Siemens Schweiz AG ist neu Technologiepartner von Cargo sous terrain

Das digitale Gesamtlogistiksystem Cargo sous terrain (CST) verändert den Gütertransport der Zukunft revolutionär. Kleinteilige Güter sollen künftig unterirdisch transportiert werden und so den Strassen- und Schienenverkehr entlasten. Siemens Schweiz AG ist neu Technologiepartner von CST und wird das Projekt mit seinem breiten Know-how bereichern können. 

Das Güterverkehrsaufkommen in der Schweiz wird bis 2040 im Vergleich zum Jahr 2010 um 37 % steigen, dies sagen Schätzungen des Bundesamtes für Strassen und des Bundesamtes für Raumentwicklung. Dieses Wachstum können die heutigen Verkehrswege nicht tragen: Es sind also neue, innovative Lösungsansätze gesucht die Güterverkehrswege auszubauen. Cargo sous terrain (CST), das digitale Gesamtlogistiksystem, ist eine innovative Lösung dafür. CST entlastet Schienen und Strassen, reduziert die Umweltbelastung und sorgt für die pünktliche Lieferung von Waren für alle. Dazu werden Produktions- und Logistikstandorte mit städtischen Zentren durch Tunnels verbunden. Die erste Teilstrecke des Netzwerkes verbindet ab 2031 den Raum Härkingen-Niederbipp mit Zürich. Die Strecke ist rund 70 km lang und verfügt über 10 Anschlussstellen (Hubs). Das Netzwerk soll anschliessend bis 2050 auf 500 km ausgebaut werden und wird Boden- mit Genfersee verbinden sowie Ableger nach Basel, Luzern und Thun enthalten.

 

Entscheidender Meilenstein für CST

 

Seit Anfang des Jahres debattiert das Parlament die gesetzliche Grundlage für das innovative Projekt. Die zuständige Parlamentskommission hat ihre Unterstützung für CST bekräftigt und mit dem Bundesgesetz zum unterirdischen Gütertransport (UGüTG) hat CST nun die benötigte gesetzliche Basis, damit das Projekt innerhalb gesicherter Rahmenbedingungen verwirklicht werden kann.

 

Gleichzeitig hat CST neue Hauptpartner gewonnen. Siemens Schweiz AG ist einer dieser Partner und wird das Projekt in Zukunft mit seinem breiten technologischen Know-how mitgestalten. «Mit Cargo sous terrain gehen wir den nächsten Schritt für einen nachhaltigen Gütertransport in der Schweiz und sind stolz darauf, Teil dieses revolutionären Projekts zu sein», hält Alex Beck, Leiter Business Excellence bei Siemens Schweiz, fest. CST verfolgt einen kollaborativen Ansatz und entwickelt sein Vorhaben schrittweise in Zusammenarbeit mit dem Markt und somit mit seinen Partnern. Als neuer Technologiepartner des Projekts hat Siemens Schweiz AG deshalb einen Platz im Verwaltungsrat erhalten und wird die smarte Infrastruktur der Zukunft mitgestalten können.  

 

Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Webseite von Cargo sous terrain ersichtlich. 

20.04.2021

Erfahren Sie mehr über Cargo sous terrain

Mehr Informationen