Siemens bleibt in der Schweiz auf Kurs 

Siemens verzeichnet in der Schweiz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 ein stabiles Ergebnis. Der Umsatz übertraf in den ersten sechs Monaten (1. Okt. 2021 – 31. März 2022) die Milliardengrenze und lag mit 1,079 Mrd. Franken leicht über dem Wert des Vorjahres (1,072 Mrd. Franken). Als einer der grössten Technologie-Arbeitgeber im Land beschäftigt Siemens per Ende März 2022 insgesamt 5'959 Mitarbeitende in der Schweiz, 71 mehr als zu Beginn des Geschäftsjahres. 

Matthias Rebellius, Vorstandsmitglied der Siemens AG, Präsident des Verwaltungsrats und Generaldirektor der Siemens Schweiz AG, sieht das Unternehmen sehr gut positioniert. «Unser Geschäft läuft stabil und die Nachfrage nach unseren Lösungen ist gross, nicht zuletzt dank unserem Umweltportfolio. Die Nachfrage nach Produkten für die effiziente Energieversorgung sowie für nachhaltige Gebäude- und Industrietechnik ist ungebrochen.»

 

Auch Gerd Scheller, Country CEO von Siemens Schweiz ist mit dem Geschäftsverlauf zufrieden: «Effiziente Lösungen, die gleichzeitig zur Dekarbonisierung beitragen, sind ein verlässlicher Treiber unseres Geschäfts. Bezüglich Nachhaltigkeit wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen. So evaluieren wir an unseren Standorten geeignete Dachflächen, die sich für die Installation grosser Solaranlagen eignen. In Zug haben wir bereits ein entsprechendes Projekt aufgegleist mit einem jährlichen Energieertrag von fast 1200 MWh. Dies entspricht ungefähr dem Verbrauch von 600 Zwei-Personen-Haushalten», so Scheller weiter. Die gewonnene Solarenergie nutzt Siemens Schweiz u.a. für die Speisung der firmeneigenen Ladeinfrastruktur. Diese wird an allen grösseren Standorten laufend ausgebaut und umfasst bereits mehr als 90 Ladepunkte im ganzen Land.

 

Siemens nimmt eine Schlüsselrolle ein bei der Digitalisierung der Infrastruktur und treibt die Dekarbonisierung voran. Das Unternehmen ist in allen Landesteilen und an über 20 Standorten präsent und verfügt über eine starke Marktstellung in der Gebäudetechnik und Energieverteilung (Smart Infrastructure) sowie in der Industrie- und Antriebstechnik (Digital Industries). Eine führende Marktposition in der Schweiz hat Siemens auch in der Bahntechnik (Siemens Mobility). Die eigenständigen Unternehmen Siemens Energy und Siemens Healthineers sind als führende Anbieter der Energieerzeugung respektive der Medizintechnik in der Schweiz präsent.

 

Die weltweiten Aktivitäten von Siemens Smart Infrastructure (SI) werden vom Hauptsitz in Zug gesteuert. Matthias Rebellius leitet als CEO dieses globale Geschäft mit rund 70 000 Mitarbeitenden.

12.05.2022