Generatorschutz

Generatorschutz – SIPROTEC 7UM85

SIPROTEC 7UM85

Modularer Generatorschutz SIPROTEC 7UM85 für den Schutz von Generatoren und Kraftwerksblöcken inklusive aller notwendigen Hauptschutzfunktionen und zahlreichen Schutz- und Überwachungsfunktionen. Für Motoren in explosionsgefährdeter Umgebung ist der SIPROTEC 7UM85 optional mit Zertifizierung gemäß EN 60079-14 bzw. VDE 0165, Teil 1 (ATEX) verfügbar.

Generatorschutz SIPROTEC 7UM85

Eigenschaften & Funktionen

Aufgrund seiner Modularität und Flexibilität, sowie dem leistungsfähigen Engineeringwerkzeug DIGSI 5 bietet das SIPROTEC 7UM85 Lösungen für Schutz, Steuerung, Automatisierung, Überwachung und Power-Quality Basis.

Eigenschaften

Hauptfunktion:

  • Typische Generatorschutzfunktionen
  • Zertifizierung für den Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung (EN 60079-14 bzw. VDE 0165, Teil 1, ATEX)
  • SIL2 Zertifizierung von Hardware und Software für den Generator-Rückleistungsschutz gemäß EN 61508

Ein- und Ausgänge:

5 vordefinierte Standardvarianten mit

  • bis zu 8 Stromwandlern und 
  • 8 Spannungswandlern,
  • 7 bis 15 Binäreingängen, 
  • 9 bis 20 Binärausgängen, 
  • 4 schnelle Messumformereingänge ((10 V oder 20 mA)

Hardware-Flexibilität:

  • Flexibel anpassbares und erweiterbares I/O Mengengerüst im Rahmen des modularen SIPROTEC 5 Baukastens; zusätzliche 1/6 Erweiterungsmodule können ergänzt werden, mit großem, kleinem und ohne Display verfügbar.

Gehäusebreite:

  • 1/3 × 19 Zoll bis 2 × 19 Zoll

Serienmäßig:

Funktionen

Mit DIGSI 5 können alle Funktionen entsprechend den Anforderungen frei konfiguriert und kombiniert werden.

  • Kurzschlussschutz (Überstromschutz, Impedanzschutz, Differentialschutz)

  • Ständererdschlussschutz (90%ig ungerichtet bzw. gerichtet; 100% mit 3. Harmonischer, echter 100%-iger Schutz
    mit 20-Hz-Spannungseinkopplung)

  • Läufererdschlussschutz mit unterschiedlichen Messmethoden (Erdstrom- bzw. Erdwiderstandsüberwachung)

  • Hochgenauer Rückleistungsschutz sowie universeller Leistungsschutz

  • Untererregungs- und Übererregungsschutz

  • Schieflastschutz

  • Überlastschutz bis zur der 50. Harmonischen, sowie Temperaturüberwachung über Thermobox (z.B. mit PT 100)

  • Außertrittfallschutz

  • Läufer- und Ständerüberlastschutz mit Kaltgasberücksichtigung (Kühlmitteltemperatur)

  • Kraftwerksentkupplungsschutz

  • Wellenstromschutz (insbesondere bei Wasserkraftanwendungen)

  • Universeller Über- und Unterspannungsschutz mit unterschiedlichen Messmethoden

  • Über- und Unterfrequenzschutz, Frequenzänderungsschutz und Überwachung der Verweildauer in Frequenzbändern als Turbinenschutz (Schutz gegen abnormale Frequenz)

  • Schutzfunktionen zur Netzentkupplung (Spannungs-, Frequenzschutz, Blindleistungsrichtungs-, Unterspannungs-
    schutz (QU-Schutz) und Vektorsprungschutz)

  • Zuschaltschutz zur Erfassung fehlerhafter Einschaltung des Leistungsschalters

  • Phasengenaues Schalten
  • Leistungsschalter-Versagerschutz (LSVS)
  • Leistungsschalter-Rückzündüberwachung

  • Einkanalige Parallelschaltfunktion (Synchronisierung) mit Verstellbefehlen für Drehzahl (Frequenz) und Spannung

  • Grafischer Logikeditor zur Erstellung leistungsstarker Automatisierungsfunktionen im Gerät

  • Fest integrierter, elektrischer Ethernet RJ45 für DIGSI 5 und IEC 61850 (reporting und GOOSE)

  • Optional, steckbare Kommunikationsmodule, für unterschiedliche und redundante Protokolle nutzbar (IEC 61850-8-1, IEC 61850-9-2 Client, IEC 60870-5-103, IEC 60870-5-104, Modbus TCP, DNP3 seriell und TCP, PROFINET IO, PROFINET IO S2 Redundanz)
  • Virtuelle Netzwerkaufteilung (IEEE 802.1Q - VLAN)
  • Sichere, serielle Schutzdatenkommunikation auch über weite Distanzen und alle verfügbaren physikalischen Medien (Lichtwellenleiter, Zweidrahtverbindungen und Kommunikationsnetze)
  • PQ-Basic: Spannungsunsymmetrie; Spannungsänderungen: Überspannung, Einbruch, Unterbrechung; TDD, THD und Harmonische
  • Zuverlässige Datenübertragung durch Redundanz-Protokolle PRP und HSR

  • Umfassende Cybersecurity-Funktionalität, wie rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC), Protokollierung sicherheitsrelevanter Ereignisse, signierte Firmware oder authentifizierter Netzwerkzugang IEEE 802.1X

  •  Einfacher, schneller und sicherer Zugriff auf das Gerät über Standard Web-Browser zur Anzeige aller Informationen und Diagnosedaten, sowie Vektordiagramme, Single-Line und Gerätedisplayseiten

  • Phasor Measurement Unit (PMU) für Synchrophasor-Messwerte  und IEEE C37.118-Protokoll

  • Zeitsynchronisierung mit IEEE 1588

  • Erfassung von Betriebsmessgrößen und Schutzfunktionsmesswerte zur Bewertung des Anlagezustandes, zur
    Unterstützung der Inbetriebnahme und der Störungsklärung

  • Frequenz nachgeführte Schutzfunktionen über einen weiten Frequenzbereich (10 Hz bis 80 Hz) sowie die Möglichkeit 
    die Schutzfunktionen, in einem Gerät, unterschiedlichen Frequenznachführgruppen  zu zuordnen

  • Leistungsfähige Störschreibung (Puffer für max. Aufzeichnungszeit 80 s bei 8 kHz bzw. 320 s bei 2 kHz)

  • Hilfsfunktionen für einfache Tests und Inbetriebnahme

  • Flexibel anpassbares E/A-Mengengerüst im Rahmen des modularen SIPROTEC 5-Baukastens.

Anwendungsbereiche

  • Schutz von Generatoren in Sammelschienenschaltung unterschiedlicher Leistung mit gerichtetem Ständererdschlussschutz.

  • Schutz von Generatoren in Blockschaltung unterschiedlicher Leistung (Einsatz des 100%-Ständererdschluss (20-Hz)) bei größeren Generatoren.

  • Schutz von Kraftwerksblöcken durch ein Gerät pro Schutzgruppe. In der Ausführung Generator- und Blocktransformator wird durch den 7UM85 sowohl der Generator- als auch der Transformatorschutz realisiert.

  • In komplexeren Kraftwerksblöcke (Blockschaltung mit Generatorleistungsschalter und mehren Eigenbedarfstransformatoren) kommen weitere SIPROTEC 5 Geräte wie z.B. 7UT8x, 7SJ82 oder 7SJ85 sowie 7SA, SD, SL86 auf der Oberspannungsseite des Blocktransformators zum Einsatz.

  • Schutz von Synchronmotoren durch Nutzung von Motor-und Generatorschutzfunktionen (z.B. Untererregungsschutz)

  • Erfassung und Aufzeichnung von Netzqualitätssdaten im Mittelspannungs- und unterlagerten Niederspannungsnetz

Vorteile

  • Sicherer und zuverlässiger Schutz ihrer Anlagen

  • Zielsichere und einfache Bedienung der Geräte und Software dank anwenderfreundlicher Gestaltung

  • Cybersecurity gemäß NERC CIP und BDEW Whitepaper-Anforderungen

  • Höchste Verfügbarkeit auch unter extremen Umwelteinflüssen durch “conformal coating“ (Beschichtung) der bestückten Leiterplatten

Informationen

Downloads und Services

Retrofit und Erweiterungsservices für Energieautomatiesierung

Retrofit- und Erweiterungsservices

Erneuern oder Modernisieren Sie Ihre Schutz- und Energieautomatisierungssysteme mit unseren Retrofit- und Erweiterungsservices.

Trainings und Schulungen für Energieautomatisierung

Power Academy Trainingsangebote

Professionelle Trainings in der Energieübertragung und -verteilung, vom Einsteiger bis zum Experten.

Energy Automation and Digital Grid Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie mir unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Energy Automation Webinare

Energy Automation Webinare

Erfahren Sie mehr in einem unserer Webinare zur Energieautomatisierung für Ingenieure und Experten der Schutz- und Stationsleittechnik.

Download area

Downloads