Integration² – Totally Integrated Automation ermöglicht die Realisierung des digitalen Unternehmens

Die industrielle Welt steht vor großen, sich schnell verändernden Herausforderungen. Digitalisierung und Automatisierung sind die Gamechanger, um diese Herausforderungen zu meistern.

Wir helfen, den Wandel durch Daten zuverlässig zu managen. Mithilfe unseres Digital-Enterprise-Portfolios, basierend auf dem Totally Integrated Automation (TIA) Konzept, verbinden wir die virtuelle mit der physischen Welt. Das Ergebnis: Durchgängige, multidirektionale Datenflüsse, die eine optimale Abstimmung aller Lebenszyklus-Parameter ermöglichen. Darin steckt ein großes Potential für produzierende Unternehmen, aber auch den Maschinen- und Anlagenbau schneller und flexibler zu werden – mit geringerem Ressourceneinsatz bei möglichst höherer Qualität.

 

Skalierbare Lösungspakete, die TIA Use Cases, unterstützen darüber hinaus bei der Realisierung des digitalen Unternehmens und zeigen auf, wie die Herausforderungen der Zukunft unkompliziert und schnell gemeistert werden können.

​​​​​​​​​

Bleiben Sie up-to-date

TIA Newsletter

OT-/IT-Integration

Mit TIA von OT hin zu IT

Um Daten noch umfassender zu nutzen und fundierte Erkenntnisse daraus zu ziehen, sind ein leistungsfähiger Datendurchsatz und eine nahtlose Datenverarbeitung notwendig, von der Feldebene bis hinauf in die Büroebene des Unternehmens. Hierbei kommt dem TIA Konzept eine besonders wichtige Aufgabe zu.
Skalierbare Lösungspakete

Mit den TIA Use Cases unkompliziert und schnell digitalisieren

Erleben Sie anhand konkreter Szenarien, wie schnell und sicher Sie Digitalisierung im Automatisierungsumfeld umsetzen können. Das umfangreiche Angebot an vorgefertigten, skalierbaren Lösungspakete ermöglicht eine schrittweise Transformation entlang der kompletten Wertschöpfungskette, auf allen Ebenen, hin zum digitalen Unternehmen.
TIA Use Cases in der Praxis

Vorteile auf allen Ebenen

Die Visualisierung mit dem Linien-Management-System ermöglicht eine unerwartete Transparenz unserer Produktion. Damit stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer gesamten Lieferkette.
Dr. Dirk Holbach, Corporate Senior Vice President International Supply Chain Laundry & Home Care I Henkel

Die TIA Use Cases haben sich bereits bei Unternehmen aus aller Welt in der Praxis bewährt. Ein Beispiel ist die Linienintegration am spanischen Produktionsstandort von Henkel. Das neue Linienmanagementsystem für eine Verpackungslinie steigert dank standardisierter OPC UA Schnittstellen, PROFINET, TIA Portal und SIMATIC S7-1500 Controller die Flexibilität und Effizienz. Die Gesamtlösung führte bereits zu einer Effizienzsteigerung um über zehn Prozent und soll mit weiteren digitalen Funktionen ausgebaut werden.

Digital Enterprise – Starten Sie durch mit der digitalen Transformation

Totally Integrated Automation ist essenzieller Bestandteil des Digital Enterprise Portfolios von Siemens. Dieses einzigartige Lösungsangebot verbindet die virtuelle mit der realen Welt und treibt so die digitale Transformation der diskreten und der Prozessindustrie weiter voran. Hier erfahren Sie mehr, wie digitale Zwillinge eines neuen Produkts, einer Maschine, einer neuen Anlage oder der gesamten Produktion Ihnen neue Möglichkeiten bieten, Produktion und Prozesse zu optimieren. Um den Einstieg in die Digitalisierung und die Umsetzung zu erleichtern, bieten wir zudem umfassende Beratungsleistungen und die gemeinsame Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie inklusive Roadmap an. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen.

TIA im Überblick

Erfahren Sie alles über Totally Integrated Automation

Lernen Sie alle Dimensionen der TIA-Integration kennen

Totally Integrated Automation (TIA) verbindet, was zusammengehört – Hardware, Software, Services, IT und OT – und wächst beständig weiter, durch die Integration von neuen Technologien. Erfahren Sie, was TIA, das führende Automatisierungskonzept von Siemens, alles umfasst und wie alles zusammen ein einzigartiges Angebot für Maschinenbauer und Industrieunternehmen bildet.