Aussenaufnahme St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof

Keine Kompromisse bei der Versorgung

Modernste Gebäudeleittechnik und intelligente Lösungen für Energieverteilung sorgen dafür, dass im Berliner St. Joseph Krankenhaus alle Patienten immer sicher und optimal versorgt sind. Auch die mehr als 4.500 Babys, die hier jedes Jahr auf die Welt kommen.
Titelbild Whitepaper Gebäude im Gesundheitswesen

Beschleunigen Sie die digitale Transformation Ihres Krankenhauses

Krankenhäuser bewegen sich in einem dynamischen Umfeld mit großen Herausforderungen. Das kostenfreie Whitepaper zeigt Ihnen, wie intelligente Krankenhäuser mit weniger Ressourcen mehr leisten können.

Versorgungssicherheit ist Zukunftssicherheit

Für das St. Joseph Krankenhaus in Berlin steht die sichere Versorgung der Patienten an oberster Stelle – und damit eine zuverlässige Energieversorgung. Denn so gut wie alle Geräte brauchen Strom. Gleichzeitig wird Energieeffizienz im Krankenhaus immer wichtiger, um kosteneffizient zu arbeiten. Im Rahmen einer umfassenden Modernisierung hat St. Joseph die Gebäudeleittechnik und die Stromversorgung aktualisiert. Eine SIVACON S8-Niederspannungsschaltanlage sorgt im Zusammenspiel mit intelligenten Komponenten und dem Gebäudemanagementsystem Desigo CC für einen sicheren und effizienten Betrieb.

Nachhaltiges Engagement im Energiebereich

Bereits seit 2011 steht das Thema Energieeffizienz ganz oben auf der Agenda des St. Joseph Krankenhauses. Damals schloss man mit Siemens einen Energy Contracting-Vertrag mit dem Ziel, den Energieverbrauch und damit neben den Kosten auch den CO2-Fußabdruck deutlich zu senken. Die seinerzeit anvisierten Ziele wurden in den Jahren 2012 bis 2021 mit einer durchschnittlichen Einsparung von ca. 340.000 € pro Jahr deutlich übertroffen. Gleichzeitig konnten aufgrund der getroffenen Maßnahmen die CO2-Emissionen am Standort im prognostizierten Bereich von 1.300 t/a gesenkt werden, eine weitere Reduzierung um ca. 400 t/a konnte durch die Umstellung auf reinen Gasbetrieb und den Einbau eines BHKW durch die Berliner Energieagentur erreicht werden. 2016 erhielt das Krankenhaus das BUND-Gütesiegel.

Für unser Krankenhaus ist Versorgungssicherheit Zukunftssicherheit.
Christopher Kotriens, Fachbereichsleiter Technik, St. Joseph Krankenhaus, Berlin Tempelhof

Energieeoptimierung für nachhaltige Versorgungssicherheit

Die Gebäudeleittechnik ist das wichtigste Tool für einen verlässlichen Betrieb. In Desigo CC laufen die Statusmeldungen aller Gewerke zusammen. Auch Brandschutz und Lüftungssystem von Drittanbietern sind perfekt integriert. So hat das Technik-Team von St. Joseph jederzeit vollen Überblick und kann im Fall einer Störung schnell reagieren. Desigo CC spielt auch bei der Energieoptimierung eine zentrale Rolle. Im Rahmen der Modernisierung der Gebäudeleittechnik hat die Firma Gerd Holzmüller den Energiezähler SENTRON 7KM PAC2200 CLP für Drittmengenabgrenzung installiert und das Upgrade auf den powermanager V5.1 vorgenommen. Das powermanager-Modul zeigt die Energiedaten des gesamten Krankenhauses in Echtzeit und hilft, Energieverbrauch zu optimieren.

Sichere und effiziente Energieverteilung

St. Joseph setzt auf Digitalisierung in der Energieverteilung, um Effizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit zu erhöhen. Bei der Erneuerung der Energieverteilung gemeinsam mit den Partnern ELWAS und Böhning Energietechnik wurde eine Mittelspannungsanlage 8DJH und eine Niederspannungsschaltanlage SIVACON S8 installiert. 3WL- und 3VA-Leistungsschalter sorgen für den sicheren Betrieb. Genauso wichtig wie Sicherheit ist Energieoptimierung: SENTRON Messgeräte, das 7KN Powercenter 3000 und die Integration der Energieverteilung in Desigo CC machen den Stromverbrauch im Krankenhaus transparent.

Wir haben hier ja mit Menschen zu tun und müssen in der Krankenhaustechnik und bei der Versorgungssicherheit extrem hohe Anforderungen erfüllen.
Sebastian Wiedenhaupt, Geschäftsbereichsleiter Technik und Bau, St. Joseph Krankenhaus, Berlin Tempelhof

Mit Vertrauen zu optimaler Versorgungssicherheit

Das St. Joseph Krankenhaus und Siemens verbindet eine langjährige, vertrauensvolle Partnerschaft. Gerade bei einer Modernisierung der Energieverteilung und der Gebäudeleittechnik bei laufendem Betrieb ist es besonders wichtig, dass der Partner genau weiß, wie ein Krankenhaus funktioniert. Denn ein Fehler kann schlimmstenfalls zu Lasten der Patienten gehen. Auch bei der Überwachung der Gebäudeleittechnik setzt St. Joseph auf Siemens. Eine 24-Stunden-Überwachung stellt sicher, dass auch außerhalb der Arbeitszeiten des technischen Personals von St. Joseph jederzeit schnell auf Störungen reagiert wird. Im Problemfall hilft die Rufbereitschaft von Siemens zudem mit Know-how und Remote-Support – für mehr Energieeffizienz im Krankenhaus und sicheren Betrieb.