Lichtbogenschutz

Lichtbogenschutz – Reyrolle 7XG31

Reyrolle 7XG31

Lichtbogenschutz ist eine relativ neue Technik zur schnellen Abschaltung von Lichtbogenfehlern an Sammelschienen und in metallgekapselten Schaltanlagen und den dazu gehörigen Anschlusskästen.

Starten Sie den Konfigurator für mehr technische Informationen und Hinweise zur Bestellung.

Konfigurieren und Kaufen

Eigenschaften & Funktionen

Lichtbogenschutz Reyrolle 7XG31

Eigenschaften

Der Lichtbogen wird mit einem optischen Sensor erkannt und über einen Signaleingang an das Schutzgerät gemeldet, das auch den Laststrom des Systems überwacht. Herkömmliche Schutztechniken auf Strombasis haben mitunter Schwierigkeiten bei der Erkennung von Lichtbogenfehlern, was zu langen Abschaltzeiten führen kann. Lange Abschaltzeiten vergrößern das Risiko für umstehendes Personal und die Schäden an Anlage und Betriebsmitteln. Durch das optische Erkennungsverfahren kann der Lichtbogenschutz die Lichtbogenfehler schnell abschalten.

 

Eine Auslösung erfolgt, wenn der Anfangsstrom eines Lichtbogenfehlers und ein Signal vom optischen Sensor gleichzeitig auftreten. Ein "Nur Lichtbogen"-Auslösesignal kann binnen 10 ms erzeugt werden, was erheblich schneller sein kann als bei einem traditionellen AMZ-Überstromzeitschutz. Der Grund dafür ist, dass ein Lichtbogenfehler schon bei relativ niedrigen Fehlerströmen auftreten kann. Wegen der langen Abschaltzeiten des AMZ-Abzweigschutzes besteht das wohl größte Risiko von Schäden durch Lichtbogenfehler an den Kabelend-verschlüssen des Anschlusskastens und im Anschlusskasten selbst. Die Schutzgerätereihe ReyARC bietet je nach den Anforderungen Ihres Schutzsystems mehrere Verfahren für den Lichtbogenschutz an:

 

Schutzgerätereihe ReyARC:

  • Reyrolle 7XG3120 Lichtbogenfehlerüberwachung – Erkennt Lichtbogenfehler eigenständig und parallel zu einem Überstromzeitschutz.

  • Reyrolle 7XG3123 Lichtbogenfehlermodul - Zum Anschluss von einem oder zwei optischen Lichtbogen-Fehlersensoren an den Statuseingang eines Schutzgeräts.

  • Reyrolle 7XG3124 IEC 61850 Lichtbogenfehlerüberwachung – Erkennung von Lichtbogenfehlern durch IEC 61850

  • Reyrolle 7XG3130 Optischer Sensor für Lichtbogenfehler

Funktionen

Der 7XG3130 - RA30 ist ein optischer Sensor, der auf den Lichtblitz reagiert, der beim Auftreten eines Lichtbogenfehlers emittiert wird. Der Beginn des Lichtblitzes und die Erkennung durch den RA30 erfolgt in wenigen Millisekunden. Wenn ein Lichtbogen erkannt wird, sinkt der Widerstand des RA30 auf ein Niveau, bei dem der Stromfluss auf ca. 20 mA ansteigt. Dieser erhöhte Stromfluss wird vom 7XG3120 - RA20 sofort erkannt und die Auslöseausgangskontakte schließen. Auch dieser erhöhte Stromfluss wird vom 7XG3123 - RA23-Modul erkannt, das in < 1 ms reagiert, um einen Halbleiterkontakt zu schließen und den Störlichtbogeneingang am Schutzrelais zu aktivieren. Die 7XG3127 - RA27 kann für eine Vielzahl von Lichtbogenblitzüberwachungsanwendungen konfiguriert werden.

 

 

Downloads