xxxxx

Kühl und sicher

Treten bei Klimaanlagen Kältemittelgase in geschlossenen Räumen aus, kann es richtig gefährlich werden. Mit LOGO! 8 entwickelte das englische Unternehmen Rowse ein intelligentes Steuerpanel, um Leckagen schnell zu erkennen, einzudämmen – und so für die Sicherheit von Hotelgästen, Büromitarbeitern oder Servicetechnikern zu sorgen.
Entdecken Sie weitere spannende Referenzen und Informationen aus der Welt der Basic Automation

Zur GO! Homepage

Seit 15 Jahren schwimmt das von John Rowse gegründete, gleichnamige Unternehmen im Bereich der Steuerungs- und Automatisierungstechnik aus dem südenglischen Plymoth nun schon auf der Welle des Erfolgs. Und seit sein Sohn Tom eingestiegen ist, laufen die Geschäfte sogar noch besser. „Neben Devon betreuen wir vor allem die Grafschaften Cornwall und Somerset“, sagt der Juniorchef. „Aber neben den regionalen Kontakten haben wir Kunden nicht nur in ganz Großbritannien, sondern weltweit.“

So war Rowse der erste Ansprechpartner, als ein globaler Player im Bereich Heizung, Lüftung und Klimatechnik (HLK) Unterstützung beim Entwurf eines Steuerpanels für seine Klimaanlagen brauchte. Denn haben diese Systeme, die in Hotels und Bürogebäuden installiert sind, ein Leck, durch das Kältemittelgase austreten, ist es extrem wichtig, dies sofort zu erkennen und zu lokalisieren. „Eine gewisse Menge kann einmal auslaufen, das kommt vor“, sagt Tom Rowse. „Aber wenn diese überschritten wird, muss sofort gehandelt werden.“ Denn im schlimmsten Fall können diese Gase sogar tödlich sein.

Die Norm DIN EN 378-1:2016 legt unter anderem fest, dass eine Klimaanlage überschüssiges Kältemittelgas automatisch isolieren und ins Freie leiten muss, sobald in einem Raum der Grenzwert von 0,44 kg/m3 überschritten wird. Und genau diesem Standard sollten die Anlagen entsprechen. Um das zu erreichen gab es für Tom Rowse nur eine Lösung für das dafür benötigte Steuerpanel: LOGO! 8.

Unser Kunde wünschte sich eine technisch Innovative Lösung, für die er nicht viel Geld in die Hand nehmen muss. LOGO! 8 erfüllt genau das.
Tom Rowse, Certified Machinery Safety Expert, Rowse Electrical

Schon seit langem ist Tom Rowse von LOGO! 8 begeistert. Gemeinsam mit seinem Kunden plant er bereits neue Produktentwicklungen und erweiterte Funktionen. Dazu gehört auch die Fernwartung der Klimaanlage dank der in LOGO! 8 integrierten Webserver-Funktion. Der LOGO! WebEditor ermöglicht so nicht nur die Steuerung von Anlagen und Installationen über Mobilgeräte, sondern auch das Senden von Fehlercodes an die Wartungsabteilung. Über das Kommunikationsmodul LOGO! CMK2000 lässt sich das Steuerpanel als intelligente Steuereinheit in den KNX-Systembus integrieren.

 

„Je mehr Siemens in LOGO! 8 investiert, desto effektiver können wir das Logikmodul einsetzen“, sagt Tom Rowse. „Unsere Kunden sind davon begeistert! Wir haben auch einige kostenlose Schulungskurse abgehalten, damit sie LOGO! 8 schnell nutzen können – ohne große Anleitung oder gar Programmierkenntnisse.“

Sie wollen mehr Informationen? Hier gibt's den ausführlichen Artikel.

PDF herunterladen

Weitere Referenzen

Mehr Effizienz – dank perfekt zugeschnittener Lösungen

Entdecken Sie weitere spannende Referenzen und Informationen aus der Welt der Basic Automation

Zur GO! Homepage