Totally Integrated Automation: Das weltweit führende Automatisierungskonzept steht für absolute Durchgängigkeit – in drei Dimensionen

Totally Integrated Automation – Integration³

Egal, wie sich die Welt weiter verändern wird, welche Zukunftstechnologien und Entwicklungen morgen relevant werden: All das wird heute schon in das TIA Angebot von Siemens reingedacht, Schritt für Schritt integriert und zu echtem Mehrwert für unsere Kunden sowohl aus der diskreten als auch Prozessindustrie.

TIA ist die Basis des Digital Enterprise

Digitalisierung und Automatisierung sind die Hebel für die Industrie, um die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen. Es gilt, die unendlichen Datenmengen zu sammeln, zu verstehen und sinnvoll zu nutzen, die in Unternehmen erzeugt werden. Dazu ist es nötig, durch die Verbindung der realen und der digitalen Welt ein Digital Enterprise zu werden. Möglich wird das durch Totally Integrated Automation (TIA), das einzigartige Automatisierungskonzept von Siemens. Und das schon seit Jahrzehnten!

Zukunftssicher in neue Dimensionen vorstoßen

Totally Integrated Automation (TIA) ist eine offene Systemarchitektur und sorgt seit 1996 für das nahtlose Zusammenspiel aller Automatisierungs­komponenten, der beteiligten Software und über­geordneter Systeme sowie Services. Dafür sorgen konsistente Daten­haltung, welt­weite Standards und einheitliche Schnitt­stellen – von der Feld- bis hin zur Unternehmens­leitebene.

Durchgängigkeit ist kein Selbst­zweck, sondern reduziert Aufwand, spart Zeit und ermöglicht den Schritt in die nächste Dimension, hin zu einem digitalen Unter­nehmen mit Raum für zukünftige Innovationen.

Whitepaper

Integration von IT und OT als Schlüssel zur digitalen Transformation

Um Maschinen schneller auf den Markt zu bringen, die Qualität zu verbessern und unmittelbar auf veränderte Kundenanforderungen zu reagieren, müssen Hersteller die Bedeutung der Digitalisierung erkennen. In diesem Whitepaper hat Siemens Forrester Consulting beauftragt, der erfolgreichen Integration von IT und OT auf den Grund zu gehen. Wir beleuchten, was den Fortschritt bei Initiativen zur digitalen Transformation wirklich behindert und warum es nicht nur auf die Technologie, sondern auch auf Prozesse und Menschen ankommt.

Integration³ auf einen Blick

TIA und die Macht der Drei

Totally Integrated Automation (TIA) von Siemens steht für vollständige Integration: Hardware, Software und Services sind nahtlos miteinander verbunden. Informationen fließen nicht nur horizontal, sondern auch vertikal. Und neue Technologien werden in TIA Schritt für Schritt integriert. So entsteht branchenübergreifend echter Mehrwert – egal in welcher Phase der Automatisierung oder in welchem Grad der Digitalisierung sich ein Unternehmen befindet.

Integration von Hard- und Software sowie Services

Durch die reibungslose Zusammenarbeit aller Soft- und Hardware-Komponenten erzeugt TIA maximale Konsistenz und Transparenz. Mit einem ganzheitliche Engineering-Ansatz, Security Integrated und funktionalen Sicherheitstechnologien plus Kommunikationsstandards und Data Intelligence entsteht echter Mehrwert entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dabei unterstützen spezifische Services, beginnend bei der Beratung über die Implementierung bis hin zur Optimierung , Maschinenbauer und Anlagenbetreiber, versteckte Potenziale zu entdecken und das Bestmögliche herauszuholen.

Horizontale und vertikale Integration

Die sinnvolle Nutzung von Daten wird durch die Verbindung der realen und der digitalen Welt möglich. Hier setzt TIA an: Durch die konsequent nahtlose Konnektivität können horizontal die Feld- und Maschinenebene sowie vertikal OT und IT miteinander verbunden werden. TIA schafft maximale Offenheit und Transparenz durch globale Standards. So lassen sich vorhandene Software und Applikationen mühelos auf unser Edge System portieren oder Komponenten von Drittherstellern integrieren. Zudem profitieren Sie von integrierter Security und Konnektivität in der Automatisierung und Cloud. Skalierbare Lösungspaketen, die TIA Use Cases, unterstützen Sie dabei, ein Digital Enterprise zu werden und zeigen, wie die Herausforderungen der Zukunft unkompliziert und schnell gemeistert werden können.

Integration von Zukunftstechnologien

Immer, wenn neue Herausforderungen dazu kommen, erweitern neue Technologien wie Edge Computing, künstliche Intelligenz, Augmented Reality, autonome Systeme, kognitives Engineering, Blockchain und 5G bereits vorhandene Funktionen des TIA Portfolios mit Innovationen. Denn bei TIA werden Technologien von morgen schon heute reingedacht und Schritt für Schritt integriert, für eine sichere Investition – egal, in welcher Phase sich ein Unternehmen befindet. Damit bildet TIA den Kern eines digitalen Unternehmens, genau dort, wo „digital“ „real“ wird.

Messe, 08 Nov - 10 Nov

SPS 2022

Make it real! Werden Sie ein Digital Enterprise. Wir zeigen Ihnen wie – vom 8. bis 10. November
auf der SPS 2022!

Auf unserem Stand in Halle 11 erwarten Sie Technologie-Innovationen, erstklassige Automatisierungslösungen, eindrucksvolle Exponate und  Networking-Möglichkeiten. Besuchen Sie uns und erfahren Sie, wie Sie Ihre digitale Transformation beschleunigen.

Referenzen

Unser Plus an Integration in der Praxis

Die Totally Integrated Automation Lösungen von Siemens werden bereits in vielen Branchen erfolgreich eingesetzt. Wir stellen Ihnen hier eine Auswahl vor.

Entdecken Sie weitere interessante Referenzen, die dank TIA ihre Herausforderungen erfolgreich bewältigen konnten.

TIA Newsletter

Kontinuierliche Informationen rund um unser Automatisierungs­angebot mit all seinen Innovationen

Bleiben Sie up-to-date und lassen Sie sich informieren, über Produktinnovationen, neue Lösungspakete, spannende Referenzen und echte Success Stories. Jetzt anmelden und Newsletter abonnieren.