Unser Archiv

Das Gedächtnis von Siemens stärken
Einführung

Erleben Sie fast 175 Jahre Geschichte in unserem Archiv

Siemens unterhält eines der größten und renommiertesten Unternehmensarchive Deutschlands. 1907 gegründet, sind wir das Gedächtnis von Siemens. 
Unsere Tradition und unser Erbe sind eine Quelle der Inspiration für die Zukunft.
Nathalie von Siemens, Ur-Ur-Enkelin des Unternehmensgründers

Als zentrales Archiv am Unternehmenssitz Berlin haben wir den Auftrag, das Wissen über die fast 175-jährige Geschichte und Entwicklung des Technologiekonzerns zu dokumentieren und weiterzugeben. Wir sichern, erschließen und analysieren schriftliche Dokumente, Bilder, Filme und Produkte aus der Geschichte der Siemens AG und ihrer Vorgängerunternehmen.

Derzeit umfasst das Siemens Historical Institute rund 10.000 Regalmeter schriftliche Quellen, 12.000 Bücher sowie circa 30 Terabyte an gespeicherten Informationen und Dokumenten. In unseren laufend erweiterten Sammlungen befinden sich rund eine Million historische Bilder sowie Aufzeichnungen von Reden und Ansprachen einzelner Siemens-Unternehmer. Rund 8.000 Industrie-, Wirtschafts- und Werbefilme illustrieren die Geschichte der Elektrotechnik und Elektronik von den 1930er-Jahren bis in die Gegenwart. Und unsere Exponatesammlung beherbergt aktuell mehr als 10.000 historische Objekte – ein reiches Erbe historischer Überlieferung.

Bestände und aktuelle Projekte

Bestände und aktuelle Projekte – so facettenreich wie unsere Unternehmensgeschichte selbst

Den Schwerpunkt der umfangreichen Bestände und Sammlungen bilden Unterlagen des Aufsichtsrats, des Vorstands und der zentralen Unternehmenseinheiten. Diese Quellen sind die Grundlage für jede historische Arbeit; ohne sie lassen sich die wesentlichen Ereignisse, Abläufe und Zusammenhänge des Gesamtunternehmens nicht nachvollziehen. Die zuverlässige Rekonstruktion historischer Entwicklungen ist unter anderem im Zusammenhang mit Rechtsfragen von Bedeutung. 
Über uns

Die Geschichte des Archivs

Bereits Wilhelm von Siemens, der zweite Sohn des Firmengründers, erkennt früh das Potenzial der eigenen Historie: Anlässlich des 60. Firmenjubiläums initiiert er 1907 die Gründung eines Unternehmensarchivs. Lange Jahre sind die Archivmitarbeiter vor allem damit beschäftigt, die Akten und gedruckten Dokumente zusammenzuführen und das zur Dokumentation der Unternehmensgeschichte wesentliche Quellenmaterial inhaltlich zu erschließen. Ab den 1920er-Jahren werden erste Publikationen zur Unternehmensgründung und -entwicklung veröffentlicht.
Kontakt

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Bitte melden Sie sich bei uns oder nutzen Sie unsere weiterführenden Links und Downloads.