Digitale Services für die Gebäudetechnik

Mit Gebäudedaten Werte schaffen

Vom klassischen Gebäude als passives Asset entwickeln wir uns zum smarten Gebäude – einem Gebäude, dessen technische Komponenten mit dem Internet verbunden sind, das seinen Zustand und seine Bedürfnisse kommuniziert und uns so die Möglichkeit bietet, neue Effizienz-Potenziale zu heben. Zustände und Prozesse werden transparent und optimierbar – und die Kosten nicht nur planbar sondern auch deutlich verringert. Wir erfassen für Sie die Betriebs- und Verbrauchsdaten Ihrer Gebäude – vollautomatisch und rund um die Uhr. Diese Datenbasis analysieren wir anhand von Algorithmen und Expertenregeln und entdecken so kleinste Abweichungen oder Schwachstellen. Um die wir uns dann mit gezielt Verbesserungsmaßnahmen kümmern. Denn ein weiterer Pluspunkt des Smart Buildings: Ein vernetztes Gebäude kann per Fernzugriff entstört oder gewartet werden. Durch Remote-Anbindung wissen wir bereits früh, was genau die Ursachen für Störungen sind und der Service-Techniker behebt das „Problem“ dann oft noch bevor Sie die Auswirkungen bemerken. Das erhöht die Anlagenverfügbarkeit, reduziert Kosten und spart Zeit und Nerven.

Unsere digitalen Serviceangebote im Überblick

Behalten Sie Ihren Energieverbrauch mit unserem Energy Data Management (EDM) im Blick.

Energy Data Management (EDM)

Haben Sie einen Überblick über Ihren Energieverbrauch oder verwalten Sie Ihre Zählerstände noch in Exceldateien? Dann wissen Sie, wie aufwendig und fehleranfällig die Aufbereitung und Auswertung von Energie- und Betriebsdaten sein kann. Wir erleichtern Ihnen die Arbeit und ermöglichen zudem den schnellen Einstieg ins Energiemanagement gemäß ISO 50001. Zudem verknüpft unser skalierbares Angebot Energie- und Gebäudedaten, um Einflussfaktoren auf den Energieverbrauch zu ermitteln und gezielt Optimierungsmaßnahmen abzuleiten.

 

Wie funktioniert das?

Wir erfassen Ihre Zähler- und Betriebsdaten manuell, automatisiert über flexible Datenschnittstellen oder fordern die Hauptverbrauchsdaten beim Energieversorger an. Im Anschluss übertragen wir diese ggf. über eine digitale Schnittstelle in unsere cloudbasierte Plattform und bereiten sie auf. Sie greifen darauf schnell und einfach über eine Web-Applikation zu und können so zum Beispiel Ihre aktuellen Verbrauchswerte einsehen, Lastgang-Analysen durchführen und den Energieverbrauch mithilfe umfangreicher Berichtsvorlagen auswerten. Je nach Anforderung ergänzen Sie erweiterte Berichtsfunktionalitäten zu Energiekosten, individuellen KPIs und Energiebudgets. Das Ergebnis: Sie reduzieren den Aufwand der manuellen Datenaufbereitung und erkennen bisher unbekannte Optimierungspotenziale. Ihre Daten stehen in einheitlichen Formaten auch zum Download bereit, die Langzeitdatenspeicherung erfolgt automatisch.

Erhalten Sie mit unserem Angebot Building Data Explorer Transparenz über Ihre Gebäudetechnik.

Building Data Explorer

Mit Hilfe des Building Data Explorer überwachen Sie automatisiert die unterschiedlichsten Anlagendaten: von Fensterkontakten über Rauchmelder bis hin zu einzelnen Ventilstellungen. Sie erkennen auf einen Blick, wann es Abweichungen vom Sollwert gibt und können entsprechend schnell gegensteuern.

 

Wie funktioniert das?

Sie definieren alle relevanten technischen Anlagen, für die ein Monitoring erfolgen soll (systemübergreifend). Wir übertragen die notwendigen Datenpunkte in unsere cloudbasierte Plattform. Über BACnet können wir bis zu 200 Datenpunkte integrieren. In unserer Web-Applikation konfigurieren Sie nun schnell und einfach über einen Editor Ihre individuellen Analyseregeln und fügen die jeweiligen Datenpunkte per Drag and Drop in die Analyse ein. Sie sehen sofort, in welchem Zeitraum der Sollwert überschritten wird. Die Daten stehen Ihnen jederzeit digital zur Verfügung und können durch die zentrale Archivierung auch für Langzeitanalysen genutzt werden.

Lassen Sie unseren Performance Observer 24/7 für sich arbeiten und Fehlverhalten Ihrer Anlagen automatisiert aufdecken.

Performance Observer

Viele Gebäude erreichen die gewünschte Performance erst nach einer längeren Einregulierungsphase oder verschlechtern sich im laufenden Betrieb. Mit einer gezielten Überwachung der HLK-Anlagen auf Basis von umfangreichen Grenzwertbetrachtungen kann das vermieden werden (nach VDI 6041).

 

Wie funktioniert das?

Für das technische Monitoring erfassen wir alle relevanten Betriebsdaten Ihrer HLK-Anlagen automatisiert über BACnet und übertragen diese in unsere cloudbasierte Plattform. Ihre Daten werden dort gespeichert und mit Hilfe eines komplexen Regelwerks in unserer webbasierten Analyseumgebung ausgewertet. Die Regeln beziehen die Bereiche Wärmeerzeugung und -verteilung, Kälteerzeugung und -verteilung, Raumlufttechnik und Einzelraumregelung ein und wurden durch unsere erfahrenen Anlageningenieure erstellt. Das Betriebsverhalten Ihrer Anlagen wird entsprechend fortlaufend mit den von uns definierten Überwachungsregeln verglichen. Regelverletzungen werden mit Kenngrößen und KPIs visualisiert und um Vorschläge zur Abhilfe ergänzt. Auf Basis dieser Analysen können Sie mit geeigneten Maßnahmen den Energieverbrauch, den Instandsetzungsaufwand und die Gefahr von Folgeschäden reduzieren. Außerdem verbessern Sie auf dieser Basis den Raumkomfort, sodass sich Nutzer seltener beschweren müssen. Bei kritischen Fehlern erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung, einmal im Quartal wird ein Bericht über aufgetretene Abweichungen erstellt.

Datenbasierter Analyse- und Optimierungsservice durch Siemens-Experten sichert langfristig Ihre Gebäudeperformance.

Performance Analyzer und Optimizer

Der Regelbetrieb des Gebäudes unterliegt stark dem Einfluss des Nutzerverhaltens. Um hier Abweichungen vom geplanten Sollzustand erkennen zu können, müssen kontinuierlich Betriebsdaten der gesamten Anlagentechnik ausgewertet werden. Die VDI 6041 empfiehlt daher die Umsetzung eines Einregulierungsmonitoring zu Beginn der Nutzungsphase und ein Langzeitmonitoring über die gesamte Nutzungsdauer des Gebäudes. Eigentümer bzw. Betreiber von Gebäuden können somit Funktionsfehler im Betrieb vermeiden, den Nutzerkomfort und die Anlagenverfügbarkeit erhöhen sowie die Instandhaltungs- und Energiekosten des Gebäudes reduzieren.

 

Wie funktioniert das?

Zum Servicebeginn von "Performance Analyzer" erfolgt (angelehnt an die VDI 6041) eine einmalige detaillierte Analyse der Gebäude- und Anlagendaten. Dies dient der Ermittlung eines verbesserten Betriebszustandes sowie der Kenn- und Sollwerte für den Dauerbetrieb. Im Rahmen des kontinuierlichen Services erfolgt darauf aufbauend das zyklische Monitoring mit dem Ziel, den verbesserten Betriebszustand zu erhalten. Hierbei werden regelmäßig Soll-Ist-Vergleiche durchgeführt, da sich durch Veränderungen in der Gebäudenutzung, Alterung von technischen Komponenten, sowie manuellen Eingriffen, Abweichungen zum ermittelten Betriebszustand ergeben. Bei erkannten Abweichungen führen Siemens-Experten detaillierte Ursachenanalysen durch und erarbeiten passende Maßnahmen zur Betriebs- und Energieoptimierung. Die Analyseergebnisse und resultierende Verbesserungsmaßnahmen werden übersichtlich dokumentiert und im Rahmen eines Online-Meetings durchgesprochen. Bei Abschluss der digitalen Serviceleistung "Performance Optimizer" werden die ausgearbeiteten Verbesserungsmaßnahmen per Remoteverbindung über das Gebäudemanagementsystem durch Siemens Ingenieure umgesetzt.

Verpassen Sie mit unserem Angebot Desigo Uptime keine einzige Störmeldung Ihres Gebäudeautomationssystems und erhöhen Sie dadurch die Systemverfügbarkeit.

Desigo Uptime

Mit Desigo Uptime stellen wir sicher, dass auftretende Störungen Ihres Gebäudeautomationssystem Desigo schnellstmöglich behoben werden. Ein aufwendiges Eingreifen und Unterstützen Ihrerseits ist zunächst nicht nötig.

 

Wie funktioniert das?

Sie vernetzen Ihr Gebäudeautomationssystem Desigo mit unserer cloudbasierten Plattform. Unsere Experten überwachen nun remote rund um die Uhr Ihre Anlage. Zu den überwachten Komponenten zählen insbesondere das Betriebssystem, die Applikation Desigo, die Kommunikation zwischen dem Desigo Server und den Controllern auf der Automationsebene sowie weitere Teile der Automationsebene. Sollte eine Störmeldung anfallen, wird diese in unserer cloudbasierten Plattform mit zusätzlichen Informationen, wie z.B. Art und Zeitpunkt der Störung, Standort Desigo oder Controller, vereinbarte Reaktions- oder Wiederherstellungszeit, angereichert und direkt an unsere Systemspezialisten weitergeleitet. Sie bearbeiten und verfolgen die aufgetretenen Störungen zu jeder Tages- und Nachtzeit und steuern sofort notwendige Maßnahmen aus, um Fehler remote oder vor Ort zu beheben. Sie erhalten eine automatische Benachrichtigung per E-Mail und sehen den Status der Entstörung jederzeit online über ein Webportal ein.

Die anwenderfreundliche Cloud-Anwendung gibt Ihnen die vollumfängliche Kontrolle, um Zutrittsrechte zu managen.

Siveillance Access Mobile

Mit Siveillance Access Mobile bietet Siemens eine cloud-basierte, zukunftsorientierte Zutrittskontrolllösung, die als „Software as a Service” (SaaS) betrieben wird – und sich somit flexibel und skalierbar an sich ändernde Anforderungen anpassen lässt. Ihr Smartphone wird mit Siveillance Access Mobile zum Schlüssel.

 

Wie funktioniert das?

Unternehmen sehen sich der Herausforderung gegenüber, herkömmliche Schlüssel aus Flexibilitäts- und Kostengründen auszutauschen. Mit Siveillance Access Mobile bieten wir Ihnen einen digitalen Schlüssel und somit ein Höchstmaß an Flexibilität. Unsere Lösung kombiniert eine sichere und anwenderfreundliche Cloud-Lösung mit einer Smartphone-App. Türen können mit einem digitalen Schlüssel geöffnet werden, der an die Smartphone-Apps autorisierter Benutzer verteilt wird. Diese individuell angepassten Schlüssel gewähren selbstverständlich nur zu den Bereichen Zugang, die zuvor für die Person freigeschaltet wurde. 

Sie wollen alle Vorteile einer gewerkeübergreifende Gebäudemanagementplattform nutzen, aber ohne einen hohen Invest zu Beginn? Mit Building Management Software as a Service geht Desigo CC in die Cloud – und aus Capex wird Opex.

Desigo CC geht in die Cloud

Sie wollen Ihre Ressourcen für den Betrieb und die IT Ihres Gebäudemanagements entlasten – und dabei auf neue digitale Möglichkeiten setzen? Bringen Sie mit uns Ihr Gebäudemanagement in die Cloud und nutzen Sie alle Vorteile des as a Service-Modells. 

 

Wie funktioniert das?

Das bedeutet: Wir stellen Ihnen sämtliche Funktionen unserer Gebäudemanagement-Plattform Desigo CC zur Verfügung ohne, dass Sie sie kaufen müssen. Ihre Kosten sind über die gesamte Vertragslaufzeit fix und damit gut planbar. Damit schaffen Sie sich mehr Handlungsspielraum an anderer Stelle. Profitieren Sie dabei von einem System, das immer auf dem neuesten Stand ist und Ihre Daten sicher gegen Cyber-Angriffe schützt.

Überwachen Sie den Verschmutzungsgrad Ihrer Rauchmelder – digital und immer auf dem aktuellsten Stand.

Melderverschmutzungsgrad-Monitoring

Das Melderverschmutzungsgrad-Monitoring überwacht Sollwerte der Melderverschmutzung und visualisiert Sollwertüberschreitungen. Durch diese regelmäßige Überwachung können rechtzeitig entsprechende Maßnahmen, wie z.B. Meldertausch, eingeleitet werden, um so die Anlagenverfügbarkeit zu verbessern.

 

Wie funktioniert das?

Das Monitoring basiert auf dem Navigator powered by Mindsphere und wird Ihnen mittels Web-Applikation und einem personalisierten Account zugänglich gemacht. So können Sie alle Informationen zum Verschmutzungsgrad Ihrer installierten Rauchmelder komfortabel einzusehen. Der Aufwand für eine manuelle Datenaufbereitung entfällt. Zudem erfolgt die Archivierung aller konsolidierten Daten bequem im Hintergrund.

Siemens Remote Services – Der Weg in die Digitalisierung Ihres Gebäudes

Sie wünschen sich schnelle und fachkompetente Lösungen bei Problemen mit Ihrem System? Mit unseren Remote Services unterstützen wir Sie dabei, Risiken im Vorfeld zu minimieren und im Falle einer Störung schnellstmöglich zu reagieren. Bedeutet: Maximale Systemverfügbarkeit – und immer passgenauer Service. Profitieren Sie von den neuen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters und lernen Sie Ihre Gebäudedaten in Werte zu verwandeln.

Lesen Sie die Broschüre über Siemens Remote Services

Download Broschüre

Cloudbasierte Technologien kombiniert mit umfangreicher Expertise

Nutzen Sie die Potenziale der Digitalisierung für Ihr Gebäude und verbessern Sie die Performance über den gesamten Lebenszyklus. Ob cloudbasierte Plattformtechnologien, moderne Datenanalyse oder innovative Data-Analytics-Methoden – mit unserem digitalen Leistungsangebot holen wir mehr aus Ihrem Gebäude. Und so funktioniert es:

Cybersecurity – das Immunsystem der Digitalisierung

Daten sind das Gold unseres digitalen Zeitalters und müssen aktiv geschützt werden. Sie können nicht nur gestohlen, sondern auch manipuliert oder gelöscht werden. Zu ihrem Schutz bedarf es daher ganzheitlicher Sicherheitsmaßnahmen und der Fähigkeit, Angriffe zu erkennen und auf diese reagieren zu können – vergleichbar mit dem menschlichen Immunsystem.

Ob es darum geht Daten zu erfassen, zu übertragen, zu speichern oder zu analysieren – bei all diesen Schritten orientieren sich unsere Prozesse, Methoden und Werkzeuge an den Best Practices der einschlägigen Standards, wie z. B. der IEC Norm 62443 zum Schutz von industriellen Kontrollsystemen oder der ISO 27001 zum Management von Informationssicherheit. Durch unsere Services unterstützen wir Sie dabei, diese Angriffe zu erkennen und effektive Gegenmaßnahmen einzuleiten.

 

Als Hersteller und Integrator ist es ein Einfaches zu behaupten, einen angemessenen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten. Um Ihnen Sicherheit über unseren Umgang mit Informationen zu geben, haben wir unsere Prozesse durch den TÜV Austria prüfen und nach dem ISO Standard 27001 zertifizieren lassen.

 

Unsere Bemühungen um das Thema Cybersecurity gehen aber weit über Zertifizierungen hinaus. Die Grundprinzipien unseres Handelns finden Sie in unserer Charter of Trust:

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Möchten Sie mehr über unser digitales Leistungsangebot wissen? Oder haben Sie eine komplexere Herausforderung in Ihrem Gebäude und Ihnen fehlen die nötigen Tools und Experten? Sprechen Sie uns an! Auf Wunsch erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen in Ideation-Workshops neue digitale Lösungsansätze, um das Optimum aus Ihren Gebäuden herauszuholen.