Mehrwegkonzepte bei Restaurant Services

Ein bisschen grüner geht immer

Wir haben was gegen Müll! Leihen statt wegwerfen! Denn weniger Verpackung ist mehr - für Umwelt, Klima und uns.

...und so einfach geht's

Was noch?

Auch interessant

Was ist noch wichtig?

Die Schale ist bei fristgerechter Rückgabe von 2 Wochen kostenlos, ansonsten werden 10,00 Euro belastet. Die Rückgabe ist nicht an die Person gebunden, somit können das auch Kollegen übernehmen. 

 

Und wo kann VYTAL genutzt werden?

Nach der Einführung im Dezember '20 haben inzwischen bundesweit mehr als 20 Standorte eine Partnerschaft mit Vytal. Weitere Standorte sind vorbereitet und werden das Konzept sobald als möglich umsetzen.

 

Warum machen wir das?
Mit neuen Mehrwegkonzepten wollen wir noch umwelt- und verbraucherfreundlicher werden. 
Restaurant Services reduziert so Abfall, schont Ressourcen und schützt das Klima. Wir sagen konsequent "Nein" zu Einweggeschirr an unseren Theken. Somit können all unsere Speisen noch nachhaltiger an anderen Orten verzehrt werden.

 

Einsparpotenzial CO2:
Vytal stellt per App und auf der Home einen Calculator bereit zur Berechnung CO2 bereit; Parameter, z.B.  Lebenszyklus einer Schale (ca. 200 Befüllungen), die Ersparnis durch Vermeidung anderer Einwegmaterialien und Entsorgung, etc.

 

Die APP
wurde durch CERT geprüft und in Sachen Datenschutz und Sicherheit als bedenkenlos bewertet.

Unser Beitrag - auf dem Weg zur Circular Economy

+++ Update +++ 05.2021

Läuft bei uns! Mehr als 30.000 Vytal Schalen sind bei Restaurant Services seit der Einführung über die Ausgaben gegangen. Das entspricht nach Herstellerangaben einer Ersparnis von über 4 Tonnen CO2  im Vergleich zur gleichen Menge Einweg-Verpackungen, die so gespart werden konnten. 

Auch der Rollout des Konzepts über die Republik schreitet voran. Seit einigen Wochen bieten viele weitere Standorte wie Braunschweig, Erlangen, Fürth, Karlsruhe, Leipzig u.a. die Take-Away-Lösung in den Restaurants an. Auch fremdbewirtschaftete Standorte wie Chemnitz ergriffen bereits Initiative - wirklich gute Nachrichten!

 

+++ Update +++ 04.2021

Auch jetzt, vier Monate nach der Einführung des Mehrwegkonzepts am Standort München Perlach freuen wir uns über die durchweg positive Resonanz und den regen Gebrauch des smarten Mehrweggeschirrs.

So ging im Forum II am 9. April 2021bereits die 10.000ste Schale über den Tresen. Die damit erzielte CO2-Ersparnis entspricht einem Flug von München nach New York. Nun wurde Vytal auch an all unseren nordbayerischen Standorten eingeführt - eine große Erfolgsgeschichte wird also weiter erzählt! 

 

+++ Update +++ 02.2021

Zwei Monate nach der Einführung des Mehrwegkonzepts sind wir begeistert über die hohe Akzeptanz. Die Relevanz, die das Thema auch für unsere Gäste hat bestätigt: dieser Schritt war richtig! 

Im  Dezember lag die Nutzung bei ca. 3-4%, inzwischen liegen wir bei einem Wert von bei 27-30%. So gab es am Standort München Perlach am 02.02.2021 – 350 aktive, registrierte Nutzer, am 29.01.21 -  ging die 2000ste Schale über den Tresen. Das führt zu einer Einsparung von CO2 von bisher ca. 300 kg.

Derzeit laufen in allen Regionen in Deutschland die Vorbereitungen für den Rollout des Systems, alle Gespräche mit lokalen Gremien verlaufen äußerst positiv, sodass wir bei Restaurant Services davon ausgehen, bis zum Frühjahr 2021 an vielen weiteren Standorten die Mehrwegschaln einsetzen zu können.

 

+++ Update 21.Dezember: Läuft! +++

Vytal Mehrwegschalen in verschiedenen Versionen können Gäste am Standort München Perlach seit Dezember zur Mitnahme von Gerichten aus dem Mitarbeiterrestaurant testen. Allein in den ersten 10 Tagen verließen Speisen in mehr als 225 Mehrwegbehältern die Restaurants. Der Ablauf lief rund, trotz neuer Technik und der Erweiterung digitaler Prozesse bei Restaurant Services wurden alle Hürden erfolgreich genommen.

VYTAL FAQs

Privat mitgebrachte Gefäße dürfen aus hygienischen Gründen nicht hinter den Tresen im Mitarbeiterrestaurant gelangen und nicht von den Mitarbeitern dort befüllt werden.

Nein, die Anwendungen funktionieren unabhängig voneinander. Die CasinoCard ein Zahlungssystem der Siemens AG. Vytal ist Vertragspartner und bietet den Service für Privatpersonen an. Sie benötigen zusätzlich zur CasinoCard Ihr SmartPhone für die App oder die Vytal Card (offline). Zur Bezahlung von Speisen und Getränken dient nach wie vor die CasinoCard, die Mitnahme in den Mehrwegschalen wird per App oder VYTAL Card registriert.

Die VYTAL-Mehrwegschalen werden in Holland produziert und lokal unter Einbeziehung einer Behindertenwerkstatt nach allen EU Standards hergestellt. Die Schalen und Deckel bestehen aus hochwertigem Kunststoff (BPA-freiem Polypropylen und thermoplastisches Elastomer), der sich sehr gut recyceln lässt. Die Schalen werden zerkleinert, eingeschmolzen und zu anderen Produkten verarbeitet (Circular Economy).

Die Schalen sind mikrowellengeeignet, der Deckel allerdings nicht. In die Spülmaschine dürfen aber beide.

Die Schalen können Sie bei allen teilnehmenden Systempartnern zurück geben. Aktuelle Informationen dazu liefert die VYTAL App. An den teilnehmenden Standorten stehen gekennzeichnete Rückgabeboxen. Bitte geben Sie die Schalen ausschließlich über diese Rücknahmeboxen zurück und nicht über das Geschirrband. Wir entleeren die Boxen einmal am Tag und scannen die vollständigen und unbeschädigten Schalen zur Rücknahme. Dazu müssen die Schalen nicht gereinigt werden, sollten aber geleert sein.

Mit der VYTAL-Card kann das VYTAL Mehrwegsystem offline zu genutzt werden. Für einmalig 10 € können Sie die VYTAL-Mitgliedskarte mit Ihrem persönlichen QR-Code erwerben, mit der Sie auch 2 Schalen gleichzeitig leihen können. Geben Sie die Schalen nicht rechtzeitig zurück, wird die Karte ungültig. Restaurant Services verkauft diese Mitgliedskarten nur im Namen von VYTAL (der Vertrag besteht mit VYTAL und ist private Angelegenheit), daher wenden Sie sich bitte mit allen Anliegen diesbezüglich VYTAL.  Auf den Internetseiten von VYTAL finden Sie weitere spannende Informationen zu dem Mehrwegsystem.

Die VYTAL Offline-Karte wird einmalig verkauft und kann nicht in Partnerbetrieben zurückgegeben werden, weil kein Pfand implementiert werden soll. Sie kann auch außerhalb des Betriebs bei jedem VYTAL Partner EU-weit genutzt werden. Außerdem kann die Offline-Karte in die VYTAL App überführt werden, in diesem Fall werden die € 10,00 in die App als Credits transferiert.

In besonderen Fällen steht der Partner-Service unter partner@vytal.org zur Verfügung.