zwilling (Digital Twin) kreiert, der sämtliche Daten abbildet. Yang hat dazu eine Web-Applikation entwickelt, die auf Cloud Computing basiert. Dieses spannende Simulationstool umfasst eine Vielzahl von Parametern, die angewählt werden können – vom Gebäudetyp (Fabrikgebäude, Verwaltung, Krankenhaus, etc) über die Stadt, in der sich das Gebäude befindet, das Klima in der Region (gespeichert während der letzten 100 Jahre), die Art der Gebäudeisolation, die verschiedenen Raumgrössen sowie zahlreiche weitere gebäuderelevante Daten. «Mit einem Klick spielt man verschiedene Szenarien bezüglich der Gebäudeautomation durch und erhält als Resultat einen verbindlichen Report mit Daten aus der Zukunft über den jährlichen Energieverbrauch und die Kosten,» erklärt Yang. 

 

Das System ist dynamisch – ändert man beispielsweise die Isolation des Gebäudes sieht man sofort die Auswirkungen im Energieverbrauch, beim CO₂-Ausstoss sowie bei den Kosten. Der Nutzen für Kunden, aber auch für die Umwelt liegt auf der Hand. «Innovative Ideen so umzusetzen, dass diese dem Kunden einen Mehrwert verschaffen und gleichzeitig die Umwelt entlasten – genau das ist meine Leidenschaft,» versichert Dantong Yang. 

Innovative Ideen so umzusetzen, dass diese dem Kunden einen Mehrwert verschaffen und gleichzeitig die Umwelt entlasten – genau das ist meine Leidenschaft.
Dantong Yang, Systems Engineer for BIM and Digitalization, Siemens Smart Infrastructure, Zug

«Niemand ist Experte oder Expertin für die Zukunft. Wir sind alle bloss Experten für die Vergangenheit,» philosophiert sie. Auf dem Weg ins digitale Zeitalter begegnen wir spannenden Neuheiten, aber auch grossen Unbekannten. «Es liegt in der Verantwortung unserer Generation, die Zukunft zu formen und uns mit neuen Technologien und den richtigen Menschen auf den Weg zu machen,» sagt Yang. Genau dies wolle sie bei Siemens tun.