Energiemonitoring-Co-Creation: VPW energy und Siemens

Co-Creation integriert Energieberatung in SENTRON powermanager

VPW energy und Siemens entwickeln als Co-Creation-Partner gemeinsam eine neue Funktion zur selbstlernenden Datenanalyse und -interpretation für die Energiemonitoring-Software SENTRON powermanager. Damit lassen sich in Zukunft Optimierungsmaßnahmen und Handlungsempfehlungen zur Energieeinsparung immer schneller und präziser direkt per Software ableiten.
Herausforderung

Wie bringt man gut 30 Jahre Erfahrung und Know-how in der Energieberatung sicher in die Zukunft?

Diese Frage stellt sich das Energieberatungsunternehmen VPW energy, das rund 30 Jahre Erfahrung im Energieconsulting vereint. Beim Energiemonitoring setzt VPW energy bereits seit 2014 erfolgreich auf SENTRON powermanager. Bei der Analyse und Interpretation der Messwerte und Ableitung von Optimierungsmaßnahmen setzen die Experten bisher ihre Erfahrung und eigene Analysetools ein. Doch auch Experten gehen in den Ruhestand – und was dann? Um einen Großteil des umfassenden Know-hows in die Zukunft zu überführen und weiter nutzbar zu machen, starteten VPW energy und Siemens ein Co-Creation-Projekt.
Gemeinsam mit SIEMENS digitalisieren wir unser Analysetool zur Detektion von Energieeinsparpotenzialen und bringen so unsere Erfahrung in die Automatisierung.
Jens Witt, Geschäftsführer VPW energy

Über Co-Creation-Partner VPW energy

Ob Holz- und Metallverarbeitung, Lebensmittelindustrie oder Kunststofftechnik, Härtereien oder Gießereien – als Energieconsulting-Unternehmen berät VPW energy bereits seit 2011 unterschiedlichste Industriekunden in ganz Deutschland rund um das Thema Energieeffizienz. Dazu werden Energieflüsse analysiert, Handlungsbedarf sowie Ursachen hoher Verbräuche ermittelt und mögliche Energieeinsparpotenziale abgeleitet. Zudem setzt VPW energy auch jegliche Maßnahmen zur Hebung dieser Potenziale um und weist deren Erfolg durch ein gezieltes Energiemonitoring nach. Dabei wird nicht nur projektspezifisch auf ein umfassendes Netzwerk an vielfach bewährten Kompetenzpartnern zugegriffen, sondern auch auf rund 30 Jahre Inhouse-Erfahrung in der Energieberatung.

Lösung

So bringt Co-Creation das Energiemonitoring voran

Herausforderungen frühzeitig erkennen, innovative Lösungsansätze finden und neue Geschäftsmodelle entwickeln: Co-Creation macht es möglich, da Kunden und Partner während des Innovationsprozesses in die Produkt- und Softwareentwicklung eingebunden werden. Im Co-Creation-Projekt zur Digitalisierung der menschlichen Datenanalyse für SENTRON powermanager bringen die Experten von VPW energy ihre Applikationsexpertise und Felderfahrung als Energieberater ein – wir von Siemens unser Wissen als Hersteller der SENTRON-Plattform sowie unser Know-how in der Software-Entwicklung.

Wie kann man die Analyse der Energiedaten stärker automatisieren und digitalisieren, um schneller zu Ergebnissen zu kommen? Und wie kann man sie intelligenter gestalten und um Handlungsempfehlungen anreichern? Diesen Fragen sind wir gemeinsam mit unserem Partner VPW energy in agilen Teams und einem engen Dialog nachgegangen. Angetrieben von einer gesunden Neugier und dem Interesse, auch mal neue Dinge auszuprobieren. Und der Bereitschaft, sich gegenseitig zu korrigieren.

Die Vorteile der neuen selbstlernenden Datenanalyse im Überblick

Je schneller und je mehr relevante Energiedaten gewonnen werden können, desto schneller können Einsparpotenziale genutzt werden. Und hier verspricht das neue Zusatzmodul von SENTRON powermanager große Vorteile: Es ermöglicht die schnelle Verarbeitung großer Datenmengen, besticht durch hohe Genauigkeit bei der Datenanalyse und liefert zuverlässige Ergebnisse innerhalb kürzester Zeit. Außerdem sorgt das KI-basierte Modul auf Dauer für eine größere Unabhängigkeit von menschlichen Erfahrungswerten.

Hannover Messe 2022

Erleben Sie die Co-Creation-Partner im Interview

Sehen Sie in der Aufzeichnung von der Hannover Messe 2022, was Jens Witt von VPW energy und Robin Grosse von der Siemens AG über die Co-Creation zur Weiterentwicklung der Energiemonitoring-Software SENTRON powermanager zu berichten haben.

Vorteile

So entsteht eine Win-win-win-Situation durch Co-Creation

Von der Co-Creation für das Energiemonitoring mit SENTRON powermanager profitieren alle: Unternehmen aus der Industrie und Infrastruktur, die ihren Energieverbrauch senken wollen und müssen, sowie die beiden Co-Creation-Partner VPW energy und Siemens. Eine echte Win-win-win-Situation also.