Komplettpaket für die Ausbildung in digitalen Produktionsprozessen

Vom CAD bis zur Bearbeitungssimulation: NX goes SINUMERIK Machine Tools

Mit einem einzigartigen Classroom-Paket für Aus- und Weiterbildungsinstitutionen antwortet Siemens auf den rasch wachsenden Bedarf an Arbeitskräften, die komplette, digitale Tool-Ketten beherrschen - vom ersten CAD-Entwurf über CAM und NC-Programmierung bis zur Bearbeitungssimulation am digitalen Zwilling. „NX goes SINUMERIK Machine Tools“ umfasst Lizenzen für die CAD/CAM-Lösung NX, einen virtuellen NC-Kern (VNCK 4.7) als Postprozessor für die NC-Programmierung und drei virtuelle Trainingsmaschinen für 3-Achs-/5-Achs-Fräsen und Drehen. Abgerundet wird das extrem attraktive Angebot mit zwei Wochen Trainerausbildung, Schulungsunterlagen und Installationssupport.

Auf dem Laufenden bleiben

CNC4you-Newsletter

Arbeitskräfte mit Prozessketten-Know-how sind händeringend gesucht

Die Digitalisierung verändert die Anforderungen an Aus- und Weiterbildung rasant. Bisher werden CAD/CAM-Fähigkeiten und die Maschinenprogrammierung und -bedienung als getrennte Ausbildungen angeboten. Doch die Unternehmen wünschen sich mehr und mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die gesamte Toolkette verstehen und beherrschen. 

NX goes Machine Tools: Die komplette Prozesskette im Klassenraum!

„Genau diesen Bedarf decken wir mit „NX goes SINUMERIK Machine Tools“, erläutert Zeki Aydan bei Siemens. „Wir bieten alles aus einer Hand. Die Vorteile unserer Classroom-Lösung für die Schulen und Institute: eine wirklich nahtlos und bidirektional integrierte Prozesskette - vom ersten Bauteilentwurf bis zur detailgetreuen Bearbeitungssimulation im digitalen Zwilling von Maschinen, eine einfache Lizensierung und der Installationssupport. Ein wichtiges Plus für die Auszubildenden: Sie erhalten als zusätzlichen Beleg der neuerworbenen Kompetenzen ein Siemens-Zertifikat, mit dem sie bei Arbeitgebern punkten können. Ein derart umfangreiches und komplett integriertes Paket für die Ausbildung kann bisher kein anderer Hersteller bieten.“

Nebeneffekt: Der Engpass "Zeit an der Werkzeugmaschine" wird mit Digitalen Zwillingen beseitigt

Mit NX erlernen die Auszubildenden den Umgang mit CAD-Entwürfen und -Modellen, über den VNCK dann die Umsetzung dieser Entwürfe in NC-Programme. Ein weiterer Clou des Angebots sind die digitalen Zwillinge von Werkzeugmaschinen. Warum? In vielen Ausbildungsinstitutionen sind die Maschinen in der Ausbildungswerkstatt der Engpass. Das neue Siemens Ausbildungsprogramm bietet jetzt wirkungsvoll Abhilfe: Im Paket enthalten sind digitale Zwillinge für 3-Achs- und 5-Achs-Fräsmaschinen und ein Drehzentrum. So lernen die Auszubildenden den Einsatz von Bearbeitungssimulationen und digitalen Zwillingen. Die erstellten Programme können so virtuell getestet und optimiert werden. Nur bereits virtuell optimierte NC-Programme kommen an die Werkstattmaschinen. So können die knappen Zeiten in den Werkstätten der Ausbildungsinstitute effizienter genutzt werden – zudem lassen sich Programmfehler, die zu Maschinenschäden führen, vorab erkennen und eliminieren.

Ausbildertraining und Unterrichtsmaterial inklusive

Im Programm sind eine zwei Wochen dauernde Ausbildung der Ausbilder, deren Zertifizierung, das didaktische Konzept mit einem umfassendes Set an Trainingsunterlagen und die Zertifizierung der Ausbildungsinstitution enthalten. Neben der zerspanenden Bearbeitung können in NX auch Werkstücke für additive Bearbeitungsstrategien angelegt und geschult werden. „Mit unseren attraktiven Ausbildungspaketen ermöglichen wir Aus- und Weiterbildungseinrichtungen endlich das zu schulen, was in der Praxis zunehmend gefordert ist: das Beherrschen einer durchgängig digitalen Toolkette. So wie der CAD-Experte die Fertigbarkeit seiner Werkstücke beurteilen können muss, müssen Maschinenbediener in der Lage sein, kleinere Korrekturen oder Varianten im CAD/CAM anzulegen. Ein großer Hebel für die Aus- und Weiterbildungswerkstätten werden unsere digitalen Zwillinge für Fräsen und Drehen sein. Die Auszubildenden können ihre Programme an virtuellen Maschinen fahren, testen und optimieren – das schafft neue Möglichkeiten und entlastet die Werkstätten“, zeigt sich Volker Bremers bei Siemens überzeugt. 

Weltweiter Roll-Out, Ergänzung "Robotics" in Vorbereitung

In den Regionen Europa, China, Türkei und Indien ist „NX goes SINUMERIK Machine Tools“ bereits verfügbar. Die USA sollen in den kommenden Monaten folgen. Mit NX goes SINUMERIK Robotics steht ein weiteres Siemens Ausbildungsprogramm kurz vor dem Rollout: Hier lernen Auszubildende, wie sich Roboter via CNC Steuerung für Handling-Aufgaben, Rüstprozesse und kleinere Bearbeitungen im Umfeld von Werkzeugmaschinen programmieren lassen. Auch dieses neue Programm setzt auf „NX goes SINUMERIK Machine Tools“ auf.

 

  • Wenn Sie als Aus- oder Weiterbildungsinstitution an unseren Classroom-Lösungen interessiert sind, wenden Sie sich bitte an:

academic.plm@siemens.com
https://www.plm.automation.siemens.com/global/de/contact-us.html

 

Feedback

Haben Sie Fragen zum Thema oder einen Themenvorschlag?

Schreiben Sie uns!

Verwandte Themen