Das Fundament für Leistung

Mit einem neuen SIMATIC WinCC V7 SCADA-System profitiert Tiger Brands von mehr Transparenz und Nachverfolgbarkeit in der Produktion seiner bekannten Markenprodukte. Gleichzeitig legt SIMATIC WinCC V7 auch die Basis, um die Gesamteffektivität der Anlagen für das ganze Unternehmen zu erfassen.

Tiger Brands ist ein fester Teil des Lebens von Millionen Menschen in Südafrika: Das Unternehmen produziert einige der meistverkauften Markenprodukte für Getreide, Lebensmittel, Getränke sowie bei Hygieneprodukten und Reinigungsmitteln. Bei Tiger Brands stehen die Kundinnen und Kunden mit ihren Ansprüchen stets im Mittelpunkt. Deshalb verbessert und erweitert Tiger Brands laufend sein Angebot und setzt bei seinen Prozessen auf höchste Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit. Teil dieser Strategie ist es auch, immer auf modernste Technologien zu setzen, um an allen 44 Produktionsstandorten in Südafrika ein optimales Produktionsergebnis zu erzielen.

Digitalisierung als Hebel für mehr Leistung

Damit die Produktionsdaten für die kontinuierliche Verbesserung seiner Prozesse genutzt werden können, brauchte Tiger Brands jedoch zunächst eine solide Basis für die Datenerfassung und -verarbeitung. Zudem müssen die Informationen entsprechend aufbereitet werden, um die Entscheidungsfindung sowohl auf Management- als auch Betriebsebene zu unterstützen. Aus diesem Grund entschied sich Tiger Brands, seine Produktionsstandorte mit einer neuen Lösung für die Prozess- und Qualitätskontrolle auszurüsten. Damit wollte das Unternehmen zum einen eine zentrale Lösung für die Rezept- und Batchverwaltung etablieren, zum anderen die Nachverfolgbarkeit und Transparenz über Audits und flexible Berichtoptionen verbessern. Das neue System sollte auch eine zukunftssichere, offene Plattform zur Verfügung stellen, um unterschiedliche Systeme anbinden und zukünftige Erweiterungen inklusive der Integration von Cloud-Plattformen umsetzen zu können.

Roodekop macht den Anfang bei der neuen SCADA-Lösung

Wie bei größeren Technologieeinführungen üblich, führte Tiger Brands diese Lösung schrittweise ein, um die Projektrisiken zu minimieren. Das neue SCADA-System wurde zunächst in einem Pilotprojekt in der Getränkeproduktion in Roodekop bei Germiston in der Provinz Gauteng implementiert. In Roodekop produziert Tiger Brands alle 15 Marken im Bereich Getränke, weswegen das System ein hohes Maß an Prozesstransparenz und Flexibilität ermöglichen musste. Gleichzeitig wurden die vorhandenen Automatisierungssysteme am Standort ersetzt, um die Steuerung und Kontrolle der Batchprozesse sowie die Berichterstellung und die Nachverfolgbarkeit der Rohstoffe und Produkte zu verbessern. Nach umfangreichen Vergleichen entschied sich Tiger Brands für ein SIMATIC WinCC V7.5 SCADA-System mit den zwei Add-Ons PM QUALITY für die Chargenprotokollierung und -archivierung und PM CONTROL für die Rezeptverwaltung und Auftragssteuerung. Zusätzlich erhielt Siemens auch den Auftrag für weitere Netzwerk- und Automatisierungskomponenten, unter anderem Kommunikationsumsetzer, SIMATIC S7-1500 Controller und SINAMICS G120 Umrichter sowie AS-Interface Module für mehrere Prozessbereiche.

Die richtige Kombination aus Support und Technologie

SIMATIC WinCC V7 ist nicht nur eine bewährte und dabei skalierbare und zukunftssichere Systemplattform, sondern basiert auch auf robusten Industriekomponenten mit einer hohen Lebensdauer, langen Verfügbarkeit und zahlreichen Schnittstellen für die Integration von zusätzlichen Systemen und Geräten. Die Lösungen von Siemens haben eine weltweite gute Verfügbarkeit, sodass auch ein guter lokaler Support und eine gute Ersatzteilversorgung sichergestellt sind. So konnte Tiger Brands bei der Implementierung des Systems sowohl mit Control Systems Integration, einem lokalen Systemintegrator, als auch mit Siemens direkt zusammenarbeiten. Für Shailen Toolsi, Lead Process Engineer bei Tiger Brands, war “die Zusammenarbeit zwischen CSI, Siemens und Tiger Brands einer der Erfolgsfaktoren bei diesem Projekt.“ Shailen Toolsi ist bei Tiger Brands für die Prozesstechnik und Prozessoptimierung aller Standorte verantwortlich und leitete auch das Projekt in Roodekop.

Die Zusammenarbeit zwischen CSI, Siemens und Tiger Brands war einer der Erfolgsfaktoren bei diesem Projekt.
Shailen Toolsi, Lead Process Engineer, Tiger Brands

Deutlich bessere Nachverfolgbarkeit

Nach der Einführung von SIMATIC WinCC V7 profitiert Roodekop insbesondere von einer besseren Systemdiagnose. Im neuen SCADA-System sind alle Diagnoseinformationen der SIMATIC S7-1500 Controller nahtlos eingebunden, sodass sich Störungen in der Automatisierung einfach auf ihre Ursache zurückführen lassen. Die redundante Systemarchitektur macht die neue Lösung ist im Vergleich zum Vorgängersystem deutlich stabiler und zuverlässiger. Mit SIMATIC WinCC V7 lassen sich zudem die Rezepte vollautomatisch ausführen und protokollieren, was ebenfalls die Prozesstransparenz und Wiederholbarkeit verbessert.

Der nächste Schritt: der unternehmensweite Umstieg

Nachdem das Pilotprojekt in Roodekop erfolgreich abgeschlossen ist, plant Tiger Brands jetzt, SIMATIC WinCC V7 an weiteren Standorten einzuführen. Am Ende möchte das Unternehmen so ein unternehmensweites System für die Kennzahlenerfassung etablieren, um die Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Effectiveness, OEE) zu überwachen. Mit SIMATIC WinCC V7 hat Tiger Brands dafür bereits die richtige Basis geschaffen. Noch dazu bietet das System auch die Möglichkeit, auch Cloud-basierte Dienste zu integrieren. Damit ist die neue SCADA-Lösung für Tiger Brands auch ein wichtiger Baustein innerhalb seiner Digitalisierungsstrategie – damit in Zukunft noch mehr Menschen in Afrika jeden Tag den „Tiger Touch“ erleben.

Tiger Brands Ltd, Südafrika

Ein Verpackungsunternehmen, das direkt und indirekt an internationalen Lebensmittelunternehmen in Chile, Simbabwe, Mosambik, Nigeria, Kenia und Kamerun beteiligt ist.

Tiger Brands ist eines der größten Unternehmen im Bereich der Konsumgüter in Afrika. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 18.085 Mitarbeiter in Südafrika und in weiteren Ländern. Zusätzlich zu seinen Aktivitäten in Südafrika ist Tiger Brands auch in Nigeria und Kamerun aktiv und exportiert seine Produkte in zahlreiche Länder in ganz Afrika. In seinem Heimatmarkt Südafrika ist Tiger Brands in vielen Sparten einer der Marktführer und befindet sich seit fast 100 Jahren auf einem soliden Wachstumskurs, sowohl durch Akquisitionen als auch durch die Entwicklung seiner Marken.