Leitungsdifferentialschutz

Leitungsdifferentialschutz – SIPROTEC 7SD80

SIPROTEC 7SD80

Der Leitungsdifferentialschutz SIPROTEC 7SD80 ist für den selektiven Schutz von Kabeln und Leitungen bis 24 km in Netzen aller Sternpunktbehandlungen konzipiert. Der eingesetzte Phasenvergleichsalgorithmus ist ein schnelles und stabiles Verfahren für den Leitungsschutz von Industrie- und Verteilnetzen. Die Wirkschnittstellenkommu­nikation erfolgt direkt, ohne externe Komponenten, über Zweidrahtverbindung, Lichtwellenleiter oder redundant. Der große Umfang ungerichteter und gerichteter Funktionen, die sowohl als Not- als auch als Reservestufen genutzt werden können, eröffnet viele Einsatzbereiche. Der SIPROTEC 7SD80 ermöglicht beispielsweise einfache und kostengünstige Konzepte für vermaschte Netze und Sammelschienenschutz mittels rückwärtiger Verriegelung.

Eigenschaften & Funktionen

Leitungsdifferentialschutz SIPROTEC 7SD80

Eigenschaften

Selbst bei Ausfall der Kommunikation erfolgt für die meisten Netzkonstellationen eine selektive Fehlerklärung in Schnellzeit. Zum Funktionsumfang des SIPROTEC 7SD80 gehören neben dem Schutz auch Funktionen für Steuerung und Überwachung. Die Kommunikation über Standardprotokolle wie etwa IEC 61850 ermöglichen die interoperable Einbindung in die Stationsleittechnik.

 

Das redundante Gesamtkonzept bei Schutz und Wirkkommunika-tion wird zusätzlich durch Ethernet Redundanz-Protokolle (PRP, HSR, RSTP) ergänzt und trägt damit zur Erhöhung der Systemver-fügbarkeit bei. Durch integrierte Inbetriebsetzungshilfen und einfa-che Parametrierung ist das Gerät in kürzester Zeit einsatzbereit.

 

Hardware

  • 4 Stromwandler
  • 0/3 Spannungswandler
  • 3/5/7 Binäreingänge (Ansprechschwellen über Software konfigurierbar)
  • 5/8 Binärausgänge (davon 2 Wechsler)
  • Life-Kontakt
  • Strom- und Spannungsklemmenblöcke (steckbar).

Funktionen

  • Differentialschutz Phase (87L)
  • 3I0-Differentialschutz (87N L)
  • Erdfehlerdifferentialschutz für gelöschte und isolierte Netze (87Ns L)
  • Unabhängiger Überstromzeitschutz mit Verzögerung für Phase (50 TD (3 Stufen))
  • Unabhängiger Überstromzeitschutz mit Verzögerung für Erde (50N TD (3 Stufen))
  • Abhängiger Überstromzeitschutz für Phase (51)
  • Abhängiger Überstromzeitschutz für Erde (51N)
  • Einschaltstromerkennung (Inrush-Erkennung)
  • Leistungsschalter-Versagerschutz (50BF)
  • Auslösekreisüberwachung (74TC)
  • Einschaltsperre (86)
  • Leistungsschaltermitnahme (85 DT)
  • Externe Einkopplung
  • Unter-/Überspannungsschutz (27/59)
  • Unter-/Überfrequenzschutz (81 U/O)
  • Gerichteter Überstromzeitschutz für Phase und Erde (67/67N (3Stufen))
  • Automatische Wiedereinschaltung (3-polig) (79)
  • Flexible Schutzfunktionen für Strom, Spannung, Leistungen, cos φ, Frequenz
  • Thermischer Überlastschutz (49)
  • Steuerfunktionen

Anwendungsbereiche

Leitungsschutz 

Die SIPROTEC 7SD80-Geräte sind als selektiver Leitungsschutz zum Einsatz in Hoch- und Mittelspannungsnetzen aller Sternpunktausführungen (starr, nieder- oder hochohmig geerdet, isoliert oder kompensiert) geeignet. Insbesondere als Ersatz für analoge Differentialschutzanwendungen bietet sich der SIPROTEC 7SD80 an.

 

Neben der Hauptschutzfunktion, dem Leitungsdifferentialschutz, bietet das SIPROTEC 7SD80 eine Fülle zusätzlicher Schutzfunktionen. Diese können parallel, als Reserveschutzfunktion, oder auch beim Ausfall der Hauptschutzfunktion, als Notfunktion, eingesetzt werden und runden das Leistungsspektrum des SIPROTEC 7SD80 für das Einsatzgebiet Übertragungsleitung ab.

Vorteile

  • Integrierte Wirkschnittstelle (LWL bis 24 km und/oder Zwei-Draht- Kupferleitungen bis 20 km)
  • Übertragung eines Leistungsschaltermitnahmesignals und 16 weiterer binärer Signale zum Gegenende
  • Sekundärer Stromwandlerwert (1 A/5 A) mit DIGSI einstellbar
  • 9 parametrierbare Funktionstasten
  • Sechszeiliges Display
  • Pufferbatterie auf der Frontseite austauschbar
  • USB-Port auf der Frontseite
  • 2 weitere Kommunikationsschnittstellen
  • Integrierter Switch für kostengünstige und redundante optische Ringe
  • Redundanzprotokolle RSTP, PRP und HSR für höchste Verfügbarkeit
  • Querkommunikation zwischen Geräten über Ethernet (IEC 61850 GOOSE)
  • Millisekundengenaue Zeitsynchronisierung über Ethernet mit SNTP. 

Downloads