SIMATIC WinCC (TIA Portal) Runtime Software

SIMATIC WinCC (TIA Portal) Runtime Software

Mehr Transparenz für die Produktion 

Um wachsenden Anforderungen begegnen zu können, muss die Visualisierung jederzeit erweiterbar sein, ohne dass es dabei zu Technologiebrüchen kommt oder komplette Neuprojektierungen erforderlich sind. Investitionssicherheit ist oberstes Gebot. WinCC bietet diese geforderte, durchgängige Skalierbarkeit, von der kleinen Einplatzlösung mit Panels bis hin zur Client-/Server-Lösung.

Broschüre: "Das SCADA System im TIA Portal- Effizienz und Transparenz für Ihre Anlage"

PDF Download

Produktauswahl

Die Runtime Software-Produkte auf einen Blick

WinCC im TIA Portal ist die Software für alle HMI-Anwendungen von einfachsten Bedienlösungen mit Basic Panels bis zu SCADA-Applikationen auf PC-basierten Mehrplatzsystemen. Die Runtime Software ist bei den SIMATIC HMI-Bediengeräten an Bord. Für PC-Plattformen gibt es SIMATIC WinCC Runtime Advanced und SIMATIC WinCC Runtime Professional als eigenständige Produkte.

Die integrierten Runtime Module von Basic und Comfort Panels

Die Runtime Software erlaubt je nach Hardwareausstattung des Gerätes unterschiedliche HMI-Funktionalitäten und Mengengerüste.
Industriegerechte HMI-Funktionen gehören zur Grundausstattung des Systems:

  • Bedienen der Maschine oder Anlage über eine individuell gestaltbare Bedienoberfläche, z. B. mit Schaltflächen, Schaltern und Schiebereglern
  • Visualisieren der Prozessabläufe und -zustände mit dynamisierbaren Grafiken, Balkenanzeigen und Zeigerinstrumenten
  • Melden und Quittieren von Ereignissen
  • Archivieren von Messwerten und Meldungen
  • Protokollieren von aktuellen Prozess- und erfassten Archivdaten
  • Verwalten der Benutzer und ihrer Zugriffsberechtigungen

 

Die Funktionalität der  Runtime Software auf den SIMATIC HMI-Bediengeräten entspricht der Klasse der gewählten Panels. Basic Panels bieten HMI Grundfunktionalität und begrenzte Mengengerüste, während Comfort Panels und Mobile Panels über eine deutlich erweiterte Funktionalität und größere Mengengerüste verfügen.

 

  • Ein-/Ausgabe Felder für das Anzeigen und Ändern von Prozessparametern
  • Schaltflächen dienen dem direkten Auslösen von Funktionen und Aktionen. An Schaltflächen sind bis zu 16 Funktionen gleichzeitig projektierbar.
  • Grafiken können als ICON statt Text zum „Beschriften“ von Funktionstasten oder Schaltflächen genutzt werden. Sie können auch als Hintergrundbilder bildschirmfüllend erstellt werden.
  • Im Projektierungstool steht eine Bibliothek mit umfangreichen Grafiken und diversen Objekten zur Verfügung
  • Vektorgrafik - einfache geometrische Grundformen (Linie, Kreis, Rechteck) direkt im Projektierungstool erstellbar
  • Festtexte zum Beschriften der Funktionstasten, Prozessbilder und Prozesswerte in unterschiedlicher Zeichengröße
  • Kurvenfunktionen und Balken dienen der grafischen Anzeige dynamischer Werte
  • Sprachumschaltung: - 10 Onlinesprachen, 32 Projektierungssprachen inkl. asiatischer und kyrillischer Zeichensätze
  • Sprachabhängige Texte und Grafiken
  • Benutzerverwaltung (Security) nach den Erfordernissen der unterschiedlichen Branchen
  • Authentifizierung über Benutzerkennung und Passwort
  • Benutzergruppenspezifische Rechte
  • Meldesystem - Bitmeldungen / Analogmeldungen
  • Frei definierbare Meldeklassen (z. B. Betriebs-/Störmeldungen) zur Festlegung von Quittierverhalten und Darstellung der Meldeereignisse
  • Meldehistorie
  • Rezepturverwaltung
  • Hilfstexte zu Prozessbildern, Meldungen und Variablen
  • Browser Control für einfachen Zugriff auf den Webserver der S7 und LOGO!
  • Rechenfunktionen
  • Grenzwertüberwachung zur sicheren Prozessführung bei Ein- und Ausgaben
  • Meldeleuchte zur Anzeige von Maschinen- und Anlagenzuständen
  • Aufgabenplaner zur Funktionsbearbeitung bei globalen Ereignissen
  • Archivierung von Prozesswerten und Alarmen auf USB-Stick im txt-Format
  • Vorlagenkonzept zur Erstellung von Bildschirmschablonen (Bildelemente, die in der Vorlage projektiert werden, erscheinen in jedem Bild)
  • Vektorgrafik (diverse Linien- und Flächenobjekte)
  • Dynamische Positionierung und dynamisches Aus-/Einblenden von Objekten
  • Darstellung von bis zu 8 Kurven in einem Kurvenfeld
  • Kurvengrafik mit Blätter- und Zoomfunktionen für den Zugriff auf die Historie und für die flexible Wahl des Darstellungszeitraums
  • Leselineal für Ermittlung der aktuellen Werte und Anzeige über eine Tabelle
  • Umfangreiche Bildbibliotheken (SIMATIC HMI Symbol Library)
  • Bildobjekte: Slider, Gauge, Clock
  • Zyklische Funktionsbearbeitung durch Wecker
  • Multiplexfunktion für Variablen
  • Bitmeldungen und Analogmeldungen (Grenzwertmeldungen)
  • Frei definierbare Meldeklassen (z. B. Betriebs-/Störmeldungen) zur Festlegung von Quittierverhalten und Darstellung der Meldeereignisse
  • Betriebs- und Störmeldungen mit Meldehistorie
  • Vorkonfiguriertes Meldebild, Meldefenster und Meldezeile
  • Archivierung von Meldungen und Prozesswerten (auf SD/Multimedia Card/USB oder Netzlaufwerke über Ethernet)
  • Verschiedene Archivtypen: Umlauf- und Folgearchiv
  • Ablage von Archivdaten im Standard Windows-Format (CSV)
  • Online-Auswertung von Prozesswertarchiven über Kurven
  • Externe Auswertung über Standardtools (MS Excel, MS Access) möglich
  • Meldeprotokoll und Schichtprotokoll
  • 32 Onlinesprachen, 32 Projektierungssprachen inkl. asiatischer und kyrillischer Zeichensätze
  • Rezepturverwaltung mit zusätzlicher Datenablage (auf SD/Multimedia Card/USB usw.)
  • Online/Offline-Bearbeitung am Panel
  • Ablage von Rezepturdaten im Standard Windows-Format (CSV)
  • Externe Bearbeitung über Standardtools MS Excel, MS Access möglich
  • PG-Funktionalität STATUS/ STEUERN-VAR in Verbindung mit SIMATIC S7
  • Diagnoseanzeige in Verbindung mit SIMATIC S7 ermöglicht die schnelle Fehlerlokalisation
  • Bildanwahl von der PLC ermöglicht die Bedienerführung von der PLC aus
  • Visual Basic Script bietet Flexibilität durch Realisierung neuer Funktionen inkl. Anbindung an Variablen (Vergleichsoperationen, Schleifen etc.)
  • Hilfstexte zu Prozessbildern, Meldungen und Variablen
  • Rechenfunktionen
  • Grenzwertüberwachung zur sicheren Prozessführung bei Ein- und Ausgaben

SIMATIC WinCC RT Advanced ist die PC-basierte HMI-Lösung für Einzelplatzsysteme im maschinennahen Bereich.

Der Funktionsumfang von WinCC Runtime Advanced beinhaltet die zentralen HMI-Komponenten für Visualisieren und Melden und kann durch den Einsatz von Optionspaketen, bedarfs- und kostengerecht erweitert werden.

  • Basispaket für Visualisierung, Melden und Protokollierung, Benutzerverwaltung, flexibel erweiterbar durch VB-Scripts

  • Basispaket erweiterbar durch den Einsatz von Optionspaketen

  • Integrierbar in Automatisierungslösungen auf Basis von TCP/IP-Netzwerken

  • Innovative Servicekonzepte mit Remote Bedienung, Diagnose, Administration über Intranet/Internet sowie E-Mail-Kommunikation steigern die Verfügbarkeit

Visualisierung über Windows-konforme Bedienoberfläche

  • aufgebaut aus parametrierbaren Bildobjekten sowie projektspezifisch erstellten Bildbausteinen

Alarme und Meldungen

  • Bitmeldungen und Analogmeldungen sowie das ereignisgesteuerte Meldeverfahren Alarm-S / Alarm-D bei SIMATIC S7
  • Ebenso wird das neue Alarm- und Diagnosekonzept der S7-1500 Controller unterstützt
  • Frei definierbare Meldeklassen zur Festlegung von Quittierverhalten und Darstellung der Meldeereignisse

Archivierung von Meldungen und Prozesswerten

  • Archivierung in Dateien (z.B. CSV- oder TXT-Datei) und Microsoft SQL-Datenbanken

Rezepturen

  • Erstellung von Datensätzen für Maschinendaten oder Produktionsdaten
  • Datensatzanzeige bzw. -eingabe über ein konfigurierbares Bildobjekt oder verteilt innerhalb des Projektes über Prozessbilder

Dokumentation von Prozessdaten, Meldeereignissen und Rezepturen

  • Zeit- oder ereignisgesteuerte Berichtausgabe

Individuell erweiterbar

  • Flexible Erweiterung der integrierten Systemfunktion durch Visual Basic Script

Sprachunterstützung für mehrsprachige Projekte

  • Bis zu 32 Online-Sprachen
  • Sprachabhängige Texte und Grafiken

Benutzerverwaltung

  • Benutzerorientierter Zugriffsschutz nach den Erfordernissen von reglementierten Branchen

Offene Kommunikation

  • OPC server 
    - Einsatz des Visualisierungssystems als Datenserver (OPC-Server) für überlagerte 
      Automatisierungskomponenten z. B. Leitsysteme oder Systeme im Officebereich 
    - OPC-DA-Server: Variablen, z. B. Prozesswerte
  • Kommunikation zwischen HMI-Systemen auf Basis von Ethernet-Netzwerken bzw. über das Intranet/Internet 
    - Lesender und schreibender Zugriff auf Variablen

WinCC SmartServer für die Remote-Bedienung über Intranet und Internet

  • Anzeige und Bedienung der Prozessbilder auf Remote PC oder Panel
  • Von einem SIMATIC HMI-System aus kann ein anderes aus der Ferne bedient oder beobachtet werden; Einstieg in Client-/Server-Konfigurationen für verteilte Bedienstationen oder für Lösungen mit Kopfstation oder Warte

Betriebssysteme

  • Windows 7 Professional/Enterprise/Ultimate SP 1 (32 Bit)
  • Windows 7 Professional/Enterprise/Ultimate SP 1 (64 Bit)
  • Windows Embedded Standard 7 SP1 (32 Bit) (only SIMATIC IPC)
  • Windows Embedded Standard 7 SP1 (64 Bit) (only SIMATIC IPC)
  • Windows 8.1 Professional/Enterprise (64 Bit)
  • Windows 10 Pro Version 1709 / 1803  (OS Build 16299 / 17134) (64 Bit)
  • Windows 10 Enterprise 1709 / 1803  (OS Build 16299 / 17134) (64 Bit)
  • Windows 10 Enterprise 2016 LTSB (OS Build 14393) (64 Bit)
  • Windows Server 2008 Standard Edition R2 (64 Bit) (full installation)
  • Windows Server 2012 x64 Standard Edition R2 (64 Bit) (full installation)
  • Windows Server 2016 Standard (full installation)
 
Empfohlene Hardware

Siemens empfiehlt SIMATIC IPC für Visualisierungsaufgaben und bietet Pakete mit WinCC Advanced RT zum Sonderpreis an.

Natürlich können Sie jeden PC verwenden, der die folgenden Anforderungen erfüllt.

Hinweis: In Kombination mit Optionen sind möglicherweise leistungsstärkere Systeme erforderlich.

Empfohlene Hardware mit 32 Bit BeSy

 

Prozessor

Intel® Atom™ 1.3 GHz*

RAM

min 4 GB

Bildschirmauflösung

1280 x 800

Empfohlene Hardware mit 64 Bit BeSy

 

Prozessor

Intel® Celeron™ 1.4 GHz*

RAM

min 4 GB

Bildschirmauflösung

1280 x 800

SIMATIC WinCC Runtime Advanced ist erhältlich als Software Paket mit einer definierten Obergrenze von Power Tags. Als PowerTags werden Prozessvariablen und Bereichszeiger gezählt, die eine Prozessverbindung zur Steuerung besitzen. Darüber hinaus stehen Variablen ohne Prozessanbindung, konstante Grenzwerte von Variablen sowie Meldungen (bis zu 4000 bit-getriggerte Meldungen) als zusätzliche Systemleistung zur Verfügung.

Powerpacks, mit denen sich die Anzahl der Variablen erhöhen lassen, rsp. ein Upgrade auf WinCC RT Professional durchführen lässt, stellen die Skalierbarkeit des Systems sicher.

Kunden mit einer V15 Lizenz können ihre Programmversion kostenfrei auf V15.1 aktualisieren
www.siemens.de/tia-portal-trial

In der Tabelle unten finden sie die erhältlichen Pakete der Basissoftware.

 

SIMATIC WinCC RT Advanced V15.1

Artikelnummer

 

Basic Package (Software und License Key zum Download)

 

 

 

Single License 128 Power Tags

 

 

Single License 512 Power Tags

 

 

Single License 2 048 Power Tags

 

 

Single License 4 096 Power Tags

 

 

Single License 8 192 Power Tags

 

 

Single License 16 384 Power Tags

 

 

Basic Package (Software auf DVD/License K

ey auf USB Stick)

 

 

 

Single License 128 Power Tags

 

 

Single License 512 Power Tags

 

 

Single License 2 048 Power Tags

 

 

Single License 4 096 Power Tags

 

 

Single License 8 192 Power Tags

 

 

Single License 16 384 Power Tags

 

Zusätzliche Informationen zu

  • Upgrades

  • Powerpacks und

  • SUS (Software Update Service) Verträgen

finden Sie in der  > Industry Mall 
Dabei erleichtern Filter wie in der Abbildung rechts gezeigt die Suche nach den passenden Lizenzen und Produkten.

SIMATIC WinCC Runtime Professional (TIA Portal) - Das SCADA-System im TIA Portal

Mit SIMATIC WinCC Professional bietet Siemens ein perfekt in das TIA Portal integriertes SCADA System, mit dem Sie schon heute für die Anforderungen der zunehmenden Digitalisierung von Fertigungsprozessen gerüstet sind.

SIMATIC WinCC Runtime Professional ist ein PC-basiertes Bedien- und Beobachtungssystem für das Visualisieren und Bedienen von Prozessen, Fertigungsabläufen, Maschinen und Anlagen in allen Branchen – von einfachen Einplatzsystem bis hin zu Mehrplatzsystemen und standortübergreifenden Lösungen mit Web-Clients.

Downloads & Support

Weitere Informationen

Alles über WinCC (TIA Portal) auf einen Blick.

Support Services

Within the framework of Online and Technical Support, Siemens Industry offers a wide range of services. Online Support, Technical Support...

Spare Parts Services 

Siemens Industry's spare parts services are available worldwide and provide smooth and fast supply of spare parts – and thus optimal plant availability.

SITRAIN - Digital Industry Academy

Further education for all Siemens industrial products - directly from the manufacturer, individually, with the latest methods.

Kontakt

Der direkte Weg zu Ihrem SIMATIC WinCC (TIA Portal) Ansprechpartner

Sie haben noch Fragen zu unserer SIMATIC WinCC (TIA Portal) Software? Sie möchten mit uns über Ihre konkreten Herausforderungen sprechen oder suchen einen kompetenten Partner für Ihr Projekt? Dann kontaktieren Sie Ihre regionalen Ansprechpartner – wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ihr persönlicher Kontakt

Regionale Ansprechpartner