Siemens verfolgt ambitionierte Klimaziele

Um die Energiewende zu schaffen und die CO2-Ziele zu erreichen, braucht es das Zusammenspiel von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Für Siemens Schweiz sind die Pläne des Bundes und insbesondere das neue CO2-Gesetz der richtige Weg, um die Ziele der Energiestrategie 2050 zu erreichen. Die Modernisierung des Siemens-Campus in Zug und der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektroautos an allen Schweizer Firmen-Standorten sind wichtige Schritte zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2030.

Bereits im Jahr 2023 wird der Siemens Campus in Zug, der grösste Schweizer Standort des Unternehmens, die Klimaneutralität erreichen. Möglich wird dies durch den Einsatz intelligenter Gebäudetechnik, die Verwendung erneuerbarer Energien, den Verzicht auf fossile Energieträger und mit Hilfe energieeffizienter Produktionsanlagen. Die rund 70 Millionen Franken teure Sanierung des Bestandsgebäudes Theilerstrasse 1c in Zug startet im Mai 2021 und dauert zwei Jahre.

 

Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Vorsteherin Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), besuchte am 8. März 2021 den Siemens Campus in Zug und tauschte sich mit Vertretern des Siemens Schweiz Management Boards über das Bauprojekt, die neusten technologischen Möglichkeiten und die Klimaziele des Unternehmens aus. Für Gerd Scheller, Country CEO von Siemens Schweiz, hat der Bund die richtigen politischen Weichen gestellt, um den Klimaschutz in der Schweiz voranzubringen. «Wir engagieren uns deshalb bei den Initiativen ‘Schweizer Wirtschaft für das CO2-Gesetz’ und ‘CEO4Climate’», so Scheller.

 

Klimaneutralität bis 2030

Seit 2014 hat Siemens seine CO2-Emissionen weltweit um 54 % reduziert und deckt bereits 70 % seines globalen Strombedarfs durch Ökostrom. In der Schweiz, wo Siemens mit rund 5300 Mitarbeitenden der grösste Technologie-Arbeitgeber ist, hat das Unternehmen diverse weitere Umweltmassnahmen auf den Weg gebracht. So werden unter anderem alle Schweizer Firmen-Standorte sukzessive mit Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ausgerüstet. Mitarbeitende können an allen Schweizer Standorten gratis Stromtanken, dies gibt einen Anreiz auf umweltfreundliche Autos umzusteigen.

09.03.2021