Tradition und Technologie schliessen sich nicht aus

Mit Digitalisierung Prozesse in der Landwirtschaft optimieren. Die richtige Idee zur richtigen Zeit. Und eine kluge Digitalisierungsstrategie dahinter: So kann sich ein traditionelles Familienunternehmen auch in der Zukunft behaupten.  
Entdecken Sie Ihr Digitalisierungspotenzial! Wir beraten Sie gerne persönlich.

Schreiben Sie uns

Villiger Technik GmbH

Natürlich digital: mit Pioniergeist und technischem Know-how

Manchmal kann ein Urlaub zu brillanten Ideen führen. Wie im Fall von Bruno Villiger und einem Kollegen mit Gemüseanbaubetrieb. Dieser benannte ein Problem, das er bis dahin mit herkömmlichen Salatwaschanlagen hatte: sie können nicht richtig schleudern und hinterlassen Wasserrückstande zwischen den Blättern – wodurch die Haltbarkeit vermindert wird. Wäre es nicht möglich, ein schonendes System mit Schleuderfunktion zu bauen? Diese Überlegung lieferte Landwirtschaftstechniker Villiger und seinem Unternehmen, Villiger Technik GmbH, die Grundlage für eine neuartige Wasch- und Schleuderanlage – und fungiert dabei als gutes Beispiel für die Prozessoptimierung dank Digitalisierung.

Mit Innovationskraft zu Industrie 4.0

Dass das Unternehmen dabei auf Digitalisierung baute, beweisen die Produkte, die hinter der Innovation stehen. Nach einigen erfolglosen Versuchen mit einem anderen Produkt entschied sich Bruno Villiger letztendlich für eine Simatic S7-1500 CPU. Als Frequenzumrichter und Motorsteuerung für den Schleuderrotor und den Tauchlift kommt je ein modularer Frequenzumrichter Sinamics G120 zum Einsatz. Und dank TIA Portal konnte Villigers Sohn Andy die Maschine sogar selbst programmieren.  

Die Arbeit mit der Programmier-Umgebung war sehr angenehm – auch mit wenig Erfahrung mit Siemens-Steuerungen.
Andy Villiger, Villiger Technik GmbH

Tatkräftige Unterstützung erhielt Villiger Technik GmbH dabei von Siemens-Mitarbeitenden, für die sich gar nicht erst die Frage stellte, ob auch ein kleines Projekt die volle Unterstützung verdient. «Der Enthusiasmus hat uns begeistert. Hier stehen ein technisch versierter Mann und ein Pionier, die eine Marktlücke entdeckt haben. Wir glauben nach wie vor an die Innovationskraft der Schweizer Industrie», so Ansprechpartner Markus Ingold.

Vollautomatisierte Salatschleuder befriedigt höchste Qualitätsansprüche

Natürlich hat jede Neuentwicklung ihre ganz eigenen ‹Kinderkrankheiten›, die bewältigt werden wollen. Dennoch kann sich die vollautomatisierte Salatschleuder schon jetzt sehen lassen: die Maschine wurde so konstruiert und programmiert, dass es nicht mehr vier Personen braucht, um die Salate zu waschen. Das erledigt nun ein Einziger. Zudem wäscht die Anlage jetzt 450 Kisten Salat pro Stunde – die Zahl soll in Zukunft nochmals steigen.

Aber auch qualitativ betrachtet punktet die neue Salatwasch- und -schleuderanlage aus dem Hause Villiger. Die Ausrichtung der Schleuderbewegung erfolgt an einer vertikalen Achse. So staut sich kein unnötiges Wasser zwischen den Blättern. Nasse Lagerräume gehören jetzt der Vergangenheit an – genauso wie faulende und welke Salatblätter.

Ein bedeutender Vorteil für den Gemüseanbaubetrieb von Thomas Käser, denn mit dem innovativen Verfahren kann entsprechende Qualität bis zum Endkunden garantiert werden – so entfällt z. B. auch der Druck von Abnehmern. Ausserdem wird Zeit gespart, denn das Produkt lässt sich sofort weiterverkaufen. «Die Anschaffung hat sich gelohnt – wir haben eine sehr hohe Kundenzufriedenheit», erklärt Thomas Käser. Und weiter: «Wenn wir die Maschine nicht hätten, hätten wir einen Haufen Beanstandungen und kämen unter Druck von unseren Abnehmern, weil wir die Qualität nicht liefern können». Zudem wird das Team bald mit der Vermarktung der Wasch- und Schleuderanlage beginnen.

Individuelle Beratung

Entdecken Sie Ihr Digitalisierungspotenzial! Wir beraten Sie gerne persönlich.

Schreiben Sie uns