Safety is a SIRIUS business - Sicherheitsschaltgeräte 3SK 

Sicherheitsschaltgeräte SIRIUS 3SK punkten durch Einfachheit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit. Der modulare Aufbau vereinfacht Planung, Inbetriebsetzung und Erweiterung von Anlagen. Es können einfach Sicherheitsfunktionen wie z. B. Not-Halt und Schutztürüberwachung bis SIL 3 und PL e umgesetzt werden, ohne Programmierung und in kurzer Zeit. Die Sicherheitsschaltgeräte sind nach IEC 62061 und ISO 13849-1 zertifiziert und international einsetzbar. Um unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden, gibt es die Ausführungen 3SK1 und 3SK2. Die Geräte können sowohl für Einzel- als auch für integrierte Lösungen genutzt werden.

Technische Daten zu Sicherheitsschaltgeräten 3SK

Industry Mall

Maschinensicherheit hat viele Facetten - immer ein Fall für SIRIUS 3SK

Ganz gleich, ob ein mechanischer oder elektronischer Sensor fehlersicher überwacht werden soll – es werden keine unterschiedlichen Sicherheitsschaltgeräte benötigt. Mit SIRIUS 3SK setzen Sie daher auf ein extrem schlankes Portfolio. Dabei lassen sich bereits mit den 3SK1 Sicherheitsschaltgeräten gängige Safety-Applikationen schnell und einfach realisieren. Für anspruchsvollere Sicherheitsanwendungen stehen die softwareparametrierbaren 3SK2 Geräte zur Verfügung, die mittels PROFINET an übergeordnete Steuerungssysteme angebunden werden können.

3SK1

Grundgeräte

Standard- und Advanced-Grundgeräte 3SK1

Mit Sicherheitsschaltgeräten SRIUS 3SK1 lassen sich Sicherheitsfunktionen denkbar einfach über DIP-Schalter parametrieren. Beim Betätigen eines Sensors, werden bei diesen Grundgeräten immer alle Ausgänge fehlersicher abgeschaltet.

 

  • Nahtlose Integration: reduzierter Verdrahtungsaufwand mit den fehlersicheren Motorstartern SIRIUS 3RM1
  • Mehr Freiraum: weniger Grundgeräte und Hauptstromkreis-Komponenten
  • Hohe Kompaktheit: schmale Baubreite und Multifunktionalität

 

Die Standard-Grundgeräte zeichnen sich durch einfache Handhabung aus und sind mit Relais- und Halbleiterausgängen verfügbar.

 

Die Advanced-Grundgeräte bieten zu den Produktmerkmale der Standard-Grundgeräte zusätzlich:

  • Modularität im Systemaufbau: Über flexibel kombinierbare Eingangserweiterungen lassen sich zusätzliche Sensoren anschließen
  • Verdrahtungseinsparung: Der einfach aufsteckbaren Geräteverbinder schließt Verdrahtungsfehler aus
  • Zeitverzögerung: Bequem einstellbar über den Drehcodierschalter

3SK2

Grundgeräte

Grundgeräte 3SK2

Während mit den bewährten 3SK1 Sicherheitsschaltgeräten immer alle Ausgänge gleichzeitig fehlersicher abgeschaltet werden, können mit den 3SK2 Geräten die fehlersicheren Ausgänge unabhängig voneinander abgeschaltet werden.

 

  • Maximale Funktionalität auf minimalem Raum
  • Vielzahl von Ein- und Ausgängen bei geringer Baubreite
  • Selektives Abschalten durch unabhängige Ausgänge
  • Hohe Flexibilität: parametrierbar mit einfacher Software
  • Mehr Wirtschaftlichkeit und Modularität: erweiterbar mit 3SK1 Ausgangserweiterungen über Geräteverbinder (weniger Verdrahtungsaufwand)
  • Individuell wählbare Zeitfunktionen
  • Durchgängige Einheit: nahtlose Integration der fehlersicheren Motorstarter SIRIUS 3RM1 mittels Geräteverbinder
  • Anbindung an PROFINET und PROFIBUS zum einfachen parametrieren, Anbindung an die Steuerungsebene und zur Diagnose

Erweiterungsgeräte

Eingangs-/ Ausgangserweiterung

Eingangs-/ Ausgangserweiterung für Sicherheitsschaltgeräte 3SK

Bei den Erweiterungsgeräten für Sicherheitsschaltgeräte 3SK stehen Eingangs- und Ausgangserweiterungen zur Verfügung:

 

Mit den Eingangserweiterungen Sensorerweiterung 3SK1220 und Stromversorgung 3SK1230 können die Grundgeräte Advanced 3SK1 flexibler gestaltet werden.

 

Die Ausgangserweiterung 3SK1211 dient der Erweiterung der sicheren Ausgänge eines Grundgerätes 3SK1 und 3SK2 um weitere vier sichere potentialfreie Ausgänge und die Ausgangserweiterung 3SK1213 um drei sichere Ausgänge mit hohem Schaltvermögen.

Software und Simulator 3SK2

SIRIUS Safety ES, SIRIUS Sim 3SK2

Anspruchsvolle Sicherheitsfunktionen ohne Programmierkenntnisse parametrieren und einfach simulieren

Einfach parametrieren: Sicherheitsfunktionen ohne Programmierkenntnisse 

 

Die Engineering-Software SIRIUS Safety ES bietet umfassende Anwenderunterstützung bei Projektierung, Inbetriebnahme und Dokumentation durch Konsistenzprüfung, Onlinediagnose, Forcen und Projektierungsdokumentation.

 

  • Mit SIRIUS Safety ES erfolgt die Parametrierung auf einfache Weise per Drag & Drop, mit vorgefertigten und zertifizierten Bausteinen. Dazu zählen auch komplexe und anspruchsvolle Sicherheitsfunktionen, wie Schutztür mit Zuhaltung und Muting.
  • SIRUS Safety ES bietet ebenfalls umfangreiche Unterstüzung bei Inbetriebnahme und Diagnose. So reduziert sich der Aufwand bei Inbetriebnahme und die Kosten bei Anlagenstillstände.
  • Eine einmal erstellte Parametrierung kann beliebig oft dupliziert und in andere 3SK2 Geräte übertragen werden.

 

Einfach clever: Applikationen offline simulieren

 

Mit dem kostenlosen 3SK2 Simulator können Sie den vollen Funktionsumfang von 3SK2 mit bereits fertigen Applikationen kennenlernen sowie vorab Projektierungen erstellen und testen. So finden Sie ohne Umwege das zur Applikation passende Gerät. Das erlaubt deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen beim Engineering, da keine realen Komponenten benötigt werden und die Applikationen schnell und einfach angepasst werden können.

 

Kommunikation 3SK2

PROFINET, PROFIBUS

Kommunikation über PROFINET/PROFIBUS

Mit den optionalen Interfacemodulen für PROFINET und PROFIBUS können die 3SK2 Sicherheitsschaltgeräte zum Prozessdatenaustausch oder Diagnosezwecken in die Steuerungsebene integriert werden. Darüber hinaus besteht so die Möglichkeit sich mit Safety ES über das jeweilige Kommunikationsnetzwerk mit den Schaltgeräten zu verbinden.

 

Für die Anbindung an PROFIBUS steht das Interfacemodul 3RK3511 zur Verfügung. Das Interfacemodul 3SK2511 für PROFINET steht in Kürze in der Industry Mall zur Verfügung. 

Applikationsbeispiele zu Sicherheitsschaltgeräten

Applikationshandbuch