Multifunktionsschutz

Multifunktionsschutz – SIPROTEC 7SJ66

SIPROTEC 7SJ66

Die Geräte SIPROTEC 7SJ66 sind digital arbeitende Schutz-, Steuer- und Überwachungsgeräte. SIPROTEC 7SJ66 bietet „flexible Schutzfunktionen”: Bis zu 20 Schutzfunktionen können je nach individuellen Erfordernissen hinzugefügt werden. So kann zum Beispiel ein Frequenzänderungsschutz oder Rückleistungsschutz zusätzlich implementiert werden. Das Schutzgerät wird zur Steuerung von Hochspannungsschaltgeräten (z. B. Leistungsschaltern) und Automatisierungsfunktionen eingesetzt. Der integrierte grafische Logikeditor (CFC) ermöglicht es dem Anwender, eigene Automatisierungsfunktionen (z.B. Verriegelungen von Schaltgeräten) zu implementieren. Die Kommunikationsschnittstellen ermöglichen eine einfache Integration in moderne Kommunikationsnetze.

Eigenschaften & Funktionen

Multifunktionsschutz SIPROTEC 7SJ66

Eigenschaften

Hardware

  • Federzugklemmen

  • 4 Stromwandler
  • 4 Spannungswandler
  • 16 bis 36 Binäreingänge

  • 7 bis 23 Ausgaberelais

  • Grafisches oder 8-zeiliges Display

Kommunikationsschnittstellen

  • Protokolle der Systemschnittstelle:
    – IEC 61850
    – DNP TCP
    – IEC 60870-5-103
    – Modbus RTU
    – DNP3
  • Elektrische und optische Schnittstelle
  • RSTP (Redundanz-Protokoll für Ethernet)
  • Serviceschnittstelle für DIGSI 4 oder RTD-Box
  • USB-Frontschnittstelle für DIGSI 4

  • Zeitsynchronisation über IRIG B, DCF77

 

Funktionen

Schutzfunktionen

  • Überstromzeitschutz

  • Gerichteter Überstromzeitschutz

  • Empfindliche gerichtete Erdfehlererfassung

  • Verlagerungsspannung

  • Intermittierender Erdfehlerschutz

  • Gerichteter intermittierender Erdfehlerschutz

  • Hochimpedanz-Erdfehlerdifferentialschutz

  • Einschaltstromerkennung

  • Motorschutz

  • Thermischer Überlastschutz

  • Temperaturüberwachung

  • Unterspannungs- / Überspannungsschutz

  • Unterfrequenz- / Überfrequenzschutz

  • Frequenzänderungsschutz

  • Leistungsschutz (z.B. Reserve, Faktor)

  • QU-Schutz

  • Leistungsschalter-Versagerschutz

  • Schieflastschutz

  • Drehfeldüberwachung

  • Synchrocheck

  • Fehlerorter

  • Einschaltsperre

  • Automatische Wiedereinschaltung

Steuerfunktionen und grafischer Logikeditor

  • Befehle zur Steuerung von LS und Trennern

  • Grafische Darstellung der Schalterpositionen

  • Steuerung über Tastatur, Binäreingänge, DIGSI 4 oder SCADA

  • Benutzerdefinierte Logik mit CFC (z.B. Verriegelungen)

Überwachungsfunktionen

  • Betriebsmesswerte U, I, f

  • Energiezählwerte Wp, Wq

  • Leistungsschalter-Abnutzungsüberwachung

  • Schleppzeiger

  • Auslösekreisüberwachung

  • Fuse failure monitor

  • 8 Störschriebe

  • Motorstatistik

Sprachen

  • Englisch, Spanisch, Russisch, Polnisch und Türkisch

Anwendungsbereiche

  • Leitungs- und Abzweigschutz:
    Zum Einsatz in Hoch- und Mittelspannungsnetzen mit geerdeter, niederohmig geerdeter, isolierter oder kompensierter Sternpunktausführung
  • Motorschutz:
    Motorschutz für Asynchronmaschinen aller Größen

  • Reserveschutz: 
    Das Schutzgerät übernimmt alle Reserveschutzfunktionen zusätzlich zum Transformatordifferentialschutz

Downloads