Informationen

Aktuelles

Unsere Leistungen (z. B. die Rentenzahlungen) sind lohnsteuerpflichtig!

Sofern Sie im Jahr 2019 keinen dauerhaften Lohnsteuerfreibetrag (z. B. Freibeträge wegen Behinderung) eingetragen haben, denken Sie bitte daran, die auf ein Jahr befristeten Freibeträge für das kommende Jahr neu bei Ihrem zuständigen Wohnsitzfinanzamt zu beantragen. 

Kinderfreibeträge für minderjährige Kinder müssen nicht neu beantragt werden, da diese (anders als bei volljährigen Kindern) automatisch berücksichtigt werden. 

Sobald Ihr Finanzamt den neuen Betrag erfasst hat, wird dieser im Rahmen des ELStAM-Verfahrens an uns automatisch übermittelt. Eine Zusendung einer Bescheinigung an uns ist nicht erforderlich.

Allgemeine Informationen zur Sozialversicherungspflicht bei Bezug einer Betriebsrente und Beitragssätze

Bitte beachten --> Ab 01.01.2019 beträgt die Geringfügigkeitsgrenze für Versorgungsbezüge 155,75 Euro!

Weiteres Wissenswertes zu zahlreichen verschiedenen Themen finden Sie hier

Sie haben die Pflichten eines Betreuers übernommen? 

Dann finden Sie hier die notwendigen Informationen, um sich einen Überblick über unsere Abläufe zu verschaffen:

Sie erhalten jährliche Ratenzahlungen? 

Hier haben wir für Sie eine Erläuterung zum Entgeltnachweis bereitgestellt:.

Sofern Sie das Unternehmen mit einer unverfallbaren Anwartschaft verlassen haben, stellen Sie bitte rechtzeitig vor Eintritt des Versorgungsfalls einen Antrag auf Firmenpension bei uns. 
Nach Eingang Ihres Antrags prüfen wir die gesetzlichen Voraussetzungen. 
Wir setzen uns schriftlich mit Ihnen in Verbindung und teilen Ihnen die weitere Vorgehensweise mit. 

Weitergehende Informationen finden Sie hier:

Bei einer Ehescheidung sind grundsätzlich die während der Ehezeit erworbenen Versorgungsanrechte zwischen den Eheleuten aufzuteilen. 
Neben den Anrechten aus der gesetzlichen Rentenversicherung und der privaten Alters- und Invaliditätsversorgung zählen dazu auch die Anrechte aus der betrieblichen Altersversorgung. 

Weitergehende Informationen 
finden Sie hier:

Sollte sich Ihr Name geändert haben, benötigen wir von Ihnen eine Bescheinigung über die Namensänderung oder eine Kopie der Heiratsurkunde. 

Das Unternehmen überprüft gemäß der gesetzlichen Regelung alle 3 Jahre, ob eine Anpassung der laufenden Firmenpension vorgenommen wird. 

Weitergehende Informationen finden Sie hier:

Betriebsrenten sind generell sozialversicherungspflichtig. Das bedeutet, dass im Falle einer Mitgliedschaft bei einer gesetzlichen Krankenkasse grundsätzlich Krankenversicherung -und Pflegeversicherungsbeiträge entrichtet werden müssen. 

Informationen zur Beitragsbemessungsgrenze, der Meldepflicht etc. finden Sie hier:

Betriebsrenten sind lohnsteuerpflichtig. Wir führen die Lohnsteuer als Vorabzug durch (nicht für Leistungen des Siemens Pensionsfonds). Dabei werden die durch das ELStAM-Verfahren elektronisch übermittelten Lohnsteuerabzugsmerkmale zugrunde gelegt. Änderungen Ihrer Lohnsteuerabzugsmerkmale beantragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Wohnsitzfinanzamt. Die Änderungen werden uns dann elektronisch durch die Finanzverwaltung übermittelt. Die endgültige Festsetzung der Lohnsteuer erfolgt in Ihrer persönlichen Einkommensteuererklärung.
Die Zustellung der Lohnsteuerbescheinigung erfolgt i.d.R. nach Ablauf eines Kalenderjahres.

Steuerliche Behandlung der betrieblichen Altersversorgung bei Wohnsitz im Ausland

Die betriebliche Altersversorgung ist grundsätzlich steuerpflichtig, auch wenn sie nicht in Deutschland ausgezahlt wird.

Wenn weder Ihr Wohnsitz noch Ihr gewöhnlicher Aufenthalt (183-Tage-Regelung) in Deutschland ist, unterliegen die Bezüge der sogenannten beschränkten Einkommensteuerpflicht in Deutschland und werden zunächst nach Steuerklasse 6 versteuert.

Mit vielen Staaten hat Deutschland Abkommen zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung, sog. Doppelbesteuerungsabkommen, abgeschlossen. Diese Abkommen regeln, wie, wo und in welcher Höhe Einkünfte aus Deutschland zu versteuern sind und vermeiden so eine Doppelbesteuerung.

Sie haben die Möglichkeit, eine günstigere Steuerklasse bzw. die Anwendung des Doppelbesteuerungsabkommens zu beantragen. Der Antrag muss beim zuständigen Betriebsstättenfinanzamt eingereicht werden. Dort erfolgt die Klärung der Steuerpflicht und wird entsprechend bescheinigt.

Die Antragsformulare zur Beantragung der „Bescheinigung für beschränkt einommensteuerpflichtige Arbeitnehmer“ finden Sie hier oder hier als Formular.

Grundsätzlich sendet das Finanzamt die ausgestellte Bescheinigung der Siemens AG direkt zu. Die mitgeteilten steuerlichen Merkmale werden in der darauf folgenden Abrechnung berücksichtigt.
Bitte beachten Sie, dass die Bescheinigung befristet ausgestellt wird. Senden Sie daher vor Ablauf der Fristunaufgefordert eine neue Bescheinigung an die angegebene Kontaktadresse. Andernfalls sind wir dazu verpflichtet, nach Ablauf der Bescheinigung die Versteuerung der Bezüge wieder nach Steuerklasse 6 vorzunehmen.

Der Verlust eines Angehörigen ist schmerzlich. 
Wir möchten Ihren Hinterbliebenen daher in dieser Zeit die Arbeit erleichtern. 

Wichtig ist, dass wir unverzüglich eine Meldung über den Sterbefall erhalten. Dies kann telefonisch erfolgen, per Mail oder per Post. Diese Aufgabe kann auch der Bestatter übernehmen. 
Unsere Kontaktdaten finden Sie unten

Folgende Unterlagen benötigen wir:

  • Sterbeurkunde in Kopie
  • ggf. Heiratsurkunde in Kopie

Sobald uns die Sterbefallmeldung vorliegt, prüfen wir automatisch, ob gemäß der geltenden Versorgungsordnung ein Anspruch auf Hinterbliebenenleistung besteht. 

Sollten wir weitere Unterlagen benötigen, setzen wir uns mit Ihren Angehörigen in Verbindung. 

Wir haben für Sie einen Terminplan über die geplanten Jahresaktionen erstellt. 

 

 

Die SiemensWelt steht Ihnen online zur Verfügung.

 

Weitergehende Informationen und Hilfestellungen erhalten sie unter folgendem Link.

Allgemeine Informationen zum Altersversorgungssystem

 

Trägerunternehmen Siemens AG

Trägerunternehmen Siemens Healthcare GmbH

 

 

Kontakt

Für Ihre Anliegen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Briefadresse

Siemens AG
PS-BEN PENS
13623 Berlin

 

Kontaktdaten:

E-Mail:    bav@siemens.com
Telefon:  49 (30) 386 – 386 31 (Montag bis Freitag von 08:00 – 16:00 Uhr)
Internet: www.siemens.de/psg


Hinweis:
Aus Gründen des Datenschutzes werden Sie bei telefonischen Anfragen und Aufträgen gebeten, sich zu identifizieren. Wir bitten um Verständnis für diese Vorgehensweise zur Verhinderung von Datenmissbrauch. Bitte geben Sie bei telefonischen Anfragen oder im Schriftverkehr Ihre Personalnummer an.