Von Fördergeldern profitieren

Fördermöglichkeiten für Gebäude

Bundesförderungen für Energieeffizienz

30% der CO2-Emissionen verursacht in Deutschland der Gebäudesektor. Das entspricht 120 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Da 90% des Gebäudesektors aus Bestandsimmobilien besteht, setzt die EU-Kommission insbesondere auf die energetische Gebäudesanierung, um den europäischen Green Deal voranzutreiben. Durch die aus dem EU Green Deal resultierenden Nachhaltigkeitsmaßnahmen der Bundesregierung steigen zwar die Anforderungen an Gebäude, jedoch gibt es auch mehr und einfacher zu erhaltende Fördermöglichkeiten. Wir bieten Ihnen die Lösungen, mit denen Sie von den Fördergeldern profitieren können.

Sie haben Fragen zu den Fördermöglichkeiten?

Kontaktieren Sie uns jetzt

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Förderung von Gebäudeautomatisierung

 

Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird die energetische Gebäudeförderung des Bundes neu aufgesetzt und erhält einen praxisorientierten Ansatz. Eine frühzeitige Modernisierung der Gebäudetechnik ist wichtig und gerade jetzt mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude besonders attraktiv. Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg zum Smart Building mit Lösungen und Konzepten, die auf Ihre Herausforderungen und Ihre Anforderungen abgestimmt sind. Treten Sie mit unseren Experten in Kontakt und erfahren Sie, wie Sie am besten von der neuen BEG profitieren können. Wir unterstützen Sie gerne durch konkrete Beratung und individuelle Projektentwicklung.

Der Schlüssel zu mehr Flexibilität und Effizienz im Gebäudebetrieb ist das perfekte Zusammenspiel der einzelnen Gewerke. Mit einer Modernisierung des Managementsystems zur integrierten Gebäudemanagementplattform Desigo CC, Upgrades der Automationssysteme und Integration intelligenter Feldgeräte wird Ihr Gebäude zu einem Ökosystem, das Gebäudedaten in Mehrwertdaten verwandelt. Zusätzlich können Sie etwa mit dem Performance Observer technische Anlagen automatisiert rund um die Uhr überwachen, die Gebäudeeffizienz und -komfort spürbar steigern und damit einen entscheidenden Beitrag zur Dekarbonisierung Ihres Gebäudes leisten.

Seit dem 1. Januar 2021 können Gebäudebetreiber und -nutzer von den Einzelmaßnahmen der BEG profitieren und eine Förderung ihrer Nichtwohngebäude unkompliziert beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen. Diese Förderung beträgt 15% der förderfähigen Kosten und richtet sich insbesondere an privatwirtschaftliche und kommunale Gebäudemodernisierungen. Gefördert werden

  • der Einbau sowie Ersatz von Mess-, Steuerung- und Regelungstechnik zur Realisierung eines erhöhten Gebäudeautomatisierungsgrades
  • Einzelmaßnahmen, die zur Erhöhung der Energieeffizienz des Gebäudes an der Gebäudehülle beitragen (z.B. Fenster, Türen, Dämmung der Außenwände oder des Daches)
  • der Einbau von effizienten Wärmeerzeugern bzw. Heizungstechnik
  • Maßnahmen zur Optimierung des Heizungsverteilsystems sofern der vornehmliche Zweck ihres Einsatzes in der Erhöhung der Energieeffizienz liegt
  • Fachplanungs- und Baubegleitungsmaßnahmen. 
Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft

Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und Reduzierung von CO2-Emissionen

Steigern Sie die Energieeffizienz Ihres Unternehmens und reduzieren Sie CO2-Emissionen mit nachhaltigen Lösungskonzepten. Dank der Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft werden umfassende Maßnahmen gefördert – von der Konzepterstellung über den Erwerb von effizienten Systemen mit Installation von intelligenter Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie Energiemanagement-Software bis zur energetischen Optimierung von Anlagen und Prozessen. Wir beraten Sie gerne zu Ihrem individuellen Projekt, um das optimale Konzept zu finden und eine maximale Förderung zu erhalten. Treten Sie mit unseren Experten in Kontakt. 

Ziel unserer Lösung ist nicht die Optimierung einzelner Gewerke oder Prozesse, sondern eine umfassende und ganzheitliche Verbesserung Ihrer Energieeffizienz.

Wir

  • …begleiten Sie von der Prüfung Ihrer Fördermöglichkeiten über die Antragstellung bis hin zur schlüsselfertigen Umsetzung der Energieeffizienzmaßnahmen.  
  • …schaffen Transparenz über Ihre Energieverbräuche und Anlagendaten und analysieren und visualisieren diese mittels aussagekräftiger Berichte und Dashboards.
  •  …erstellen ganzheitliche Konzepte und Maßnahmenpläne.
  • …bewerten die Wirtschaftlichkeit von Energieeffizienz- und Dekarbonisierungsmaßnahmen.
  • … planen für Sie ganzheitliche Konzepte und setzen diese anschließend um.
 

Gehen Sie mit uns den Weg in eine CO2-neutrale Zukunft.

Am 1. Januar 2019 startete das das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft. Gefördert werden:

 

  • Konzepte, die eine Dekarbonisierungsstrategie und einen entsprechenden Maßnahmenplan aufzeigen
  • Softwarelösungen zur Unterstützung eines Energie- oder Umweltmanagementsystems
  • Sensorik zur Erfassung von Energieströmen
  • Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, sofern der vornehmliche Zweck ihres Einsatzes in der Reduktion des Energieverbrauchs liegt
  • Hocheffiziente Anlagen für die industrielle und gewerbliche Anwendung
  • Bereitstellung von Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien
  • Maßnahmen zur energetischen Optimierung von Anlagen und Prozessen (technologieoffen)

 

Die maximale Förderung beträgt 10 Mio. Euro pro Investitionsvorhaben bei einer Förderquote von bis zu 30% (zuzüglich 10% für KMUs) der förderfähigen Investitionskosten. Antragsstellende Unternehmen haben die Möglichkeit zwischen einem direkten Zuschuss vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) oder einem Kredit mit Teilschulderlass (Tilgungszuschuss) der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zu wählen. 

Referenzen

Erfahren Sie hier, welche Ideen wir bereits für unsere Kunden entwickelt und umgesetzt haben.

Kontakt

Können wir Ihnen helfen, Ihre Gebäude nachhaltiger zu gestalten?

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns