Schaltermanagementgerät

Schaltermanagementgerät – SIPROTEC 7VK61

SIPROTEC 7VK61

Das Schaltermanagement-Gerät 7VK61 ist ein flexibles und universell einsetzbares Gerät für automatische Wiedereinschaltungen, Synchrocheck und Leistungsschalter-Versagerschutz.

Eigenschaften & Funktionen

Schaltermanagementgerät SIPROTEC 7VK61

Eigenschaften

Das Gerät kommt bei 1- und 3-poligen Wiedereinschaltungen eines Leistungsschalters, nach Auslösung dieses Schalters infolge eines Fehlers, zum Einsatz. Bevor ein EIN-Befehl abgesetzt wird, prüft die Synchrocheck-Funktion beim Zuschalten eines Abzweigs durch Einschalten des Schalters, ob die Einschaltung ohne Gefahr für die Stabilität des Netzes möglich ist. 
Das Gerät 7VK61 eignet sich auch als Leistungsschalter-Versagerschutz. Ein Leistungsschalterversagen liegt vor, wenn der Leistungsschalter nach Ausgabe eines 1- oder 3-poligen Auslösebefehls durch den Schutz nicht anspricht und keine Abschaltung des Fehlers erfolgt. Dann muss der entsprechende Sammelschienenabschnitt abgeschaltet werden, um die Fehlerklärung zu gewährleisten. Die folgenden Zusatzfunktionen des 7VK61 können zusammen mit den oben genannten Schutzfunktionen zum Einsatz gebracht werden: Endfehlerschutz, Schalterpol-Gleichlaufüberwachung, Überspannungs- und Unterspannungsschutz. Als digitales Schutzgerät der SIPROTEC 4 Gerätefamilie bietet das 7VK61 auch Steuer- und Überwachungsfunktionen und ermöglicht somit dem Anwender kostengünstige Netzleittechniklösungen.

 

Hardware

  • Binäreingänge: 7/20
  • Binärausgänge: 5/18
  • Text Display
  • Einbau- oder Aufbaugehäuse

Kommunikationsschnittstellen

  • Systemschnittstelle
    – IEC 61850

    – IEC 60870-5-103 
    – PROFIBUS DP
    – DNP 3

  • Serviceschnittstelle
    – DIGSI 4
    – Modem
  • Frontschnittstelle
    – DIGSI 4
  • Zeitsynchonisation über
    – IRIG-B, DCF77 oder Systemschnittstelle

Funktionen

Schutzfunktionen

  • 1- oder 3-polige Automatische Wiedereinschaltung

  • Synchrocheck mit Spannungsmessung der Leitungen /Sammelschienen

  • Freigabe zur Einschaltung unter asynchronen Bedingungen (Berücksichtigung der LS-Eigenzeit)

  • Zweistufiger Leistungsschalter-Versagerschutz (1- und 3-polig; mit /ohne Stromflusskriterium)

  • Endfehlerschutz

  • Schalterpol-Gleichlaufüberwachung

  • Über- / Unterspannungsschutz

Steuerungsfunktionen

  • Schaltbefehle für Leistungsschalter und Trenner

Überwachungsfunktionen

  • Betriebsmesswerte

  • Selbstüberwachung des Geräts

  • Ereignis- und Störfallprotokollierung

  • Störschreibung

  • Überwachung der LS-Hilfskontakte

  • Schaltstatistik

Merkmale

  • Alle Funktionen stehen separat zur Verfügung

  • Anwurf durch phasengetrennte oder 3-polige Auslösebefehle

  • AWE für max. 8 Wiedereinschaltversuche

  • Folgefehlererkennung

  • AWE mit RSÜ, ASP, VWE

  • Synchrocheck mit Messung ΔU, Δφ, Δf

  • Leistungsschalter-Versagerschutz mit einer überaus sicheren 2-aus-4-Überwachung der Ströme

  • Leistungsschalter-Versagerschutz mit kurzer Rückfallzeit und vernachlässigbarer Nachlaufzeit

Downloads