Sammelschienenschutz

Sammelschienenschutz – SIPROTEC 7SS85

SIPROTEC 7SS85

Der Sammelschienenschutz SIPROTEC 7SS85 ist ein selektiver, sicherer und schneller Schutz bei Sammelschienenkurzschlüssen in Mittel-, Hoch- und Höchstspannungsanlagen bei unterschiedlichsten Sammelschienenkonfigurationen. Der SIPROTEC 7SS85 kann sowohl für zentrale, als auch als dezentrale Lösung genutzt werden. Die Auswahl der Gerätegrundfunktionalitäten (maßgebliche Eigenschaften) und der modulare Hardwareaufbau ermöglichen eine optimale Anpassung des SIPROTEC 7SS85 an die verschiedensten Anlagenkonfigurationen und funktionalen Anforderungen, bishin zu einem umfassenden Stationsschutz.

Eigenschaften & Funktionen

Sammelschienenschutz SIPROTEC 7SS85

Eigenschaften

  • Der Sammelschienenschutz 7SS85 umfasst das folgende maximale Mengengerüst
  • 20 3-phasige Strommessstellen (Stromwandler)

  • 4 3-phasige Messstellen (Spannungswandler)

  • 26 Felder (Abzweige, Kupplungen, Längstrennungen)

  • 6 Sammelschienenabschnitte (Schutzzonen)

  • 6 Kupplungen (mit einem oder zwei Stromwandlern)

  • 3 Hilfsschienen (Sammelschienenabschnitte ohne Messfunktion)

  • Optionale dezentrale binäre Ein- und Ausgänge über Wirkschnittstelle (PI) oder IEC 61850 (GOOSE) ermöglichen neuartige Anlagenkonzeptel

Serienmäßig:

Funktionen

Alle Funktionen können mit DIGSI 5 frei konfiguriert werden. Für die Verwendung einiger Funktionen benötigen Sie im Gerät die entsprechende Anzahl freier Funktionspunkte. Der Funktionspunktrechner in Online-Konfigurator unterstützt Sie bei der Ermittlung der benötigten Funktionspunktezahl für Ihr Gerät. Während der Projektierung mit DIGSI 5 erhalten Sie ebenfalls die erforderlichen Funktionspunkte ausgewiesen.

 

Kenngrößen des SIPROTEC 7SS85

  • Phasenselektive Messung und Anzeigen

  • Selektive Auslösung fehlerbehafteter Sammelschienenabschnitte

  • Trennerunabhängige Checkzone als zusätzliches Auslösekritrium

  • Kürzeste Auslösezeiten (zentraler Sammelschienenschutz < 7 ms, dezentraler Sammelschienenschutz < 12 ms ) zur Sicherstellung der Netzstabilität und Minimierung von Anlagenschäden

  • Höchste Stabilität bei externen Fehlern, auch bei Wandlersättigung, durch Stabilisierung mit durchfließenden Strömen

  • Auslösekennlinie mit frei einstellbaren Kennlinienabschnitten

  • Zusätzliche Auslösekennlinie mit erhöhter Empfindlichkeit für stromschwache Fehler, z.B. in widerstandsgeerdeten Netzen

  • Nur 2 ms sättigungsfreie Zeit der Stromwandler erforderlich durch schnelle Erkennung interner bzw. externer Fehler

  • Verwendung von eisengeschlossenen oder linearisierten Stromwandlern innerhalb einer Anlage möglich

  • Anpassung unterschiedlicher Stromwandler-Übersetzungsverhältnisse per Parametrierung

  • Unkomplizierte Dimensionierung der Stromwandler und des Stabilisierungsfaktors

  • Drei ineinandergreifende Messverfahren ermöglichen kürzeste Auslösezeiten bei Sammelschienenfehlern bzw. ' 
    sichern maximale Stabilität bei großen durchfließenden Kurzschlussströmen.

  • Der integrierte Leistungsschalter-Versagerschutz (LSVS) erkennt das Schalterversagen bei 
    Sammelschienenkurzschlüssen und stellt ein Auslösesignal für den Leistungsschalter am Leitungsgegenende zur Verfügung. Beim Versagen eines Kupplungsleistungsschalters wird die angrenzende Sammelschiene ausgelöst.

  • Stromwandlerkreise, Messwerteerfassung und -verarbeitung sowie Auslösekreise werden umfangreich überwacht. Dadurch werden Über- und Unterfunktionen des Schutzes verhindert und der Aufwand für Routineprüfungen reduziert.

  • Diverse Steuerungsmöglichkeiten wie Feld außer Betrieb, Erfassungssperre von Trennern und Leistungsschaltern, Blockierung von Schutzzonen oder des Leistungsschalter- Versagerschutzes erleichtern Ihnen die Anpassung an betrieblich bedingte Sonderzustände Ihrer Anlage.

  • Optionaler 1/3- oder 3-poliger Leistungsschalter-Versagerschutz mit Nutzung des integrierten Trennerabbildes zur Auslösung aller Leistungsschalter des betreffenden Sammelschienenabschnittes

  • Optionaler Endfehlerschutz zum Schutz des Bereichs zwischen Leistungsschalter und Stromwandler für Abzweige und Kupplungen

  • Direkte Auslösung von Schutzzonen durch externe Signale

  • Freigabe der Auslösung einer Schutzzone durch zusätzliche externe Signale

  • Freigabe der Auslösung durch zusätzliche externe phasenselektive Signale

  • Optionaler Überstromzeitschutz Phase/Erde pro Feld

  • Optionaler Spannungs- und Frequenzschutz für bis zu zwei 3- phasige Spannungswandler. Dies kann unter anderem zur Realisierung einer integrierten Unterspannungsfreigabe genutzt werden.

  • Optional Querstabilisierung als zusätzliche Freigabe der Auslösung in 3-polig gekapselten gasisolierten Schaltanlagen

  • Optional Kuppelfeld-Differentialschutz für eine selektive Fehlerklärung in Kupplungen mit zwei Stromwandlern

  • Umfassende Cyber Security Funktionalität, wie rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC), Protokollierung sicherheitsrelevanter Ereignisse oder signierte Firmware

  • Einfacher, schneller und sicherer Zugriff auf Gerätedaten über Standard Web-Browser – ohne zusätzliche Software

Funktionsbibliothek und Applikationsvorlagen

Die Flexibilität des SIPROTEC 7SS85 ermöglicht den Schutz einer Vielzahl von möglichen Anlagenkonstellationen. Anstelle von Applikationsvorlagen stellt DIGSI 5 eine komfortable, vollgrafische Oberfläche für das komplette Engineering Ihres Sammelschienenschutzes zur Verfügung.

Anwendungsbereiche

Der SIPROTEC 7SS85 kann sowohl als zentraler Sammelschienenschutz, als auch als Zentraleinheit einer dezentralen Sammelschienenschutzlösung verwendet werden.

 

Er ist für folgende Anlagenkonfigurationen geeignet. 

  • Einfach-Sammelschienen mit/ohne Umgehungsschiene

  • Doppelsammelschienen mit /ohne Umgehungsschiene

  • Dreifach-Sammelschienen

  • Eineinhalb-Leistungsschalter-Methode

  • Doppelleistungsschalter-Anlagen und ein oder zwei Stromwandler je Abzweig

  • Schaltwagenanlagen

  • Anlagen mit Kombischienen (wahlweise Haupt-/Umgehungsschiene)

  • Dreibein-Schaltungsanordnungen

  • H-Schaltungsanordnungen mit Kupplung oder Trennung

  • Ring-Sammelschienen

Video

Nutzen Sie Ihre vorhandenen SIPROTEC 5-Abzweigschutzgeräte als Feldeinheiten des dezentralen  Sammelschienenschutz SIPROTEC 7SS85 - basierend auf Prozessbus nach IEC 61850-9-2.

Ergänzen Sie SIPROTEC 5 Merging Units 6MU85 bei Schaltanlagenerweiterungen und integrieren Sie diese in den bestehenden SIPROTEC 7SS85 Sammelschienenschutz.

Vorteile der Prozessbuslösung für dezentralen Sammelschienenschutz

  • Kompatible mit allen relevanten Prozessbus-Normen, wie IEC 61850-9-2 und IEC 61869-9
  • Messwert und Datum/Zeitsynchronisierung über IEEE 1588v2/PTP
  • Nutzung bestehender SIPROTEC 5 Abzweigschutzgeräte als Feldeinheiten
  • Digitalisierung der Messwerte direkt am Prozess durch die SIPROTEC 5 Merging Unit
  • Reserveschutzfunktionen der SIPROTEC 5 Merging Units bieten zusätzliche Sicherheit
  • Während der Inbetriebnahme können alle Einstellungen mit DIGSI 5 und dem IEC 61850-Systemkonfigurator direkt über das Prozessbusnetzwerk vorgenommen werden
  • Interoperabel zu Merging Units verschiedenster Hersteller (IEC 61850 Edition 2.1 Compliance empfohlen)

Vorteile

  • Sicherheit durch bewährte und zuverlässige Messmethoden seit 25 Jahren

  • Einfache Erstellung und Anpassung der Konfiguration durch den Anwender während der gesamten Lebensdauer

  • Übersichtlich durch vollgrafisches Engineering und Online- Anlagenvisualisierung mit DIGSI 5

  • Schutz für bis zu 20 Abzweigen mit nur einem Gerät

  • Sichere und zuverlässige Automatisierung und Steuerung ihrer Anlagen

  • Zielsichere und einfache Bedienung der Geräte und Software dank anwenderfreundlicher Gestaltung

  • Cyber Security gemäß NERC CIP und BDEW Whitepaper-Anforderungen

  • Leistungsstarke Kommunikationskomponenten gewährleisten sichere und effektive Lösungen

  • Höchste Verfügbarkeit auch unter extremen Umwelteinflüssen durch “conformal coating“ (Beschichtung) der Baugruppen

Downloads

Downloads