Karriere machen bei Siemens, trotz Behinderung

Inklusion

Handicap und Karriere sind kein Widerspruch. Davon sind wir bei Siemens überzeugt.

Innovation kennt keine Barrieren

Auf Sie warten interessante Möglichkeiten an zahlreichen Standorten und in den unterschiedlichsten Geschäftsfeldern.

Und damit Sie sich bei uns wohlfühlen und sich optimal einbringen können, bieten wir Ihnen flexible Arbeitszeiten und Einsatzorte – zum Beispiel auch die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten. In enger Zusammenarbeit mit dem örtlichen Siemens-Betriebsarzt und der Schwerbehindertenvertretung passen wir den Arbeitsplatz Ihren Erfordernissen an und achten beispielsweise auf gute Erreichbarkeit mit Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln und unterstützen bei barrierefreien Dienstreisen.

Unsere Arbeit bei Siemens – hier ist Ihr Handicap kein Handicap.

Christina hört Klartext!

Christina, Business Analystin bei Siemens

„Neben dem Beruf habe ich 2011 ein Studium absolviert und mit dem Bachelor of Business Administration abgeschlossen. Seitdem arbeite ich bei Siemens als Business Analystin im Back Office des Account Managements im Bereich Forschung und Entwicklung. Meine Aufgabe im Back Office ist im Wesentlichen die Unterstützung der Account Manager und des Managements durch Analysen, Controlling und Reporting der Kennzahlen (KPIs) bei der Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Ich mache auch die Budgetplanung.

 

Mit meiner Hörbehinderung ist das Telefonieren eine meiner täglichen Herausforderungen. Seit einem guten halben Jahr kann ich für Telefonate einen Schriftdolmetscherdienst nutzen. Das ist eine starke Unterstützung, die mir Siemens da bietet. Mehr individuelle Hilfe benötige ich nicht.

 

Der persönliche Kontakt zu Kollegen und Kunden ist völlig problemlos, da ich ja das Lippenlesen beherrsche. Zusätzlich kommt mir zugute, dass ich doch sehr gut lautsprachlich kommunizieren kann.

 

Meine Pläne? Ich werde jetzt 32 und habe überlegt, noch den Masterabschluss zu erwerben. Aber der Master ist in erster Linie auf Führungsaufgaben ausgerichtet, und ich möchte für meine persönliche Weiterentwicklung bevorzugt meine fachlichen Kompetenzen stärken. Und Siemens bietet dafür ein hervorragendes Weiterbildungsangebot, das ich auch sehr gerne nutze."

Stefano hat den Durchblick!

Stefano, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

„2013 habe ich meine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung beendet. Seitdem betreue ich als P&I-Consultant gemeinsam mit dem Service-Management (GS IT SCM) diverse Einkaufsapplikationen. Ich kümmere mich auch um Server-Umzüge und binde neue Technologien in Applikationen ein. Meine Ausbildung hat übrigens in einer Kooperation zwischen Siemens und der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. stattgefunden.

 

Ich bin stark kurzsichtig und habe Augenzittern. Da ich hauptsächlich am Bildschirm arbeite, benötige ich ein Programm zur Bildschirmvergrößerung: das heißt Zoom Text. Gleich zu Beginn meiner Ausbildung habe ich auch einen Schwenkarm für meinen Bildschirm bekommen - den kann ich damit näher zu mir heranziehen. Das hilft mir schon sehr weiter.

 

Die Kollegen und das Team sind sehr kooperativ, die Zusammenarbeit klappt reibungslos. Auch der Umgang mit den Kunden ist unkompliziert. Wir benutzen ja Applikationen, wie Live-Meeting: Dank Zoom-Text kann ich dann ganz einfach auf die Bildschirme meiner Kunden schauen und ihnen helfen, Probleme zu lösen. Ich muss also nicht vor Ort auf den PC schauen - sondern kann dem Kunden direkt von meinem Arbeitsplatz aus weiterhelfen.

 

Direkte Ziele und Pläne habe ich im Augenblick nicht. In meiner Abteilung fühle ich mich sehr wohl und ich möchte weitere Berufserfahrung sammeln können und dann sehen, was sich so ergibt. Ich bin da ganz spontan und offen für alles, was kommt. Und Siemens ist ja auch eine große Firma, die viele Chancen und Perspektiven bietet."

Bei Marina läuft's rund!

Marina, Referentin Ideenmanagement

„Ich bin seit über 20 Jahren bei Siemens und derzeit als Referentin Ideenmanagement im Rahmen des 3i-Programms tätig. Außerdem engagiere ich mich ehrenamtlich sehr stark in der Schwerbehinderten-/Gesamtschwerbehindertenvertretung. Meine Kollegen und ich tun sehr viel, um weitere Verbesserungen zu erreichen. Denn noch nicht jeder Standort ist komplett behindertengerecht gestaltet. Das bekomme ich auf meinen Dienstreisen mit.

 

Ich habe von Geburt an eine neuromuskuläre Erkrankung, die fortschreitend ist. Seit acht Jahren sitze ich im Rollstuhl und meine täglichen Herausforderungen sind vielfältig. Mein Tag beginnt mit kleinen mich entlastenden Starthilfen. Am Arbeitsplatz selbst brauche ich einen höhenverstellbaren Schreibtisch und einen besonders leichten Laptop.

 

Wie erwähnt, bin ich beruflich viel unterwegs. Mit dem Auto klappt das ganz prima: Ich fahre einen für mich speziell umgebauten Wagen. Anders ist es bei Dienstreisen mit dem Zug oder dem Flieger. Hier unterstützt mich das Siemens-Travelmanagement sehr gut. Zusätzlich kann ich auf Dienstreisen eine Begleitperson mitnehmen, die mir behilflich ist.

 

Ungeachtet meines Grades der Behinderung von 100 bin ich seit über 20 Jahren in Vollzeit bei Siemens beschäftigt. Und je offener man mit seiner Behinderung umgeht, desto mehr Unsicherheit nimmt man den Kollegen. Mit meiner persönlichen und beruflichen Entwicklung bin ich sehr zufrieden, auch mit der Unterstützung, die ich von Siemens erhalte. Beruflich wünsche ich mir noch viele weitere spannende und abwechslungsreiche Jahre in meiner Tätigkeit und in meinem Ehrenamt."

Yasmin hat Erfolg mit Zucker!

Yasmin, Auszubildende zur Industriekauffrau bei Siemens

„2013 habe ich meine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung beendet. Seitdem betreue ich als P&I-Consultant gemeinsam mit dem Service-Management (GS IT SCM) diverse Einkaufsapplikationen. Ich kümmere mich auch um Server-Umzüge und binde neue Technologien in Applikationen ein. Meine Ausbildung hat übrigens in einer Kooperation zwischen Siemens und der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. stattgefunden.

 

Ich bin stark kurzsichtig und habe Augenzittern. Da ich hauptsächlich am Bildschirm arbeite, benötige ich ein Programm zur Bildschirmvergrößerung: das heißt Zoom Text. Gleich zu Beginn meiner Ausbildung habe ich auch einen Schwenkarm für meinen Bildschirm bekommen - den kann ich damit näher zu mir heranziehen. Das hilft mir schon sehr weiter.

 

Die Kollegen und das Team sind sehr kooperativ, die Zusammenarbeit klappt reibungslos. Auch der Umgang mit den Kunden ist unkompliziert. Wir benutzen ja Applikationen, wie Live-Meeting: Dank Zoom-Text kann ich dann ganz einfach auf die Bildschirme meiner Kunden schauen und ihnen helfen, Probleme zu lösen. Ich muss also nicht vor Ort auf den PC schauen - sondern kann dem Kunden direkt von meinem Arbeitsplatz aus weiterhelfen.

 

Direkte Ziele und Pläne habe ich im Augenblick nicht. In meiner Abteilung fühle ich mich sehr wohl und ich möchte weitere Berufserfahrung sammeln können und dann sehen, was sich so ergibt. Ich bin da ganz spontan und offen für alles, was kommt. Und Siemens ist ja auch eine große Firma, die viele Chancen und Perspektiven bietet."

Junger Mann sitzt an einem Tisch in einem Besprechungsraum

So bewerben Sie sich auf eine offene Stelle:

So gehen Sie dabei vor:

  • Suchen Sie eine passende Stellenausschreibung in unserer Jobbörse und bewerben Sie sich direkt online, indem Sie auf „Jetzt bewerben“ klicken. Rechnen Sie dafür mit ca. 15 Minuten Bearbeitungszeit.
  • Im Bewerbungsprozess haben Sie die Möglichkeit, uns freiwillig über eine vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung zu informieren.
  • Bei allen Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an Antje Nomigkeit unter Tel.: 0172 26 77755.
Ein junger Mann und eine junge Frau stehen vor dem Eingabefeld einer Industriemaschine

So bewerben Sie sich für einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium:

Einfach online bewerben:

Wir bieten Ihnen deutschlandweit mehr als 1.500 Ausbildungsstellen und duale Studienplätze an. Mit unserer Stellensuche finden Sie schnell Ihren Traumberuf.

 

Und so funktioniert die Suche:

  • Wählen Sie die Ausbildungsstellen oder dualen Studiengänge aus, die Sie interessieren.
  • Übertragen Sie Ihre Auswahl in Ihre persönliche Merkliste oder gleich in Ihre Bewerbungsliste. Stellenangebote in Ihrer Merkliste stehen im besonderen Fokus. Ändert sich etwas an diesen Angeboten, benachrichtigen wir Sie per E-Mail.
  • In Ihrer Bewerbungsliste sammeln Sie Stellenangebote, auf die Sie sich bewerben möchten. Sie können sich für bis zu fünf offene Stellen gleichzeitig bewerben. Nutzen Sie diese Möglichkeit, so steigt Ihre Chancen auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz.

Dann startet der Bewerbungsprozess:

  • Nachdem Sie Ihre Bewerbungsliste übermittelt haben, beginnt sofort Ihr Bewerbungsprozess. Im ersten Schritt füllen Sie dafür unseren Online-Bewerbungsbogen aus. Scannen Sie Ihre letzten beiden Zeugnisse ein, um sie bei der Online-Bewerbung hochladen zu können. 
  • Im Anschluss werden Sie direkt zum Online-Assessment weitergeleitet. Hier können Sie uns von Ihren Qualifikationen überzeugen. Das Online-Assessment dauert ohne Unterbrechung etwa 60 Minuten. Sie haben allerdings bis zu einer Woche Zeit, die Aufgaben zu beenden. Sie können zwischen den einzelnen Aufgaben und Modulen unterbrechen. 

Wenn uns Ihre Bewerbung überzeugt, dann laden wir Sie zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch ein.

 

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, diesen Bewerbungsprozess durchzuführen, schicken Sie bitte Ihre Unterlagen an karriere-ohne-barriere.hr@siemens.com. Bei allen Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an Nadine Peikert unter Tel.: 089 636-634565.

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung auf eine Stellenausschreibung, denn bei uns werden bei gleicher Qualifikation schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und diesen gleichgestellte Menschen bevorzugt berücksichtigt.                                                                                                         
Sie interessieren sich für eine Stelle oder haben noch Fragen? Kontaktieren Sie bitte:  

Für allgemeine Fragen steht Ihnen unser Recruiting Team unter career@siemens.com zur Verfügung.