Platzsparender Schalter für den Elektro-Grosshandel

Siemens packt die gesamte Funktionalität komplexer Schutzgeräte in nur eine Teilungseinheit: den FI/LS-Schalter 5SV1. Diese Weltneuheit bietet vielfältige Möglichkeiten für Elektriker und Elektro-Grosshändler, was sich im erfolgreichen Marktstart in der Schweiz widerspielt. 

 

Dass der FI/LS-Schalter 5SV1 im Markt sehr gut aufgenommen würde, hatte sich schon bei den ersten Produktpräsentationen abgezeichnet. Denn nicht nur in Neubauten ist der Einsatz der Schutzgeräte sinnvoll. Auch in Bestandsgebäuden können sie durch die schmale Baubreite ganz einfach nachgerüstet werden.

Der Erfolg im Schweizer Markt ist auch auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Siemens Schweiz und der Otto Fischer AG zurückzuführen. Die Nachlieferung an Otto Fischer erfolgte daher feierlich mit dem Elektrobus Bull-E von Siemens Schweiz. Bei der Übergabe der Schutzgeräte äussert sich Marco Burkard, Produktmanager bei Otto Fischer: «Es freut uns sehr, dass wir mit Siemens einen Weltkonzern mit regionaler Verankerung zu unseren Partnern zählen dürfen. Mit diesen Produkten können wir unsere Kunden bei täglichen Herausforderungen gewinnbringend unterstützen.» Doch auch Siemens freut sich über die Zusammenarbeit. Dazu Sebastian Gerber, Head of Low Voltage bei Siemens Schweiz: «Platzsparenden Lösungen sind in der Schweiz sehr gefragt. Unser neues Portfolio bedient genau dieses Marktbedürfnis. Die Otto Fischer AG unterstützt die Kunden mit einer umfassenden Beratung und einer effizienten Logistik. Dies ermöglicht uns eine ideale Bedienung der Kunden. Wir freuen uns über die erfolgreiche Kooperation.» 

FI/LS-Schalter 5SV1

FI/LS-Schalter vereinen Fehlerstromerfassung und Überstromschutz in einem Gerät. Mit dem neuen FI/LS-Schalter 5SV1 ist dies sogar in nur einer Teilungseinheit möglich. Dadurch können mehrere Schutzgeräte in einem Verteiler verbaut und bestehende Installationen einfach und platzsparend um neue Schutzfunktionen erweitert werden. Die Schutzgeräte lassen sich zusätzlich mit einem Brandschutzschalter- Block 5SM6 verbinden – und bieten so Personen-, Leitungs- und präventiven Brandschutz in nur zwei Teilungseinheiten. 

12.12.2019

Sebastian Gerber

Picture credits: Siemens