SIPROCESS GA 700 – die neueste Generation der kontinuierlichen Prozess-Gasanalytik

Präzise, langlebig, verlässlich – das ist SIPROCESS GA700, die neueste Generation für die Prozessüberwachung, -steuerung und -optimierung sowie für die Qualitätskontrolle in der Prozess-Gasanalytik. Das modulare Konzept macht die Messung flexibler als jemals zuvor.

PIA Life Cycle Portal: Das Tool für Auswahl, Planung, Bestellung, Inbetriebnahme und Instandhaltung

Konfigurieren Sie hier Ihre Geräte

Modulare Prozessgasanalysatoren

Einfach mehr Möglichkeiten

Das einheitliche Bedienkonzept bietet einfach mehr Möglichkeiten: Der modulare Gasanalysator SIPROCESS GA700 verfügt über drei Gehäusetypen und drei flexibel einsetz- und austauschbare Module. Das heißt: Sie nutzen Einschub- oder Wandgehäuse und können zwei der drei Module OXYMAT 7, ULTRAMAT 7 und CALOMAT 7 miteinander kombinieren. SIPROCESS GA700 überzeugt durch zuverlässige Messungen, ist optimiert für viele Applikationen und mit geräteinterner Quergaskorrektur ausgestattet. Auch die Inbetriebnahme ist ganz einfach dank Plug & Measure-Prinzip: Module einsetzen, Kabel anschließen, einschalten, messen. Sobald die Module installiert sind, werden sie in ihrer Grundeinstellung automatisch konfiguriert. Gasanalyse mit dem SIPROCESS GA700 bedeutet hohe Servicefreundlichkeit und ein einheitliches Bedienkonzept. Nie war Gasanalyse einfacher!

Die neue SIPROCESS GA700-Reihe zur Gasanalyse bietet die Möglichkeit, bis zu zwei Module in einem Gehäuse unterzubringen: je nach Bedarf in einem Gehäuse zur Wandmontage oder in einem 19"-Einschubgehäuse mit drei Höheneinheiten.

Optionen der Wand- und Einschubgehäuse im Überblick:

  • Das Wand- und Einschubgehäuse mit der Schutzart IP 65 besitzt eine ATEX- und IEC Ex-Zulassung.
  • Mit der Ex-Schutzart Ex p kann das überdruckgekapselte Wandgerät in Kombination mit einer zugelassenen Spüleinheit in der Zone 1 mit brennbaren oder nichtbrennbaren Messgasen betrieben werden.
  • Mit der Ex-Schutzart Ex nR kann das schwadensichere Wandgerät in der Zone 2 mit Messgasen betrieben werden, deren Konzentrationen immer unter der unteren Explosionsgrenze (UEG) liegen.
  • Das 19"-Einschubgehäuse mit der Ex-Schutzart Ex nA kann mit einem geeigneten Umgehäuse in der Zone 2 mit brennbaren oder nichtbrennbaren Gasen betrieben werden.

Beide Gehäuse können bis zu einer Umgebungstemperatur von 50 °C (122 °F) betrieben werden und sind mit dem einfachen und leicht verständlichen Bedienkonzept der neuen SIPROCESS GA700-Reihe ausgestattet.

Die innovative SIPROCESS GA700-Reihe enthält neben flexiblen Modulen auch einen neuen Gehäusetyp: das Ex d-Feldgerät mit druckfester Kapselung. Es beinhaltet ein Feldbediengerät, das aus einem Ex d-Gehäuse mit angebautem Ex e-Anschlussgehäuse besteht sowie ein daran angeschlossenes Ex d-Feldmodul.

Drei Vorteile in einem Gehäuse

Die Kombination beider Zündschutzarten beim Feldbediengerät bietet drei wesentliche Vorteile:

  • einfache Modifizierung und Inbetriebnahme des Analysegerätes durch Anschlussklemmen im Ex e- Gehäuse 
  • hohe Verfügbarkeit, da das Ex d-Gehäuse in der Regel vor Ort nicht geöffnet werden muss
  • weniger Wartungsaufwand durch schnellen Austausch von Anschlusskomponenten

Das druckfest gekapselte Gehäuse des Feldmoduls fasst ein OXYMAT-Analysenmodul mit einem erweiterten Temperaturbereich von bis zu +60 °C und mit Schutzklasse IP 65. Somit ist auch ein Betrieb in rauen Umgebungen möglich. Das einheitliche Bedienkonzept des SIPROCESS GA700 erleichtert die Bedienung und durch die örtlich getrennte Montage von Feldbediengerät und Feldmodul bietet es zusätzliche Flexibilität.

Der ULTRAMAT 7 hat eine hohe Selektivität und Messpräzision in komplexen Gasgemischen sowie geringe Wartungskosten durch die einfache Vor-Ort-Reinigung der Analysenküvetten. Außerdem bietet der ULTRAMAT 7 eine integrierte Möglichkeit zur Quergaskorrektur. Darüber hinaus ist das Gerät mit einer präventiven Wartungsfunktion ausgestattet. Damit informiert er Sie immer im Voraus darüber, wann die nächste Wartung notwendig ist.

Bedienerfreundlich in der Anwendung

Das Bedienkonzept basiert auf einer übersichtlichen Menüstruktur mit umfangreichem User-Support. Unter anderem führt ein Installationsassistent bei der ersten Inbetriebnahme den Benutzer mit leicht verständlichen und eindeutigen Anweisungen sicher durch die Installation. Die Software ist mehrsprachig und somit ideal für den weltweiten Einsatz.  Das Modul kann im Einschub- oder Wandgehäuse, unabhängig von der Umgebungstemperatur, bis zu 45 °C (113°F) betrieben werden. Eingesetzt wird der ULTRAMAT 7 zum Beispiel bei der Messung zur Kesselsteuerung von Verbrennungsanlagen oder bei Prozessgasmessungen in chemischen Anlagen.

Technische Daten 

Gehäuse
19" Einschubgehäuse IP20 (Drei Höheneinheiten); Wandgehäuse IP65
Komponenten
CO, CO2, SO2, NO, CH4, C2H4, N2O, NH3
Kleinster Messbereich, z.B. CO2
0 ... 5 vpm
Umgebungstemperatur
+ 5 ... + 45 °C
Kompatible Module
ULTRAMAT 7, CALOMAT 7, OXYMAT 7

Nutzen im Überblick

  • Hohe Messpräzision in komplexen Gasgemischen
  • Niedrige Nachweisgrenzen
  • Geringe Wartungskosten aufgrund von Vor-Ort-Reinigung der Analysekammern
  • Vereinfachte Quergasmessung
  • Vorbeugende Wartungsfunktion
  • Hohe Selektivität durch Zweischichtdetektor
  • Einfache Bedienung durch Plug & Measure
  • Bereit für Industry 4.0

Der SIPROCESS GA700 OXYMAT 7 ist durch seine hohe Lebensdauer ein über die Maßen zuverlässiges Messinstrument und bietet kleine Messbereiche (0 bis 0,5 % O2). Aber nicht nur das: Er führt durch Erschütterungskompensation und physikalisch unterdrückten Nullpunkt (99,5 bis 100 % O2) sehr zuverlässige und präzise Messungen durch.

Überzeugendes Bedienkonzept

Das Bedienkonzept basiert auf einer übersichtlichen Menüstruktur mit umfangreichem User-Support. Unter anderem führt ein Installationsassistent bei der ersten Inbetriebnahme den Benutzer mit leicht verständlichen und eindeutigen Anweisungen sicher durch die Installation. Die Software ist mehrsprachig und somit ideal für den weltweiten Einsatz.  Das Modul kann im Einschub- und Wandgerät, unabhängig von der Umgebungstemperatur, bis zu 50 °C (122 °F) und im Ex d-Feldgerät bis zu 60 °C (140 °F) betrieben werden.

 

Die Vorteile des OXYMAT 7 machen ihn unter anderem in der Kesselsteuerung von Verbrennungsanlagen, im Umweltschutz oder bei der Qualitätsüberwachung zur Reinheitsüberwachung unverzichtbar.

Technische Daten 

Gehäuse

19" Einschubgehäuse IP20 (Drei Höheneinheiten; Ex nA); 

Wandgehäuse IP65 (Ex p, Ex nR)

Komponenten
O2
Kleinster Messbereich
0 ... 0,5 %
Umgebungstemperatur
0 ... + 50 °C
Kompatible Module
OXYMAT 7, CALOMAT 7, ULTRAMAT 7

Nutzen im Überblick

  • Lange Lebensdauer, da Mikroströmungsfühler nicht mit Messgas in Berührung kommt und damit nicht korrodieren kann
  • Geringe Störanfälligkeit
  • Vibrationsausgleich durch Erschütterungskompensation
  • T90 Zeit 1.9 Sekunden
  • Maximale Umgebungstemperatur 50 °C
  • Kleine Messbereiche (0 bis 0.5 % oder 99.5 bis 100 % O2)
  • Physikalisch unterdrückter Nullpunkt, z.B. 98 oder 99.5 bis 100 % O2
  • Einfache Bedienung durch Plug & Measure
  • Bereit für Industry 4.0

Der SIPROCESS GA700 CALOMAT 7 wird in erster Linie zur quantitativen Bestimmung von H2 oder He in binären oder quasibinären Gasgemischen eingesetzt. Mit der hohen Messbereichsdynamik ist der CALOMAT 7 die ideale Lösung für eine Vielzahl an Applikationen.

Flexibel im Einsatz

Das Modul kann im Einschub- oder Wandgehäuse, unabhängig von der Umgebungstemperatur, bis zu 50 °C (122°F) betrieben werden. Das Bedienkonzept basiert auf einer übersichtlichen Menüstruktur mit umfangreichem User-Support. Unter anderem führt ein Installationsassistent bei der ersten Inbetriebnahme den Benutzer mit leicht verständlichen und eindeutigen Anweisungen sicher durch die Installation. Die Software ist mehrsprachig und somit ideal für den weltweiten Einsatz. Verwendung findet der CALOMAT 7 unter anderem in der Sicherheitsüberwachung, der Schutzgasüberwachung und in der Hydro-Argongaskontrolle.

Technische Daten 

Gehäuse
19" Einschubgehäuse IP20 (Drei Höheneinheiten); Wandgehäuse IP65
Komponenten
H2, He, Ar, CO2, CH4 binären oder quasi-binären Gasgemischen
Kleinster Messbereich
0 ... 0,5 %
Umgebungstemperatur
0 ... + 50 °C
Kompatible Module
CALOMAT 7, OXYMAT 7, ULTRAMAT 7

Nutzen im Überblick

  • Ideal für binäre Gase
  • Integrierte Querkorrektur, keine externe Berechnung erforderlich
  • Hohe Dynamik des Messbereichs
  • Niedrige Nachweisgrenzen im Messbereich 0 bis 0.5 % mit Wasserstoff
  • T90 Zeit < 2.5 Sekunden
  • Maximale Umgebungstemperatur 50 °C
  • Einfache Bedienung durch Plug & Measure
  • Bereit für Industry 4.0
Gewinnen Sie einen Überblick über unser Portfolio an Prozessanalytik und mehr

Mit Messtechnik Maßstäbe setzen

Downloads, Support und Services

Informationen auf einen Blick

Ob Sie einen Ansprechpartner vor Ort suchen, technische Fragen haben oder Ersatzteile benötigen – im Folgenden haben wir die wichtigsten weiterführenden Informationen übersichtlich für Sie zusammengefasst.

Der schnellste Weg zu den Experten

Lösungsvorschläge für Ihre Fragen und direkter Zugang zu unseren Experten des Technik-Supports.

Dienstleistungsangebote

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Industrieunternehmen die Verfügbarkeit und Produktivität ihrer Anlagen gewährleisten. Als Ihr Partner bieten wir Ihnen Dienstleistungen, die auf unserem umfangreichen Technologie- und Industrie-Know-How beruht.

Dienstleistungskatalog

Als Ihr Partner bieten wir ein einzigartiges Portfolio an Dienstleistungen, die auf unserem umfangreichen Fachwissen in Technologie und Industrie beruhen, und begleiten Sie damit in die digitale Zukunft Ihres Unternehmens.

Trainings und E-Learnings

Nutzen Sie unsere Produkttrainings oder individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Schulungen - als E-Learning oder vor Ort in unseren Ausbildungszentren in mehr als 60 Ländern.

Safety integrated

Sicherheit ist ein entscheidender Faktor in der Prozessindustrie. Deshalb verfügt eine große Anzahl unserer Messgeräte über eingebaute Sicherheitsmechanismen für maximale Risikoreduzierung in Ihrer Prozessanlage.

Kontakt

Bei allen Fragen für Sie da

Weltweit sind wir mit Produktionsstätten und Systemintegrationszentren vertreten. Ob in Houston, Singapur und Karlsruhe – jedes Zentrum stellt eigene Vertriebs-, Engineering- und Montage-Teams bereit und verfügt über Service- und Logistik-Hotlines sowie über gut ausgestattete Trainings-Center. Darüber hinaus sind unsere Mitarbeiter weltweit präsent und mit allen entsprechenden lokalen Anforderungen, Richtlinien und Normen vertraut.

Der direkte Draht zu Ihrem Ansprechpartner

Ansprechpartner Datenbank