Industrie: MindSphere verwandelt Daten in Wissen und Geschäftserfolg

Die Digitalisierung stellt die Maschinenindustrie vor ganz neue Herausforderungen und verändert die gesamte Wertschöpfungskette – vom Produktdesign über die Planung und den Anlagenbau bis hin zur Instandhaltung. Siemens bietet Hardware- und Softwarelösungen an und stellt mit MindSphere die Basis bereit, um die Produktivität zu steigern und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschliessen.

MindSphere bildet als erstes System auf der digitalen Ebene den Lebenszyklus von Produktionsanlagen und ihren Komponenten vollständig ab. Das offene IoT-Betriebssystem ermöglicht durch das Erfassen und Analysieren grosser Mengen an Produktionsdaten, die Leistungsfähigkeit von Anlagen laufend zu verbessern. Die Herausforderung in der nutzungsbringenden Datenanalyse besteht nun darin, Algorithmen der Mustererkennung und des maschinellen Lernens richtig zu kombinieren und aufeinander abzustimmen – Big Data müssen in Smart Data umgewandelt werden. MindSphere unterstützt Anwender beim Auswerten und Nutzen dieser Smart Data. Mit der Verwendung von Smart Data werden nicht nur Prozesse optimiert, sondern es wird auch die Möglichkeit geschafft, völlig neue Geschäftsmodelle zu erzeugen: Maschinenbauer können Servicedaten aus den Maschinen auslesen und somit Störungsverursacher gezielter finden. Anlagenbauer können Störungen an den Maschinen so frühzeitig erkennen, dass es zu keinem Maschinenausfall kommt und OEMs können Empfehlungen aussprechen, wie die Produktion zu optimieren wäre. Bei guter Wartung können beispielsweise die Garantiezeit erweitert oder neue Geschäftsmodelle wie «Pay per Use» für Anlagen und Maschinen angeboten werden. Darüber hinaus können MindSphere-Nutzer künftig auch selbst Web-Dienste entwickeln, nutzen und verkaufen und sie als Basis für eigene digitale Services einsetzen.

Cloud-Plattform für digitales Service-Geschäft

Mit den MindApps stellt das MindSphere Ecosystem bereits eine Reihe von Applikationen für unterschiedliche Anwendungen zur Verfügung. Mit der MindApp «Fleet Manager», die MindSphere-Nutzer standardmässig erhalten, lassen sich sämtliche Daten innerhalb kürzester Zeit konfigurieren. Dank der MindApp «Manage MyMachines» können sowohl Werkzeugmaschinenhersteller, wie auch -nutzer den gesamten Maschinenpark abbilden und weltweit Produktionsstätten überwachen, um so deren Verfügbarkeit und Produktivität zu erhöhen. Schnell und einfach bindet die MindApp «Manage MyMachines» eine Steuerung an die MindSphere zur Erfassung, Analyse und Visualisierung von relevanten Maschinendaten. Anwender erhalten so Transparenz über den derzeitigen Maschinenzustand und die Maschinenhistorie. Die MindApp «KeepSecure!» erkennt Bedrohungen, Sicherheitslücken und Anomalien über MindSphere. Kunden erhalten Reports wie Sicherheitswarnungen, Statusberichte, aktuelle Gefährdungen oder eingeleitete Gegenmassnahmen direkt in der App.

MindSphere – aus Daten Geschäftserfolg generieren

Die Digitalisierung bietet enorme Verbesserungspotenziale in den verschiedensten Geschäftsbereichen eines Unternehmens. Nahtlos optimierte und digital integrierte Prozesse beschleunigen die Markteinführung innovativer Produkte und sie verkürzen Angebots- und Lieferzeiten. Ausserdem werden eine Vielzahl neuer Produktionsverfahren und Geschäftsmöglichkeiten in der produzierenden Industrie durch die digitale Technologie hervorgebracht.

28.11.2017

Miriam Schaller

Picture credits: Siemens Schweiz