Building Information Modeling

Mit BIM wird ein Gebäude zweimal errichtet – zunächst virtuell und anschließend physisch.

Der reale Bauprozess beginnt erst, wenn das virtuelle Gebäude alle Erwartungen und Spezifikationen erfüllt. Das Vorgehen spart Zeit und Geld. Zugleich verbessert es die Qualität der Arbeitsleistung. Darüber hinaus sind Änderungen im virtuellen Modell leichter und effizienter durchführbar, als im physisch errichteten Gebäude. Diese Wertschöpfung geht über die Planungs- und Bauphase hinaus, denn die durchgängige Nutzung einer gemeinsamen BIM-Datenbank hat auch einen langfristig messbaren positiven Einfluss auf die kostenintensive Betriebsphase. Mit anderen Worten: BIM ermöglicht signifikante Produktivitätssteigerungen in allen Projektphasen.

Vorteile von BIM

BIM verändert die Art und Weise, wie wir bauen, zusammenarbeiten und Gebäude betreiben

Interessengruppen

Mit BIM perfekte Gebäude schaffen und betreiben

Die zunehmende Komplexität von Bauprojekten macht es immer schwerer, Arbeitsabläufe mit gegenwärtig verfügbaren Werkzeugen und Methoden zu koordinieren. Der gesamtheitliche Ansatz von BIM und die damit verbundenen parallelen Planungsmöglichkeiten führen zu einer synchron abgestimmten Vorgehensweise beim Bau. Davon profitieren alle Akteure. Durch Nutzung eines „virtuellen Zwillings“ über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes hinweg lässt sich die Devise und das Versprechen „Gebaut und betrieben wie geplant“ in nachhaltige Ergebnisse umsetzen.

Eigentümer und Investoren

Die Anforderungen des Marktes ändern sich immer rascher. Um Risiken zu reduzieren und einen positiven Return on Investment sicherzustellen, ist es für Investoren wichtig, von Anfang an die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Architekten und Planer

Architekten und Planer haben es stetig mit steigendem Risiko und zunehmender Komplexität zu tun. Sie benötigen den BIM-Prozess, um Projekte effizient planen und ausführen zu können.

General- und Subunternehmer

Gegenwärtige Arbeitsabläufe erschweren die Einhaltung von Zeitplänen. Das führt zu höheren Projektkosten bei gleichzeitig verringerter Bauqualität. BIM ermöglicht im Hinblick darauf ein professionelles Projektmanagement.

Mieter

Um den sich ändernden geschäftlichen Herausforderungen gerecht zu werden, benötigen Mieter, betreffend die räumlichen Gegebenheiten, ein Höchstmaß an Flexibilität. Die Zufriedenheit – und daraus resultierend die Produktivität – der eigenen Mitarbeiter und  Gebäudenutzer hängt in hohem Maße von einer geeigneten Gebäudeumgebung ab.

Facility Manager und Gebäudebetreiber

Die zunehmende Komplexität von Gebäuden und die steigenden Erwartungen von Mietern erhöhen den Druck auf Facility Manager und Gebäudebetreiber. BIM ermöglicht die nötige Transparenz, um die Gebäudeperformance über den gesamten Lebenszyklus hinweg kontinuierlich zu optimieren.

BIM-Manager

Die Schaffung perfekter Orte erfordert ein reibungsloses und koordiniertes Zusammenspiel aller Beteiligten. Der BIM-Manager bildet dafür die Schnittstelle aller in der Entwurf- und Bauphase beteiligten Personen.

Kontaktaufnahme

Sprechen Sie mit unseren Experten

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unsere Experten sind jederzeit für Sie da – egal, ob Sie mit uns Ihr nächstes Projekt besprechen, eine Frage stellen oder einen Kommentar  abgeben möchten.

Weitere Informationen