SIMATIC ET 200AL

Das robuste IO System für die leichteste Montage überall

SIMATIC ET 200AL mit hoher Schutzart IP65/67, besonders kompaktem Design, geringem Platzbedarf und Gewicht ist speziell für verteilte Steuerungselektronik auf engem Raum und bei Bewegung konzipiert. Die SIMATIC ET 200AL Geräte werden schnell und komfortabel über das TIA Portal konfiguriert und in Betrieb genommen. Die Module können per PROFINET, PROFIBUS bzw. durch die Integration ET 200SP in den Automatisierungsverbund integriert werden. SIMATIC ET 200AL-Module zeichnen sich schon beim Engineering, ebenso aber in der Montage und im Betrieb durch eine Reihe von Vorteilen aus, die sie für eine Vielzahl von Anwendungsfällen zur dezentralen Peripherie der Wahl machen.  

Broschüre: "SIMATIC ET 200AL – Für die leichteste Montage überall "

PDF Download

Vorteile

Vorzüge eines wohl durchdachten IO Systems

Ob beim Engineering, bei der Montage oder im Betrieb: Das IO-System SIMATIC ET 200AL bietet eine Fülle von Vorteilen – und empfiehlt sich deshalb als das ideale System für eine Vielzahl von Anwendungen.
Modulübersicht

Die Systemkomponenten im Überblick

Das kompakte IO System in Schutzart IP65/67 für eine Vielzahl von Anwendungen dank Baugruppen in M8 und M12 Anschlußtechnik.

Interfacemodule

Über das Interfacemodul wird die ET 200AL an das Bussystem angeschlossen, wobei wahlweise ein PROFINET oder PROFIBUS Interfacemodul zur Verfügung steht.
Das Interfacemodul tauscht die Daten zwischen übergelagerter Steuerung und den Peripheriemodulen aus.

Integration ET 200SP:
Das ET 200AL System lässt sich auch problemlos als IP65/67 Peripherie einer ET 200SP Konfiguration einsetzen, in diesem Fall fungiert das Interfacemodul der ET 200SP als Verbindung zur überlagerten Steuerung.

PROFINET Interfacemodul IM 157-1 PN

IM 157-1 PN Interfacemodul für die SIMATIC ET 200AL, zur Anbindung an PROFINET
• Echtzeiteigenschaften RT und IRT
• Automatischer Hochlauf mittels Topologieerkennung
• Auto-crossover
• MRP, MRPD
• I&M-Daten
• Datenmenge: 1430 Byte Eingang und 1430 Byte Ausgang
• Zuordnung zu unterschiedlichen CPUs über Shared Device
• PROFIenergy
• Firmware Update
• Konfigurationssteuerung (Optionenhandling)
• 2 unabhängige Rückwandbuslinien mit je 16 Peripheriemodulen = 32 Module betreibbar

PROFIBUS Interfacemodul IM 157-1 DP

IM 157-1 DP Interfacemodul für die SIMATIC ET 200AL, zur Anbindung an PROFIBUS
• DP V1 slave
• I&M Daten
• Firmware Update
• Konfigurationssteuerung (Optionenhandling)
• Datenmenge: 244 Byte Eingang und 244 Byte Ausgang
• 2 unabhängige Rückwandbuslinien mit je 16 Peripheriemodulen = 32 Module betreibbar

IP65/67 IOs für das ET 200SP IO-System

Über die Module BU-Send und BA-Send 1 x FC der ET 200SP werden die ET 200AL Peripheriemodule in ET 200SP integriert. Der Datenaustausch der ET 200AL Peripheriemodule mit der übergelagerten Steuerung erfolgt damit über das Interfacemodul der ET 200SP.
An den BusAdapter des ET 200SP Systems wird die Verbindungsleitung für die ET 200AL Peripheriemodule angeschlossen. Der BusAdapter wird einfach auf die BaseUnit gesteckt und dort mit einer Schraube fixiert.


SIMATIC ET 200SP - BusAdapter BA-SEND

I/O Module

I/O Module sind die Schnittstelle der SIMATIC ET 200AL zum Prozess:

  • Digitale und analoge Module stellen genau die Ein-/Ausgänge zur Verfügung, die für die jeweilige Aufgabe erforderlich sind

  • Dank frei parametrierbarer Mischmodule mit integrierter Zählfunktion bietet die ET 200AL  höchste Flexibilität in vielen Einsatzbereichen.

Es stehen zwei Spannungsversorgungen 1L+ und 2L+ (je 4 A) zur Verfügung, die sowohl vom Peripheriemodul genutzt als auch zu einem weiteren Peripheriemodul weitergeschleift werden.
 

Kommunikationsmodule CM

Das Kommunikationsmodul CM IO-Link ermöglicht den Datenaustausch mit bis zu 4 IO Link Devices.
Die 30 mm breiten Peripheriemodule eignen sich besonders für den Einsatz auf engstem Raum, verfügen über einstellbare Parameter und Diagnosefunktionen und können so flexibel an die jeweiligen Prozessanforderungen angepasst werden.
Mit der IO-Link Spezifikation V1.1 können bei einem Device-Wechsel die aktuellen Device- und Master-Parameter automatisch auf das IO-Link Device übertragen werden – ohne applikativen Zusatzaufwand.

Downloads & Support

Weitere Informationen

Alles zu SIMATIC ET 200AL auf einen Blick

Support Services

Im Rahmen des Online und Technical Support bietet Siemens Industry ein breites Leistungsspektrum: Online Support, Technical Support, Application Support und Managed System Services.

Ersatzteil-Services

Die Ersatzteil-Services von Siemens Industry sind weltweit verfügbar und sorgen für eine reibungslose und schnelle Ersatzteillieferung – und damit für optimale Anlagenverfügbarkeit

SITRAIN - Digital Industry Academy

Weiter- und Fortbildung für alle Siemens Industrie Produkte – direkt vom Hersteller, individuell, mit neuesten Methoden. 

Referenzen

SIMATIC ET 200AL Referenz

Kontakt

Der direkte Weg zu Ihrem SIMATIC ET 200 Ansprechpartner

Sie haben noch Fragen zu unseren SIMATIC ET 200 Systemen? Sie möchten mit uns über Ihre konkreten Herausforderungen sprechen oder suchen einen kompetenten Partner für Ihr Projekt? Dann kontaktieren Sie Ihre regionalen Ansprechpartner – wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ihr persönlicher Kontakt

Regionale Ansprechpartner