RWE-Großkraftwerk

Der Ton macht den Alarm im RWE-Großkraftwerk

Im Braunkohlekraftwerk Niederaußem arbeiten Energieexperten jetzt noch sicherer – dank dem Sprachalarm- und Beschallungssystem Novigo von Siemens.
Möchten Sie mehr erfahren?

Download Referenzflyer

Herausforderungen

Glasklare Alarmierung im Großkraftwerk

Die vier verbliebenen Kraftwerksblöcke des RWE-Braunkohlekraftwerks Niederaußem liefern 2.495 Megawatt Strom – mit seinem enormen Wirkungsgrad von 43 Prozent hält der Meiler zudem einen Weltrekord. Kurz vor der jüngsten Revision im Kraftwerksblock K, bei der die Systeme und Turbinen gewartet werden, fiel seine Alarmanlage aus. Schneller und reibungsloser Ersatz war gefragt.

Eindeutige Alarmierung

Während einer Revision arbeiten bis zu 2.000 Mitarbeiter im bis zu 167 Meter hohen Kesselhaus voller leistungsstarker Technik. Sie sind teilweise nur einmal im Jahr im Kraftwerk und kennen sich nicht optimal aus. Deshalb müssen sie sich jederzeit auf die Alarmanlage verlassen können. Eine Komplett-Modernisierung des Systems und seiner Peripherie wie etwa den Lautsprechern wäre allerdings in der gegebenen Zeit nicht zu schaffen. Die Lösung: Ein leistungsstarkes Alarmsystem, das die bestehende, noch funktionstüchtige Peripherie weiterbenutzt.

Lösung

Optimale Anwendung für die bestehende Peripherie

Das Sprachalarm- und Beschallungssystem Novigo überzeugt RWE – es lässt sich direkt auf die bestehende Peripherie aufsetzen und schnell in Betrieb nehmen.

Leitungen und Lautsprecher bleiben erhalten

Rund 70 Lautsprecher und viele Kilometer Leitungen im Kraftwerksblock K funktionieren noch einwandfrei und können einfach in das neue Sprachalarm- und Beschallungssystem integriert werden. Die Experten von Siemens rüsten die Lautsprecher dafür mit passenden End-of-Line-Modulen aus, welche die Integrität der Leitungen kontinuierlich prüfen und eventuelle Fehler automatisch melden. Das spart Aufwand, Zeit und damit Geld. Darüber hinaus erfüllt die neue Anlage die Anforderungen der Normen DIN VDE 0833-4 und DIN EN 54-16 an die Ausfallsicherheit. Ein Techniker-Team von Siemens installiert das System während der Revision und sichert so diesen umfangreichen Prozess und den Normalbetrieb im Großkraftwerk.

Glasklare Alarmierung

Die rund 2.000 Mitarbeiter, die sich während den wiederkehrenden Revisionen im Kraftwerksblock K befinden, müssen sich jederzeit auf die Alarmanlage verlassen können. Sie müssen die Toninformation an jedem Punkt des Gebäudes perfekt hören und als Alarm erkennen. Neben Alarmtönen bietet das System zudem die Möglichkeit, definierte Sprachdurchsagen abzuspielen oder Live-Durchsagen zu übertragen. Dank seiner leistungsstarken Konfigurationssoftware lässt sich Novigo einfach konfigurieren, um künftige Anforderungen zu erfüllen – sogar ohne Neustart.

Bilanz

Umfassende Sicherheit – jetzt und in Zukunft

Die Instandsetzung der Alarmanlage im RWE-Großkraftwerk Niederaußem mit dem Sprachalarm- und Beschallungssystem Novigo von Siemens bringt viele Vorteile für Betreiber und Mitarbeiter gleichermaßen. Die klare Alarmierung und schnelle Evakuierung des Kraftwerks im Notfall sichert nicht nur die wiederkehrende Revision, sondern auch den Normalbetrieb des Kraftwerks. Das modular aufgebaute System lässt sich zugleich schnell in die bestehende Peripherie integrieren und spart durch seine einfache Konfiguration viel Aufwand. Und Novigo ist zukunftssicher: für alle verwendeten Komponenten wird es noch viele Jahre lang Ersatzteile geben, die Siemens als Teil eines Wartungs- und Servicevertrags liefert – ein echtes Plus und eine nachhaltige Investition in die Gebäudesicherheit.