Mit skalierbaren Lösungen zum perfekten Druckergebnis

Druckmaschinen Key Visual

Erfolgreich in die Zukunft – mit bewährten Standards und digitalen Lösungen

Als Automatisierungszulieferer ist uns bewusst, dass sich die Druckindustrie aktuell in einer spannenden Phase ihrer Entwicklung befindet. On-Demand-Produktion, gestiegene Erwartungen an Qualität und Raffinesse sowie der Trend zu immer kürzeren Jobs und individuelleren Produkten erhöhen die Anforderungen an eine moderne Druckmaschine. Die Digitalisierung und technologische Innovationen eröffnen neue Wege und Möglichkeiten. Nur mit einer intelligenten Systemlösung für Ihre Automatisierung können Sie eine nachhaltige Zukunft für Ihr Unternehmen aufbauen. Jahrelange Erfahrung, fundiertes Branchenwissen und flexible Produktkomponenten machen uns zum zuverlässigen Partner für die anstehenden Herausforderungen. Mit unserem Digital Enterprise Portfolio kombiniert mit flexiblen Standardanwendungen kommen Sie schneller zum perfekten Ergebnis.

Digitalisierung

Vorteile über den gesamten Produktlebenszyklus

So vielfältig wie die bedruckten Produkte sind auch die dafür eingesetzten Druckmaschinen. Immer schneller immer individuellere Produkte effizient auf den Markt bringen – das ermöglicht unser Digital Enterprise Portfolio. Basis der Digitalisierung ist die Verbindung der realen mit der virtuellen Welt. Mit dem umfassenden digitalen Zwilling über den gesamten Lebenszyklus sowie multiphysikalischer Simulation verbessern Sie kostensparend das Design Ihrer Druckmaschine und deren Leistungsfähigkeit. Mit Industrial Edge können Sie das unbegrenzte Potenzial an Daten optimal nutzen.

Nutzen Sie den digitalen Zwilling, um das Verhalten der Druckmaschine zu simulieren und bereits in der Konstruktionsphase Optimierungspotenzial aufzudecken. Auch die Inbetriebnahme können Sie mithilfe des digitalen Zwillings in einer virtuellen Umgebung durchführen. Multiphysikalische Simulation eröffnet Ihnen eine neue Welt für die Simulation von Prozessen. Bisher nicht darstellbare Parameter können Sie nun in einem neuen Lösungsfeld integrieren - mit dem Ziel, noch höhere Qualitätsstandards in Ihrer Druckmaschine zu erreichen.

Zylinderpositionierung mit dem digitalen Zwilling

 

Höhere Produktqualität, kürzere Time-to-Market, niedrigere Kosten, mehr Flexibilität – die virtuelle Inbetriebnahme einer Druckmaschine bringt in vielerlei Hinsicht Vorteile. Ein Beispiel ist der digitale Zwilling des Flexodruckwerks. Er ermöglicht Ihnen nicht nur die virtuelle Inbetriebnahme, sondern erleichtert auch das Engineering des Print Standard-Add-ons für die Zylinderpositionierung. Um die motorische Positionierung der Zylinder in Flexodruckmaschinen physikalisch zu simulieren, lässt sich im NX Mechatronic Concept Designer ein kinematisches Modell erstellen und visualisieren. Damit können Sie flexible Anwendungen mit variablen Mechaniken durchspielen, mechatronische Konzepte bewerten oder geometrische Kalkulationen validieren. Ein Funktionsmodell der Maschine erstellen Sie über die Simulationsplattform SIMIT. In Kombination mit dem integrierten virtuellen Controller oder der Software SIMATIC S7-PLCSIM Advanced lässt sich die Maschine komplett virtuell abbilden und Sie können alle relevanten Automatisierungsfunktionen vor der eigentlichen Inbetriebnahme testen.

 

Informieren Sie sich hier über Simulation und virtuelle Inbetriebnahme

Multiphysikalische Simulation von durchlaufenden Warenbahnen

 

Das physikalische Verhalten von Systemen für Warenbahnen wie Verarbeitungs-, Druck- oder Beschichtungsanlagen basiert auf dem dynamischen Zusammenspiel verschiedener Einheiten, beispielsweise Wicklern, Tänzern oder Walzen. Bei der Entwicklung neuer mechatronischer Systeme spielt die Interaktion der Komponenten deshalb eine entscheidende Rolle. Nutzen Sie für eine effiziente Systementwicklung das multiphysikalische Engineering mit Simcenter Amesim. Damit lassen sich mechatronische Systeme bereits in der frühen Entwicklungsphase auf der Basis einsatzbereiter Multiphysik-Bibliotheken virtuell entwickeln, testen und optimieren – ganz ohne reale Hardware. Um Modelle schnell erstellen zu können, steht Ihnen speziell für Anwendungen mit Warenbahnen eine Bibliothek für den einfachen Entwurf von Druck- und Converting-Systemen zur Verfügung.

 

Sehen Sie im Video Details zur multiphysikalischen Simulation

Auch in Druckmaschinen fallen durch die digitale Transformation immer mehr Daten an. Nutzen Sie diese Informationen, um Ihre Prozesse zu optimieren, Betriebsmittel vorteilhafter einzusetzen und Wartungszeiten besser zu planen. Mit Industrial Edge geben wir Ihnen dafür eine auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden zugeschnittene Lösung an die Hand.

Ausfallzeiten in der Fertigung reduzieren

 

Industrial Edge macht es Ihnen ganz einfach, große Datenmengen zu erheben, zu speichern und zu analysieren. Mithilfe der gewonnenen Erkenntnisse können Sie Ihre Druckmaschine rechtzeitig warten und Ausfallzeiten in der Produktion nahezu eliminieren. Die Daten werden in Echtzeit direkt an der Maschine analysiert und gespeichert – für einen sehr schnellen und kostengünstigen Einsatz von lokaler Rechenleistung. Ob die Daten ausschließlich lokal verarbeitet werden oder eine Cloud-Lösung zum Einsatz kommt, entscheiden Sie nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Sie können direkt loslegen: Industrial Edge ist bereits in vielen Geräten integriert und für die automatische Erfassung, Speicherung und Analyse der Daten stehen zahlreiche Apps zur Verfügung.

 

Sehen Sie im Video mehr über Edge-Computing

Standardisierung

Effizientes Engineering durch Standardisierung

Mit immer kürzeren Zeiten für Neuentwicklung und Inbetriebnahme sind standardisierte Softwarelösungen für die Bewegungsführung wichtiger denn je. Das offene Softwarepaket Print Standard und das Modular Application Creator beinhalten Lösungen, die perfekt auf die Anforderungen von Druckmaschinen zugeschnitten sind. Unterschiedlichste Maschinenkonzepte lassen sich damit einfach und automatisiert erstellen.

Standardisiert und flexibel automatisieren

Die etablierte Softwarelösung Print Standard ist perfekt auf die Anforderungen von Druckmaschinen zugeschnitten und dient als Ergänzung für Ihr digitales Engineering. Dank der offenen Programmierung lässt sich Print Standard flexibel und effizient in die Maschinenautomatisierung integrieren. Ob flexible Verschaltungskonzepte mit virtuellen und realen Achsen oder spezifische Technologiefunktionen über eine standardisierte Echtzeitschnittstelle, ob kleine Anlagen mit nur wenigen Achsen oder komplexe Mengengerüste – mit Print Standard können Sie alles gleichermaßen einfach konfigurieren. Heben Sie Ihre Maschine durch besseres Engineering auf eine neue Stufe der Produktivität – mit den Technologiefunktionen der Software, richtig zusammengestellt in einer Applikation. Ob Master, Segment oder Add-on – bei uns finden Sie für jede Anforderung die passende Applikation.

Maschinenprojekte automatisiert erstellen

Moderne Druckmaschinen zeichnen sich durch eine Vielzahl von Druck- und Weiterverarbeitungsstationen sowie Einheiten für die Bahnverarbeitung aus. Um brillante Druckergebnisse zu erzielen, muss eine enorme Anzahl an Achsen perfekt zusammenspielen. Hierfür haben wir Modular Application Creator für Print Standard entwickelt: Auf Basis vordefinierter Softwaremodule erstellen Sie damit automatisch Maschinenkonfigurationen für TIA Portal-Projekte – schnell und fehlerfrei, auch bei komplexen Projekten. Alle wichtigen Maschinenelemente sind bereits hinterlegt, eine strukturierte Nutzeroberfläche und ein geführter Workflow erleichtern Ihnen die Arbeit.

 

Sehen Sie im Video mehr über den Modular Application Creator

Effizient, sicher, präzise

Das Print Standard-Add-on Integrierte Registerregelung stellt sicher, dass jedes Druckerzeugnis präzise in der Maschine verarbeitet wird und eine gleichbleibend hohe Qualität besitzt. Die Integration in das Motion-Control-System macht die Maschine kompakter und steigert die Produktivität.

Funktionsbibliothek im Überblick

Höchste Genauigkeit durch intelligente Algorithmen

Jede kleine Unregelmäßigkeit der Druckwalze oder anderer mechanischer Komponenten hat Einfluss auf die Prozess- und die Druckqualität. Learning Error Compensation (LECo) erkennt und analysiert zyklische Störungen und kompensiert sie bereits im nächsten Zyklus. So erhalten Sie bei jedem Produkt eine stets ausgezeichnete Qualität. Die Integration erfolgt über die Add-on-Applikation Drive Optimization in Print Standard.

Clever zu besseren Ergebnissen

Die Gründe für Regelfehler, auch Schleppfehler genannt, können verschieden sein: zum Beispiel Fertigungsfehler oder eine ungenaue Bogenführung. Ist ein Schleppfehler zyklisch, kann LECo durch exakte Vorsteuerung die Störung nahezu vollständig kompensieren.

Einfaches Engineering von durchlaufenden Warenbahnen

Die Anforderungen an Anwendungen mit durchlaufenden Warenbahnen steigen auch in der Druckindustrie. Mit der Converting Toolbox profitieren Sie von einem standardisierten Automatisierungspaket mit vorkonfigurierten, getesteten und perfekt dokumentierten Converting-Funktionen. So können Sie Ihre Converting-Anwendungen ganz einfach und flexibel realisieren – für ein zeitsparendes Engineering.

 

Hier informieren

Unser Lösungsangebot

Für jede Maschine die optimale Lösung

Digitalisierte Prozesse eröffnen bei allen Druckverfahren neue Perspektiven: innovative Druckträger, neue Druckfarben, individualisierte Endprodukte. Eine vollautomatisierte Druckmaschine, technologisch auf dem neuesten Stand, kann die Potenziale von morgen bereits heute aktiv umsetzen.
Referenzen

Digitalisierung in der Praxis

Bereits in vielen Bereichen der Druckindustrie sind Digitalisierungslösungen von Siemens im Einsatz. Hier erfahren Sie die Vorteile und positiven Entwicklungen, die sich dadurch für die Unternehmen ergeben haben.
DES OEM Keyvisual
Digitale Transformation

Digitalisierung im Maschinen- und Anlagenbau

Die Unternehmen der Fertigungs- und der Prozessindustrie setzen immer mehr auf die Digitalisierung, um sich Wettbewerbsvorteile zu sichern. Das wirkt sich auf Anforderungen aus, die Maschinen- und Anlagenbauer erfüllen müssen. Wir zeigen auf, wie Sie Digitalisierung in Ihre Produktion integrieren können, um schneller, flexibler und individualisierter arbeiten zu können.

Kontakt

Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter

Sie wollen mehr über das Lösungsangebot von Siemens für Druckmaschinen erfahren oder Sie haben eine Detailfrage? Dann sind Sie hier richtig! Nutzen Sie die Möglichkeit zum direkten Kontakt mit unseren Experten.