Elternschaft bei Siemens: Mitarbeitende unterstützen Mitarbeitende

Die Vorbereitung auf die Elternschaft und die Rückkehr ins Berufsleben sind einmalige, aber auch herausfordernde Momente. Beim Programm «Parents@work Peer Coaching» werden angehende und frischgebackene Eltern von ausgebildeten Siemens-Kolleginnen und -Kollegen darum tatkräftig unterstützt.

 

Die Geburt eines Babys stellt die Gestaltung des Lebensalltags erstmal auf den Kopf. Der gewohnte Rhythmus verschiebt sich, die Partnerschaft steht vor neuen Herausforderungen und die Vereinbarkeit von Job und Familie kann viel Energie kosten. «Veränderungen brauchen Mut und Energie. Plötzlich eine arbeitstätige Mutter zu sein, ist eine riesige Veränderung», erklärt Patrica Favre, Projektleiterin für Schulungen bei Siemens Mobility und Mutter zweier Töchter. Damit die berufliche Laufbahn möglichst gleichberechtigt und mit dem Familienleben ausbalanciert vereint werden kann, bietet Siemens Schweiz seinen Mitarbeitenden dieses spezielle Programm an. 

Auch für Väter

Mütter profitieren schon seit fünf Jahren vom Reintegration Peer Coaching Programm. Da Väter vermehrt einen aktiven Part in der Kinderbetreuung wahrnehmen, hat Siemens nach einer sechs-monatigen Pilotphase das Programm auch für Väter gestartet. Das Angebot steht nun beiden Elternteilen offen. «Dass auch ich als Vater eine verantwortungsvolle Aufgabe im Familienleben übernehme, ist für mich eine logische Schlussfolgerung», so Alain Debrot, Program Manager Data-Driven Sales Enablement bei Smart Infrastructures und Vater von zwei kleinen Söhnen

Begleitung durch interne Coaches

Das Parents@work Peer Coaching ermöglicht allen erwerbstätigen Eltern bei Siemens Schweiz eine persönliche Begleitung durch einen internen Coach, basierend auf dem Peer-to-Peer Coaching Ansatz. Geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben ihre persönlichen Erfahrungen, Tipps und Empfehlungen weiter. Die Coaches betreuen jeweils ein bis zwei Mütter, resp. Väter während ca. acht Monaten. Das Programm wird an allen Standorten angeboten, steht den erwerbstätigen Eltern von Siemens Schweiz kostenlos zur Verfügung und kann als Arbeitszeit verrechnet werden. 

Eine Win-Win-Situation

Dieses Programm bringt einen grossen Mehrwert für die Mitarbeitenden und das Unternehmen. «Ich sehe den Nutzen für das Unternehmen darin, talentierte Frauen in potenziell schwierigen Zeiten zu halten», erklärt Cheryl Benini, Global Head of Strategy von Smart Infrastructure. Das Parents@work Peer Coaching führt zu einem besseren Wohlbefinden am Arbeitsplatz und beeinflusst die Unternehmenskultur positiv – eine Win-Win-Situation für Mitarbeitende und das Unternehmen.

 

 

Das sagen unsere Coaches und Coachees zum Parents@work Peer Coaching:

27.08.2019

Alfred Ivic

Picture credits: Siemens