Grüner Wasserstoff in Wunsiedel

Sektorkopplung mit grünem Wasserstoff – Ein Praxisbeispiel aus Wunsiedel

Sektorkopplung mit grünem Wasserstoff – Ein Praxisbeispiel aus Wunsiedel im Fichtelgebirge

Bei der angestrebten Dekarbonisierung der Energiesysteme spielt Wasserstoff (H₂) als Energieträger der Zukunft eine Schlüsselrolle, wenn er klimaneutral aus regenerativen Quellen, beispielsweise aus Photovoltaik (PV) und Windkraft hergestellt wird. Im nordbayerischen Wunsiedel im Fichtelgebirge wird im Laufe des Jahres eine wegweisende Anlage zur  Erzeugung von grünem Wasserstoff entstehen – mit einer elektrischen Anschlussleistung von 6 MW in der ersten Ausbaustufe ist sie eine der größten ihrer Art und hat damit Modellcharakter für ganz Deutschland. Die geplante PEM Wasserstoff-Erzeugungsanlage wird  die vorhandene erneuerbare Energie in ein speicherbares Medium umwandeln und für verschiedene Anwendungen in der Mobilität und Industrie verfügbar zu machen. Damit gelingt hier die effiziente Kopplung der einzelnen Sektoren.

 

Marco Krasser, Geschäftsführer der Stadtwerke Wunsiedel, spricht mit uns über den WUNsiedler Weg Energie und die Rolle, die grüner Wasserstoff dabei spielen wird.

Referenten

Marco Krasser, Geschäftsführer der SWW Wunsiedel GmbH

Marco Krasser ist seit 2001 Geschäftsführer der SWW Wunsiedel GmbH und der Gasversorgung Wunsiedel GmbH, sowie ihrer weiteren Tochterunternehmen (WUN Elektro GmbH, WUN Bioneragie GmbH, ZEF GmbH). In dieser Rolle hat er es sich zur Hauptaufgabe gemacht mit der SWW Wunsiedel GmbH den Aufbau regenerativer und alternativer Energieerzeugung voran zu treiben. Grundlage hierfür ist der WUNsiedler Weg Energie. Im Rahmen dieses Konzeptes konnte Marco Krasser in den vergangenen Jahren bereits auf viele erfolgreiche Projekte zurückblicken, wie beispielsweise die Gründung einer interkommunalen Gesellschaft zur Erzeugung regenerativer Energien, der ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH. Ein weiterer Meilenstein dieses Weges war die Entscheidung im Herbst 2020, eine der größten Wasserstofferzeugungs-Anlagen in Deutschland zu bauen. Mögliche lokale Abnehmer für den grünen Wasserstoff gibt es bereits: Im Jahr 2017 hat die WUN Bioenergie GmbH gemeinsam mit der BayWa AG, der GHD GmbH einer Tochter der Bayernwerk Natur GmbH und der Gasversorgung Wunsiedel GmbH die WunPeletts gegründet. 2018 kam – errichtet gemeinsam mit der Siemens AG – der größte Lithium Ionen Batteriespeicher im kommunalen Umfeld, welcher eine Kapazität von ca. 10 MWh und eine elektrische Leistung von 8,4 MW hat, hinzu. In dem errichteten BHKW  wurden bereits damals H₂-fähige Motoren installiert.

Andreas Schmuderer, Leiter Projektentwicklung CoC Dezentrale Energiesysteme Deutschland 

Andreas Schmuderer ist seit seinem Eintritt im Jahr 2000 in verschiedenen Funktionen für die Siemens AG tätig. Nach mehreren Jahren im globalen IT Outsourcing mit Schwerpunkt Pulp&Paper verantwortete er im Anschluss im Bereich Infrastructure and Cities - Smart Grid das Business Development für Stationsautomatisierung und Schutzsysteme für die Regionen Mittlerer Osten und Asia Pazifik. Bevor er 2015 in den Bereich Dezentrale Energiesysteme einstieg, war er Project Director in der Headquarters Strategieabteilung von Energy Management. Seit Juni 2017 ist er für die Projektentwicklung bei Energy Performance Services der Smart Infrastructure innerhalb der Siemens AG in Deutschland verantwortlich. In dieser Rolle berät er Energieversorgungs- sowie Industrieunternehmen bei Fragen rund um ganzheitliche Energieversorgungskonzepte und unterstützt diese bis hin zur schlüsselfertigen Umsetzung.

On-Demand

Webinar Aufzeichnung ansehen

Sie möchten sich die Aufzeichnung dieses Webinars anschauen? Tragen Sie einfach Ihre Kontaktdaten in unten stehendes Formular ein. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail mit den entsprechenden Zugangsdaten.

Unsere Empfehlungen für Sie

Grüner Wasserstoff

Story Artikel: Grüne Wasserstoffproduktion

Um ihren lokal erzeugten, erneuerbaren Strom zu speichern, werden zwei deutsche Orte schon bald grünen Wasserstoff herstellen.

Kostenloses Whiteppaper: Dekarbonisierung

Kostenloses Whitepaper: Dekarbonisierung

Erfahren Sie mehr zum Einfluss der Dekarbonisierung auf gewerbliche und industrielle Energieverbraucher.