Zustandsüberwachung für eine hohe Betriebssicherheit

Ausfälle der gesamten Anlage können zu spürbaren Produktionsunterbrechungen führen. Die integrierte Strommessung der Sanftstarter 3RW52 arbeitet präventiv für Sie und sorgt dafür, dass diese Probleme rechtzeitig verhindert werden können.

Technik in Perfektion

Das entscheidendes Plus ist die integrierte Strommessung

Die INperfektion GmbH in Wegberg am Niederrhein ist eine Ideenschmiede, die elektrotechnische Automatisierungslösungen für unterschiedlichste Branchen entwickelt. Eines der jüngsten Projekte ist die Ausrüstung einer ca. 80 m langen Bandstahl Binde- und Verpackungslinie für die Tilgert Walzwerksmaschinenbau GmbH in Iserlohn. Die zentralen Bestandteile dieser Unternehmung sind zwei neue Sanftstarter Sirius 3RW52 von Siemens, die die beiden Hydraulikpumpen mit 45 kW Leistung der Zentralhydraulik steuern. Entscheidendes Plus dieser Produkte gegenüber anderen Lösungen ist die integrierte Strommessung, wie der konstruktiv verantwortliche Projektleiter Tom Otto von INperfektion betont. Am geräteeigenen Display können die Werte direkt vom Bedienpersonal abgelesen und über einen Analogausgang an die Steuerung übermittelt werden. Der Betreiber erhält dadurch wertvolle Informationen über den Zustand der Hydraulik, was letztendlich die Verfügbarkeit erhöht und Betriebskosten sparen hilft.

Durch die im Sanftstarter integrierte Strommessung erhalten wir wichtige Rückschlüsse auf den Pumpenzustand.
Tom Otto, Projektleiter INperfektion GmbH

Die integrierte Strommessung der Sanftstarter 3RW52

Die neuen Sanftstarter Sirius 3RW52 der General Performance Serie messen mit ihrer 3-phasigen Motorsteuerung die aktuellen durchschnittlichen Phasenströme für L1, L2 und L3. Mit Hilfe der integrierten Strommessung können auftretende Überströme im Bereich von null bis 700 Prozent des eingestellten Nennstroms dargestellt werden. Die Darstellung erfolgt anhand des entsprechenden HMIs im Sanftstarter, welches sowohl als Anzeige oder Bedientastenfeld genutzt werden kann. „Dadurch kann das Betriebspersonal Veränderungen an der Zentralhydraulik direkt ablesen und entsprechende Maßnahmen einleiten“, erklärt Tom Otto. Die neuen Sanftstarter 3RW52 geben dem Anwender einen Mehrwert ohne Mehraufwand, denn die integrierte Strommessung ist nicht nur in ihrer Anwendung ein notwendiges Add-on, sondern sie spart auch Zeit und Kosten. 

Mehr zum Sanftstarter 3RW52

Produktinformation