Antworten auf deine häufigsten Fragen: FAQs

Ausbildung und duales Studium

Den wirklich passenden Ausbildungsplatz oder Studiengang zu finden ist eine ebenso wichtige wie schwere Entscheidung. Es geht um deine Zukunft und womöglich hast du viele Fragen an uns. Hier wollen wir versuchen, die häufigsten Fragen zu beantworten.

Rund 1.500 Plätze in kaufmännischen, technischen und IT-Berufen warten bundesweit auf dich. Ob Technik, IT oder im kaufmännischen Bereich – bei uns trifft Erfahrung auf Fortschritt. Die Abschlüsse „Bachelor of Engineering“ oder „Bachelor of Science“ bieten wir in verschiedenen Fachrichtungen an, zum Beispiel Elektro- und Informationstechnik, Informatik, IT-Management, Maschinenbau, Mechatronik, Produktionstechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen. Parallel zum Studium kannst du eine Ausbildung mit IHK-Berufsabschluss beispielsweise als Mechatroniker (m/w), Elektroniker (m/w) oder Fachinformatiker (m/w) absolvieren. Das ist dann unser duales Studium.

Studiengänge mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften sind fachlich sehr breit gefächert. Deine künftigen Einsatzgebiete können im Einkauf, Controlling, Personalwesen, Rechnungswesen, Vertrieb, Marketing oder in der Logistik liegen. Den Abschluss „Bachelor of Arts“ in BWL, Business Administration oder International Management kannst du beispielsweise mit einer Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann kombinieren.

Nutze unseren Jobnavigator JONA. JONA ist ein kostenloser Selbsttest, der sowohl deine Neigungen und Interessen abfragt als auch einige wichtige Fähigkeiten testet. Auf Basis der Ergebnisse erhälst du Vorschläge zur Ausbildung und zum dualen Studium. 

Mit deinem Online-Account kannst du während unseres gesamten Bewerbungsprozesses deinen Bewerbungsstatus verfolgen. Damit weißt du immer genau, wie es um deine Bewerbung steht. Außerdem erhältst du zu jedem Status passende Zusatzinformationen. Zum Beispiel wie du dich am besten auf den Auswahltag vorbereiten kannst. Deinen Bewerbungsstatus kannst du natürlich auch über dein Smartphone oder Tablet im Auge behalten.

Nein, diese Unterlagen sind für eine Bewerbung bei uns nicht erforderlich. Fülle einfach unsere Online-Bewerbung aus. Darin erfragen wir von dir alle Informationen, die wir benötigen. Am schnellsten geht das, wenn du für das Ausfüllen noch dein letztes Schulzeugnis sowie vorhandene Praktikumsbescheinigungen zurechtlegst.

Die Testergebnisse des Online-Assessments geben Anhaltspunkte, in welchen Bereichen deine Stärken liegen. Je nach angestrebtem Berufsbild können die Anforderungen unterschiedlich sein. Wir gleichen ab, inwieweit Ihre Stärken zu unseren Anforderungen passen. Gegebenenfalls bieten wir dir auch alternative Ausbildungs- oder duale Studiengänge an, für die du aus unserer Sicht ebenfalls geeignet sein könntest. Neben den in einem Online-Assessment prüfbaren Fähigkeiten legen wir auch sehr viel Wert auf Lernbereitschaft, Initiative, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft. Deshalb ist es uns sehr wichtig, die durch das Online-Assessment als geeignet identifizierten Bewerber noch einmal im Rahmen eines Auswahltages persönlich kennenzulernen.

Dein Bewerbungsablauf

Wir bieten dir rund 1.500 Plätze in kaufmännischen, technischen und IT-Berufen an. Auf unserer Startseite, und auch auf anderen Seiten, findest du den Button „Ausbildungs- und Studienplätze finden“. Klicke darauf, um sich unser Angebot anzusehen und nach offenen Stellenangeboten zu suchen. Du kannst Angebote, die dich interessieren, in deiner Merkliste und in deiner Bewerbungsliste aufnehmen. Wenn du deine Listen speichern möchtest, um in Ruhe eine Auswahl zu treffen, registrierst du dich am besten bei uns. Dann werden die Listen gespeichert. Zu den Angeboten auf deiner Merkliste erhältst du eine E-Mail, wenn sich der Status der Stelle ändert.

Du kannst dich bei uns nur online bewerben. Mit deiner Bewerbungsliste übermittelst du uns bis zu fünf Stellenangebote, auf die du dich bewerben möchtest. Mit dem Klick auf „Jetzt bewerben“ geht es los. Bitte beachte, dass deine bevorzugte Stelle auf Position 1 sein sollte, da deine Ausbildungswünsche nacheinander geprüft werden.

Gleich im Anschluss wirst du aufgefordert, deine persönlichen Daten einzutragen. Wenn du deinen Bewerbungsprozess unterbrechen möchtest, kannst du dich mit deiner E-Mailadresse und Passwort jederzeit einloggen und gelangst über den Bewerbungsstatus zu deinen Daten.

Hast du deine Daten eingetragen, erreichst du die nächste Stufe des Bewerbungsprozesses – das Online-Auswahlverfahren (Online-Assessment). Hier kannst du uns von deinen Qualifikationen überzeugen – unabhängig von deinen Schulnoten. Zeige uns, wie es um dein logisches Denken, deinen Umgang mit Zahlen und Daten sowie um deine verbalen Fähigkeiten bestellt ist. Das Online-Assessment dauert ohne Unterbrechung etwa 60 Minuten. Du hast allerdings bis zu einer Woche Zeit die Aufgaben zu beenden. Du kannst zwischen den einzelnen Aufgaben und Modulen unterbrechen. Du musst jedoch alle Module innerhalb einer Woche abgeschlossen haben. Am besten führst du das Auswahlverfahren durch, wenn du konzentriert bist und eine ruhige Atmosphäre herrscht.

Nach Abschluss des Online-Assessments ist deine Bewerbung komplett und wir werden uns bei dir melden. Deinen Status kannst du jederzeit über deinen Zugang überprüfen.

Nur in Ausnahmefällen ist eine schriftliche Bewerbung noch möglich. Bitte setze dich dafür mit uns in Verbindung. Sobald deine schriftliche Bewerbung bei uns eingegangen ist, erfassen wir deine Daten und senden dir als Antwort einen Brief mit deinen Zugangsdaten (Zugangscode und Passwort). Wir freuen uns, wenn du deine persönlichen Daten dann im Internet vervollständigst.

Solltest du keinen Internetzugang haben, kannst du dich an unsere Hotline unter Tel.: 0800 2663287 wenden. Gerne kannst du das nächstgelegene Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit aufsuchen, dort hast du werktags, in einigen Geschäftsstellen auch samstags, kostenlos und zeitlich unbegrenzt die Möglichkeit, auf das Internet zuzugreifen.

Bei einem Aufruf unserer Seiten registrieren wir automatisch die IP-Adresse des Besuchers sowie die aufgerufenen Websites. Wir verwenden diese Informationen, um die Benutzung der Seiten durch die Besucher statistisch auszuwerten und aufgrund so gewonnener Erkenntnisse die Websites ständig zu verbessern. Du bleibst als einzelner Nutzer hierbei anonym. Die Ergebnisse der Tests werden anonym gespeichert. Auch diese Daten nutzen wir, um unser Angebot kontinuierlich zu optimieren.

Wenn du alle Aufgabengruppen absolviert hast, werden diese ausgewertet. Zusammen mit deinen Schulnoten und den übrigen Daten aus deinem Lebenslauf vermittelt uns das Online-Assessment einen wichtigen Eindruck über deine Begabungsschwerpunkte. Bei einer weiteren Teilnahme am Auswahlverfahren laden wir dich zu unserem Auswahltag ein, an dem du an einem Bewerbungs- oder Gruppengespräch teilnimmst. Parallel dazu wirst du einige Wiederholungsmodule des Online-Assessment (Retest) durchführen. Alles zusammen bildet die Grundlage für die Entscheidung, dir einen Ausbildungs- oder Studienvertrag anzubieten.

Wenn Sie sich bei uns bewerben, gibt es für dich einen Ansprechpartner, der dir weiterhelfen kann. Unter „Kontakt“ findest du E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Schreibe uns, oder rufe uns gerne an.

 

Dein Online-Assessment

In unserem Online-Assessment prüfen wir deine Fähigkeiten im logischen Denken, Umgang mit Zahlen und sprachlichen Denken. Mit allen bei uns eingesetzten Testverfahren überprüfen wir immer nur das, was in der Überschrift angekündigt wird. Es gibt keine Fangfragen oder Trickaufgaben. Mit dem Online-Assessment testen wir nur, welche Eignungen für eine Stelle unverzichtbar sind und durch Tests gut ermittelt werden können.

Mit dem Online-Assessment wird nicht geprüft, ob du beispielsweise freundlich oder hilfsbereit bist. Diese Anforderungen ermitteln wir in Interviews, Rollenspielen oder Gruppendiskussionen. Hierfür setzen wir bewusst keine Tests ein.

Du benötigst keine besonderen Vorkenntnisse, aber du solltest dich vorbereiten. Dafür haben wir die Trainingsseite „Teste die Tests“ eingerichtet. Hier kannst du einige Beispielaufgaben so lange üben, bis du dich sicher fühlst.

Sorge dafür, dass du während der Bearbeitung der Aufgabengruppen ungestört bist und nicht abgelenkt werden kannst. Schalte unbedingt dein Handy oder Telefon aus. Wähle für die Durchführung der Tests die Tageszeit aus, zu der du dich am frischesten fühlst. Du solltest also die Tests nicht bearbeiten, wenn du müde aus der Schule oder ausgepowert vom Sport kommst. Bei einigen Tests ist es außerdem hilfreich, einen Taschenrechner oder auch Stift und Papier zur Hand zu haben. Bei einigen der gestellten Aufgaben sind Zwischenschritte nötig, die man sich auf Papier notieren sollte, um die Aufgabe lösen zu können. Dies steht aber auch alles in den Instruktionen der Aufgabengruppen.

Die Aufgabengruppen haben alle denselben Aufbau:

Zu Beginn siehst du eine kurze Einleitung, die dir die Testaufgaben beschreibt. Danach folgt eine interaktive Sequenz, die dir den Test näher erklärt und zeigt, wie Aktionen ausgeführt werden. Meist ist es so, dass, um fortfahren zu können, bestimmte Aktionen von dir verlangt werden.

Um sicherzugehen, dass du die Aufgabe verstanden hast, folgen dann ein paar Beispielaufgaben. In diesen Abschnitten der Aufgabengruppen wird die Zeit nicht gezählt. Du kannst sie in aller Ruhe durcharbeiten und auch wiederholen. Nach den Beispielen folgt eine letzte Seite, die die wichtigsten Punkte zusammenfasst. Wenn du dann den eigentlichen Test startest, wird auch die Zeit gezählt. Ist die Zeit abgelaufen, wird der Test automatisch beendet. Unterhalb der Statusleiste, oben rechts, siehst du immer, wie viel Zeit dir noch für die jeweilige Aufgabengruppe zur Verfügung steht.

Eine Zeitbegrenzung setzen wir nicht ein, weil wir überprüfen möchten, wie du mit Stresssituationen umgehst, sondern aus methodischen Gründen. Ohne Zeitbegrenzung würden alle Bewerber alle Aufgaben richtig lösen und hätten damit das gleiche Ergebnis. Der Test wäre dann überflüssig. Es ist völlig normal, dass du in der vorgegebenen Zeit nicht alle Aufgaben bearbeiten kannst. In der Regel sind die Aufgabengruppen so aufgebaut, dass die meisten Bewerber ungefähr die Hälfte aller Aufgaben lösen.

Alle Bewerberinnen und Bewerber werden im Anschluss an ihre Online-Bewerbung zum Online-Assessment weitergeleitet. Die Testmodule sind für alle Bewerberinnen und Bewerber identisch. Alle Bewerberinnen und Bewerber enthalten aber individuell für sie zusammengestellte Aufgaben. Unterschiedliche Schulabschlüsse werden jedoch durch hinterlegte Vergleichswerte berücksichtigt. Um Fairness und Vergleichbarkeit gewährleisten zu können, ist es für Bewerber mit einem Hauptschulabschluss etwas leichter, ein gutes Ergebnis zu erreichen, als für Abiturienten. Darüber hinaus handelt es sich bei unserem Online-Assessment um einen sogenannten adaptiven Test. Das bedeutet, dass sich die Schwierigkeit der gestellten Aufgaben nach der Testleistung der Bewerber richtet – sprich: Wer die ersten Aufgaben richtig gelöst hat, bekommt im folgenden Fragestellungen mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad gestellt und erhält umgekehrt auch leichtere Aufgaben, wenn er die gestellten Aufgaben nicht lösen kann. Auf diese Art und Weise werden die Aufgaben pro Bewerber individuell zusammengestellt.

Zunächst einmal solltest du wissen, dass du dich strafbar machst, wenn du nicht selbst die Aufgabengruppen absolvierst. Sollte uns dies bekannt werden, schließen wir dich sofort aus dem Bewerbungsprozess aus. Außerdem führen wir einen sogenannten Retest durch. Das bedeutet, dass du, wenn du nach dem Online-Assessment zu einem Auswahltag zu uns eingeladen wirst, einige Wiederholungsmodule aus dem Online-Assessment zur Identitätsprüfung durchführen musst. Fazit: Schummeln lohnt sich also wirklich nicht.

Du kannst das Online-Assessment auf jedem beliebigen Computer oder auch auf einem Tablet absolvieren. Die Teilnahme auf einem Smartphone ist aufgrund der geringen Bildschirmgröße nicht möglich.

Aufgeregt zu sein bedeutet nicht, generell ein ängstlicher Mensch zu sein. Die Aufregung bezieht sich auf ganz besondere Situationen wie beispielsweise ein Test. Es wird von dir verlangt, eine Leistung zu präsentieren, bei deren Bewertung man schlecht abschneiden könnte. Schauspieler kennen diese Aufregung als Lampenfieber, das vor dem Auftritt plötzlich da ist. Die meisten von ihnen möchten aber dennoch nicht gänzlich darauf verzichten, denn die Aufregung kann sich positiv auf ihre Leistung auswirken. Mache dir also zunächst klar, dass es völlig normal ist, aufgeregt zu sein. Im richtigen Maße hat die Anspannung vor einer Prüfung eine positive Funktion: Sie lenkt deine Aufmerksamkeit und mobilisiert deine Energien. Bereite dich auf Prüfungen möglichst langfristig und gründlich vor.

Der Test besteht aus sechs Testmodulen. Die einzelnen Module dauern fünf maximal 15 Minuten. Sobald du ein Testmodul begonnen hast, kannst du es nicht mehr unterbrechen. Sorge bitte dafür, dass du in dieser Zeit nicht gestört wirst. Du musst nicht alle Testmodule auf einmal absolvieren. Du hast ab Start der Bewerbung sieben Tage Zeit, um alle erforderlichen Module durchzuführen. Wie lange du letztlich für die Bearbeitung aller Aufgabengruppen gebraucht hast, wird nicht überprüft und spielt folglich bei der Auswertung keine Rolle.

Versuche, die Aufgaben zügig, konzentriert und sorgfältig zu lösen. Versuche, Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden. Diese können das Gesamtergebnis schmälern, da die Punkte für falsche Antworten in der Regel von den Punkten für deine richtig beantworteten Fragen abgezogen werden.

Es kann mal passieren, dass eine Aufgabengruppe plötzlich gesperrt ist, weil bei der Bearbeitung dein Browser abgestürzt ist. Dann wende dich bitte mit einer E-Mail an die unter Kontakt angegebene Adresse, damit die Aufgabengruppe für dich wieder entsperrt wird.

In diesem Fall wende dich bitte direkt an die unter Kontakt angegebene E-Mail-Adresse.