Der Konturrechner/Kontureditor

in SINUMERIK Operate

Komplett in ShopMill, ShopTurn und im programGuide

Der komplette Funktionsumfang des Konturrechners steht in ShopMill/ShopTurn wie auch in programGUIDE zur Verfügung.

 

Aktiviert wird der Konturrechner über die Softkeys "Kontur fräsen" bzw. "Kontur drehen" > "Neue Kontur". Für die neue Kontur muss ein Name vergeben werden. 

 

Es folgt die Wahl der Bearbeitungsebene und eines von der Maschine anfahrbaren Startpunktes. Von hier wird die Kontur dann aus linearen und zirkularen Konturwegsegmenten Schritt für Schritt definiert.

 

Linear kann die Kontur in X-Richtung, in Y-Richtung oder beliebig in XY-Richtung gezogen werden. Kreise können als Vollkreise oder als Kreissegmente definiert werden, je nach Bedarf.

 

Startpunkt von Kontursegmenten 

Bei Erzeugen von Kontursegmenten errechnet der Kontureditor Start- und Anschlusspunkte meist automatisch - eine Stärke des Konturrechners. Dies ist besonders dann nützlich, wenn sich Koordinaten laut Zeichung aus einem Winkel und einer weiteren Angabe ergeben und errechnet werden müssten. Diese Aufgabe erledigt nun die Steuerung. Man verwendet die Maße, z. B. aus der Zeichnung, und die fehlenden Werte für die Achsen X und Y werden automatisch errechnet. 

 

Kurz: Was mathematisch möglich ist,  errechnet der Kontureditor in SINUMERIK Operate automatisch. Koordinaten, die das System errechnet hat, werden hellblau hinterlegt. So können Sie von manuell eingegebenen Koordinaten unterschieden werden.

 

Offene und geschlossene Konturverläufe

Ist ein geschlossener Konturverlauf gewünscht, kann die Kontur automatisch geschlossen werden. Man erspart sich das erneute Eingeben des Startpunktes.

 

 

 

 

Softkeys Drehen und Fräsen

Auf diese schnell erzeugten und durchaus auch komplexen Konturen können dann Bearbeitungszyklen angewendet werden.

 

Beim Fräsen sind dies:

  • Bahnfräsen
  • Vorbohren
  • Tasche
  • Tasche Restmaterial
  • Zapfen
  • Zapfen Restmaterial

Beim Drehen sind es die Zyklen

  • Abspanen
  • Abspanen Rest
  • Stechen
  • Stechen Rest 
  • Stechdrehen
  • Stechdrehen Rest

 

In den Bearbeitungszyklen können noch weitere Zusatzparameter definiert werden. Das können Anfahrwege, Eintauchwege, Aufmaße, Radiuskorrektur oder auch die Verfahrrichtung selber sein.

Zyklen programGUIDE und ShopMill/ShopTurn

"Look and feel" des Kontureditors ist unter ShopTurn, ShopMill und im programGuide von SINUMERIK Operate immer gleich.

 

Wie bei allen ShopMill- bzw. ShopTurn-Zyklen wird aber noch ein Werkzeug mit Vorschubgeschwindigkeit / Spindeldrehzahl oder Schnittgeschwindigkeit definiert. 

Kontur und Bearbeitungszyklus

Die Verknüpfung der Kontur mit einer Bearbeitung ist an der Klammer am Anfang der Programmzeile gut zu erkennen.

Feedback

Haben Sie Fragen zum Thema oder einen Themenvorschlag?

Schreiben Sie uns!