Vorreiter in der Dekarbonisierung

Zur Bekämpfung der globalen Erderwärmung unterstützen wir das 1,5 Grad Ziel – mit unserem Antrieb, das Leben von Menschen zu verbessern.

Die Abkehr von der Nutzung fossiler Energieträger ist elementar, um das Klima zu schützen und unter dem Begriff Dekarbonisierung zu verstehen. Mit dem Übereinkommen von Paris wurde 2015 verabschiedet, dass die globale Erwärmung auf 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit begrenzt werden soll. Im Sinne des Klimaschutzes sieht sich Siemens als Vorreiter in der Dekarbonisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Insight Paper «Elektrifizieren, um zu dekarbonisieren»

Die Stossrichtung zur Dekarbonisierung des Strassenverkehrs ist klar und heisst Elektromobilität. Die Perspektiven, die sich mit der Elektrifizierung bieten, sind beeindruckend:

  • Elektroautos sind dreimal so effizient wie mit Benzin oder Diesel betriebene Autos.
  • Zur Zwischenspeicherung von Strom sind Elektroautos bestens geeignet.
  • Indem Energie ins Stromnetz zurückgespeist werden kann (Stichwort bidirektionales Laden), tragen Elektroautos zum Abbau von Leistungsspitzen und folglich zur Stabilisierung des Stromnetzes bei.
  • Bis 2035 rechnet der Verband Swiss eMobility mit bis zu drei Millionen Steckerautos in der Schweiz.
  • Es gilt die Ladeinfrastruktur in der Schweiz auszubauen und damit die nachhaltige Mobilität zu fördern.

Erfahren Sie mehr zu den vielversprechenden Lösungen der Elektromobilität, Trends, Zahlen und Fakten im Insight Paper «Elektrifizieren, um zu dekarbonisieren», das wir gemeinsam mit Swiss eMobility erstellt haben.

 

Zum Insight Paper

Dekarbonisierung für unsere Kund:innen

Mit dem Umweltportfolio unterstützen wir unsere Kund:innen auf dem Weg zur Dekarbonisierung. Damit einhergehend stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit der Kund:innen und leisten einen wichtigen Beitrag zum Ressourcen- und Klimaschutz.

Unsere Ambitionen im Bereich Dekarbonisierung

In Übereinstimmung mit den Zielen der Science Based Targets initiative (SBTi) erreichen wir als globales Unternehmen bis 2030 einen Net-Zero-Geschäftsbetrieb sowie eine Net-Zero-Lieferkette bis 2050. Das Fundament dafür legt unser DEGREE-Rahmenwerk.

DEGREE – Ein klarer Rahmen für Nachhaltigkeit

 

Bei Siemens heben wir unser ESG-Engagement mit unserem DEGREE-Rahmenwerk auf die nächste Stufe. Es ist ein 360-Grad-Ansatz für alle Stakeholder - unsere Kund:innen, unsere Lieferant:innen, unsere Investor:innen, unsere Mitarbeitenden, die Gesellschaften, denen wir dienen, und unseren Planeten. Indem wir uns mit den drei ESG-Aspekten befassen, bauen wir eine bessere Zukunft auf. Dies hilft uns, die Grenzen unseres Planeten einzuhalten, eine Kultur des Vertrauens, der Befähigung und des Wachstums zu fördern, integrative wirtschaftliche Chancen zu unterstützen und sicherzustellen, dass unsere Mitarbeitenden und Unternehmen widerstandsfähig und relevant bleiben, was auch immer die Zukunft bringt.

 

Wir haben uns klare, sehr ehrgeizige Prioritäten für die wichtigsten ESG-Themen gesetzt, die wir sowohl intern in unseren eigenen Betrieben als auch gemeinsam mit unseren Kund:innen vorantreiben werden. Das DEGREE-Rahmenwerk basiert auf unserer starken Erfolgsbilanz und auf unserer Technologie mit Sinn, die vollständig in unsere Geschäftsstrategie eingebettet ist. Wir bei Siemens wollen Nachhaltigkeit fördern, indem wir Werte für alle unsere Stakeholder schaffen, nachhaltiges Wachstum mit unseren Kund:innen vorantreiben und eine bessere Zukunft gestalten.

Lokale Initiativen im Bereich Dekarbonisierung

Siemens in der Schweiz trägt zum Ziel Net-Zero-Geschäftsbetrieb bis 2030 mit unterschiedlichen Massnahmen bei. Die Massnahmen zur Dekarbonisierung gründen auf vier Eckpfeilern.

Unsere Partner:innen zur Dekarbonisierung

 
  • swisscleantech ist der Wirtschaftsverband für eine klimataugliche Wirtschaft der Schweiz und zählt über 500 Mitglieder:innen aus allen Branchen. Mit den Mitglieder:innen bewegt swisscleantech Politik und Gesellschaft und sorgt dafür, dass die Schweiz bis spätestens 2050 Net-Zero erreicht.
  • Der Verband Swiss eMobility engagiert sich für die Entwicklung der Elektromobilität in der Schweiz und unterstützt die Schaffung von politischen und institutionellen Grundlagen.
  • öbu - der Verband für nachhaltiges Wirtschaften unterstützt Unternehmensvertreter:innen dabei, nachhaltiges Wirtschaften in die Unternehmensstrategie zu integrieren und umzusetzen.
  • SCAI ist eine gemeinsame Plattform von Unternehmen und weiteren Organisationen in der Schweiz, welche sich verpflichtend und nachweislich für den Klimaschutz einsetzen.

Kontakt

Möchten Sie den CO₂-Fussabdruck Ihres Unternehmens reduzieren? Unsere Expert:innen unterstützen Sie gerne auf Ihrem Weg zur Dekarbonisierung. Kontaktieren Sie uns.