Merging Unit

Merging Unit – SIPROTEC 6MU85

SIPROTEC 6MU85

Die neue Merging Unit SIPROTEC 6MU85 auf Basis des flexiblen SIPROTEC 5 Systems ist universell für konventionelle und nicht konventionelle Messwandler (LPIT) konzipiert und ermöglicht die Digitalisierung aller Primärdaten nahe am Prozess. SIPROTEC 5 Prozessbuslösungen erlauben vielfältigste Lösungen und Migrationskonzepte für neue und bestehende Anlagen.

Eigenschaften & Funktionen

Merging Unit SIPROTEC 6MU85

Eigenschaften

Hauptfunktionen:

  • Merging Unit
  • Leistungsschalter- und Trennerfunktionen
  • Reserveschutzfunktionen
  • Zusatzfunktionen

Kommunikation:

  • Bis zu 4 Sampled Measured Value Streams gemäß IEC 61850-9-2 LE oder IEC 61869 Flexible Streams

Hardware-Flexibilität:

  • Flexibel anpassbares und erweiterbares I/O- Mengengerüst im Rahmen des modularen SIPROTEC 5-Baukastens; zusätzliche 1/6 Erweiterungsmodule können ergänzt werden

Gehäusebreite:

  • 1/3 × 19 Zoll bis 2/1 × 19 Zoll

Serienmäßig:

Funktionen

Merging Unit

 

Die SIPROTEC 6MU85 Merging Unit Server Functionalität ist in modularen SIPROTEC 5-Geräten mit dem Ethernet Kommunikationsmodul ETH-BD-2FO verfügbar.

  • Ethernet Kommunikationsmodul ETH-BD-2FO für die Prozessbusfunktionalität erforderlich
  • Ein Sampled Measured Value (SMV) Stream pro ETH-BD-2FO Ethernetmodul
    - bis zu 32 Analogwerte in jeder Kombination aus Strom- und Spannungsmesswerten
    oder
    - 4x Strom, 4x Spannung (IEC 61850-9-2 LE)
  • Bis zu 4 ETH-BD-2FO Module möglich
  • Zuverlässige und redundante Datenübertragung über PRP Protokoll
  • IEC 61869-9, IEC 61869-13 konform
  • IEC 61850-8-1 GOOSE, MMS und Merging Unit Protokoll auf dem gleichen Ethernetmodul
  • Messwert- und Datum/Zeit-Synchronisation über IEEE 1588v2/PTP

Leistungsschalter- und Trennerfunktionen

  • Steuerung mit Schaltanlagenverriegelung
  • Leistungsschalter-Versagerschutz (50BF)
  • Leistungsschalter-Abnutzungsmonitoring
  • Schaltstatistiken
  • Phasengenaues Schaltern (PoW)
  • Auslösekreisüberwachung (74TC)
  • Automatische Wiedereinschaltung (79)
  • Synchrocheck (25)

Reserveschutzfunktionen

  • Ungerichteter Überstromzeitschutz (50/51, 50N/51N)
  • Gerichteter Überstromzeitschutz (67/67N)
  • Über- und Unterspannungsschutz (27/59) 

Zusatzfunktionen

  • Phasor Measurement Unit (PMU) für Synchrophasor-Messwerte und IEEE C37.118-Protokoll
  • Lichtbogenschutz
  • Hilfsfunktionen für einfache Inbetriebnahme und Tests
  • Temperaturerfassung mittels Thermobox TR1200 (7XV5662-6AD10 oder 7XV5662-8AD10)
  • 4-20 mA Messeingang für verschiedenste analoge Prozesswerte, z.B. Druck, Stufenschalterstellung

Kommunikation

  • Steckbare Kommunikationsmodule, für unterschiedliche und redundante Protokolle nutzbar (IEC 61850-8-1, IEC 61850-9-2, IEC 60870-5-103, IEC 60870-5-104, Modbus TCP, DNP3 seriell und TCP, PROFINET IO)
  • Serielle Schutzdatenkommunikation über  Lichtwellenleiter, Zweidrahtverbindungen und Kommunikationsnetze
    (IEEE C37.94 u.a.) inklusive automatischer Umschaltung zwischen Ring- und Kettentopologie

  • Umfassende Cyber Security Funktionalität, wie rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC), Protokollierung sicherheitsrelevanter Ereignisse oder signierte Firmware

  • Einfacher, schneller und sicherer Zugriff auf Gerätedaten über Standard Web-Browser – ohne zusätzliche Software

Anwendungsbereiche

Merging Unit für

  • Analoge Messwerte und digitale Ein-und Ausgänge
  • Zentrale Merging Unit für die Prozessdatenerfassung eines Transformators
  • Zentralen Schutz
  • Dezentralen Sammelschienenschutz
  • Prozessbusstörschreiber
  • Zentralen Synchrocheck

Merging Unit-Funktionalität ist in beliebigen modularen SIPROTEC 5-Geräten verfügbar.

 

Vorteile

  • Anpassbar an verschiedenste Strom-, Spannungswandler und LPIT-Sensoren
  • Anzahl der binären Ein- und Ausgänge skalierbar
  • Erweiterbar um eine zweite Reihe
  • Direkte „High-Speed“-Auslösung des Leistungsschalters < 1 ms
  • Sammlung zusätzlicher Daten (Temperatur, Druck, Stufenschalterstellung, ...)
  • Cyber Security gemäß NERC CIP und BDEW Whitepaper-Anforderungen
  • Höchste Verfügbarkeit auch unter extremen Umwelteinflüssen durch “conformal coating“ (Beschichtung) der Baugruppen
  • Merging Unit-Funktionalität in beliebigen modularen SIPROTEC5-Schutzgeräten aktivierbar

 

Downloads