GAMMA instabus – Beleuchtung

light bulb icon with building

Entdecken Sie, wie GAMMA Beleuchtungsprodukte perfekte Orte schaffen

Tageslicht erhöht das Wohlbefinden. Deshalb werden Beleuchtung und Beschattung so gesteuert, dass möglichst viel blendfreies Tageslicht für die Beleuchtung genutzt wird. Die Jalousien werden dazu automatisch dem Sonnenstand nachgeführt. Zudem steuert eine Konstantlichtregelung dem Tageslicht nur gerade so viel Kunstlicht zu, wie erforderlich ist, um den definierten Helligkeitswert zu erreichen. Werden Räume nicht genutzt, schaltet das System die Beleuchtung präsenz- oder zeitabhängig einfach aus.

Produkt-Portfolio

Schaffen Sie Ihren eigenen perfekten Ort

Höchste Energieeffizienz für perfekte Räume

Ein Raum. Ein Sensor.

Damit die Räume in Gebäuden zu perfekten Orten werden, bedarf es intelligenter Geräte – wie die neuen Präsenzmelder, die zahlreiche Funktionen für eine angenehme Atmosphäre und maximale Energieeinsparung im Raum in sich vereinen.

Die neuen Präsenzmelder erfassen Daten hinsichtlich Helligkeit, Temperatur, Feuchtigkeit sowie CO2 und regeln damit nicht nur die Beleuchtungssysteme, sondern auch Lüftungs- und Heizsysteme. So können optimale Umgebungsbedingungen im Raum geschaffen, sowie eine präzise Erfassung, Überwachung und Steuerung des Energieverbrauchs gewährleistet werden – für maximalen Komfort und höchste Energieeffizienz.

Alles für eine optimale Beleuchtung

Immer wenn es darum geht, Produkte oder Räume in einem besonderen Licht zu präsentieren, spielt die Beleuchtungssteuerung eine wichtige Rolle. Durch die Anpassung der Helligkeit von einzelnen Leuchten lässt sich ein Raum in eine passende Stimmung versetzen. Um die Lichtverhältnisse entsprechend anzupassen, ist sowohl eine analoge als auch eine digitale Ansteuerung möglich.

LEDs erobern den Beleuchtungsmarkt und ersetzen dort weitestgehend die traditionellen Glüh- und Halogenlampen. Gleichzeitig steigt die Anforderung, die Helligkeit der Beleuchtung zu steuern. Beim Dimmen von LEDs steht dabei mehr der Komfort als die Energieeffizienz im Vordergrund. Das Dimmen einer LED ist durch die integrierte Elektronik nur gewährleistet, wenn die LED vom Leuchtenhersteller als dimmbar gekennzeichnet ist. Der Universaldimmer erfüllt die Anforderung, alle dimmbaren Leuchtmittel und insbesondere dimmbare LEDs zu dimmen. Selbst geringe Lampenleistungen werden zuverlässig gedimmt. Dabei wird die LED trotz der kleinen Last definiert ausgeschaltet.

Für mehr Komfort und Flexibilitat bieten Schalt- und Dimmaktoren die Möglichkeit, das dem Menschen ungewohnte Dimmverhalten von LEDs dem Dimmverhalten von Glühlampen entsprechend anzupassen. In der ETS ist die Einstellung der Dimmkurve, d. h. zur Ansteuerung der Helligkeit bezogen auf den Dimmwert, parametrierbar. Leuchtmittel können somit im mittleren Dimmbereich heller bzw. dunkler gedimmt werden.

KNX und DALI – ein starkes Team

Digital Addressable Lighting Interface (DALI) wurde im Jahre 2004 in den Markt eingeführt als Ersatz für die klassische 1…10 V-Schnittstelle. Der herstellerübergreifende DALI-Bus ist ein System zur Ansteuerung von elektronischen Vorschaltgeräten (EVG) in der Beleuchtungstechnik. Die Spezifikation der DALI Kommunikationsschnittstelle ist in der internationalen Norm IEC 62386 festgelegt. Neben EVG werden auch ausgewählte Sensoren mit DALI-Schnittstelle unterstützt. Die DALI-Kommunikation erlaubt es, alle DALI-Geräte gleichzeitig mit demselben Befehl anzusteuern (Broadcast). Bei Ansteuerung über Broadcast verhalten sich alle DALI-Geräte, als würden sie gemeinsam über eine 1…10 V-Schnittstelle angesteuert werden. Als zweite Ansteuerungsmöglichkeit sieht DALI die Zuweisung eines DALI-Gerätes zu einer von bis zu 16 Gruppen vor (Gruppenadressierung) oder auch die Ansteuerung jedes einzelnen DALI-Gerätes (Einzeladressierung). 

Effiziente automatische Beleuchtung

Eine präsenz- und tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung ist unerlässlich für optimale Energieeffizienz und Komfort. Die KNX-Präsenzmelder steuern durch ihre bis zu drei unabhängigen Ausgangskanäle Beleuchtung, Beschattung und HLK-Anlagen. Jeder Ausgangskanal steuert individuell bei Beginn und Ende einer Bewegung die jeweiligen Funktionen an, wobei die Nachlaufzeiten unterschiedlich einstellbar sind. Die integrierten Helligkeitsregler ermöglichen halb- oder vollautomatisch die Ansteuerung von bis zu fünf Leuchtengruppen für ein gleichbleibendes Helligkeitsniveau im Arbeitsumfeld.

Reiheneinbaugeräte

Die effiziente Steckklementechnik der Reiheneinbaugeräte

Die Reiheneinbaugeräte von Siemens lassen sich in nur wenigen Handgriffen installieren. Durch die schnelle Montage auf DIN-Hutschienen, die einfache Verdrahtung mit verschiedenen Leiterarten und die Überprüfung der KNX-Verbindung per Knopfdruck gelingt Ihnen eine schnelle und perfekte Installation.

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Für weitere Informationen zu unserem umfassenden Portfolio nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf. Wir helfen gerne weiter.

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns