Siemens Arts Program - Musik

Aufnahme der Proben für die Yellow Lounge in Berlin in der "Alten Münze". Harfenistin: Magdalene Hoffmann

Musik

Die klassische Musik nimmt seit Beginn des Programms eine große Rolle in unserer Arbeit ein. Wir unterstützen dabei stets auch Produktionen, die sich mit zeitgenössischen Formen musikalischer Ausdrucksweisen beschäftigen. Vor diesem Hintergrund initiieren wir Tanzperformances und Klangexperimente sowie Musikproduktionen und klassische Konzertabende.
Ein wichtiges Ziel unserer Aktivitäten ist die weltweite Förderung von exzellenten Nachwuchskünstlern. Dies geschieht durch eigene Nachwuchswettbewerbe (z.B. Siemens Opera Contest) und durch die Vernetzung von Nachwuchskräften mit etablierten internationalen Kulturinstitutionen (Carnegie Hall New York, Opéra Garnier Paris, Bayerische Staatsoper, Salzburger Festspiele).

Projekte

Junge Talente – Große Träume

Die Jury war sich sofort einig. Die Gewinner unserer Audition 2022 für einen Auftritt in der Carnegie Hall in New York sind die Geigerin Veriko Tchumburidze und der Flötist Rafael Adobas Bayog. Der Flötist stellte der Jury seine eigene Komposition vor.

 

In den letzten Jahren traten junge Talente aus unseren eigenen Wettbewerben sowie aus unseren Partnerinstitutionen in der Carnegie Hall auf. Aufgrund der langjährigen Partnerschaft mit der Hochschule für Musik und Theater München suchten wir die besten Musiker der Hochschule, um in diesem renommierten Konzertsaal in New York zu konzertieren.

 

Veriko und Rafael überzeugten das Publikum bei ihrem Auftritt in der Carnegie Hall auf ganzer Linie.

 

Weitere Informationen (Projektseite 'Carnegie Hall')

Fotos: Fadi Kheir

Die erste Oper Namibias

"Chief Hijangua"

Die Entstehung und die Geschichte

Mit Mut, Herz und sehr viel Energie entwickeln Künstler*innen aus Namibia und Deutschland die erste namibische Oper. Idee und Umsetzung kommen von dem namibischen Komponisten Eslon Hindundu und der deutschen Regisseurin Kim Mira Meyer. Der Autor Nikolaus Frei schrieb das Libretto für die Oper.

Die Oper wird zweisprachig auf Otjiherero, einer der Landessprachen Namibias, und auf Deutsch aufgeführt. In der Geschichte trifft ein junger liebeskranker namibischer Prinz, der seine Heimat verlassen hat, auf eine Gruppe deutscher Missionare, die ihn zunächst bei sich aufnehmen. Als der junge Mann zu seiner Familie zurückkehrt, nimmt die Geschichte einen tragischen Verlauf. 

Vorhang auf

Die Uraufführung der Oper ist für den 08. September 2022 im National Theatre of Namibia geplant.

 

Wir sind sehr stolz darauf, Partner dieses transnationalen Opernprojekts zu sein, bei dem Künstler*innen und Mitstreiter aus Namibia, Deutschland und Südafrika zusammenarbeiten.

Siemens Dirigentenstipendium für die Karajan Akademie der Berliner Philharmoniker

Oktober 2021: Dirigierwettbewerb in der Philharmonie Berlin

Zusammen mit der Karajan-Akademie veranstalten wir vom 22.-24. Oktober einen Wettbewerb in der Philharmonie Berlin. Der oder die Gewinnerin erhält ein Stipendium im Rahmen der 2-jährigen Akademieausbildung. Dazu gehört die Assistenz des Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker Kirill Petrenko, sowie die Leitung eines eigenen Porträtkonzerts mit dem Kammerorchester der Karajan-Akademie im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin.