Verteilnetzschutz

Feeder Protection and Recloser Controller – SIPROTEC 7SC80

SIPROTEC 7SC80

Der SIPROTEC 7SC80 Verteilnetzschutz wird für Schutz- und Automatikfunktionen in Abzweigen mit geerdeter, niederohmig geerdeter, isolierter oder kompensierter Sternpunktausführung eingesetzt. Die Schutzfunktionen sind flexibel konfigurierbar, wobei der Anwender bis zu 20 zusätzliche Schutzfunktionen speziell für seine Bedürfnisse kreieren kann. Auf der nächsten Seite sind die wählbaren Schutzfunktionen in einer Tabelle dargestellt.

Weitere technische Informationen und Hinweise zur Bestellung.

Konfigurieren und Kaufen

Eigenschaften & Funktionen

Verteilnetzschutz SIPROTEC 7SC80

Eigenschaften

Zusätzlich können Primärschaltgeräte wie Erder, Trenner und Last-/Leistungsschalter überwacht werden. Automatisierungs- bzw. Programmierfunktionen sind ebenfalls in das Gerät implementiert. Mit der integrierten programmierbaren Logik (CFC) können vom Anwender eigene Funktionen wie z.B. Automatisierung eines Schaltfeldes realisiert werden (Verriegelungen, Lastabwurfprogramme). Anwender können zudem benutzerdefinierte Meldungen erstellen. Die Hochrüstung der Geräte- und Kommunikationsfirmware ist auch über Ethernet möglich.

Funktionen

Steuerungsfunktionen / programmierbare Logik

  • Steuerbefehle für Leistungsschalter und Trenner
  • Steuerung über Tastatur, Binäreingänge, DIGSI 4 oder SCADA-System
  • Anwenderspezifische PLC-Logik mit CFC (z.B. Verriegelung).

Überwachungsfunktionen

  • Betriebsmesswerte wie U, I, f
  • Arbeitsmesswerte Wp, Wq
  • Min/Max Werte
  • Leistungsschalter-Abnutzungsüberwachung
  • Sicherungsausfallüberwachung
  • 8 Störschriebe
  • Auslösekreisüberwachung.

Kommunikationsschnittstellen und Protokolle

  • Ethernet elektrisch und optisch (Multimode oder Singlemode)
  • IEC 61850 Edition 1 und 2
  • DNP3 TCP
  • PROFINET
  • IEC 60870-5-104
  • Ethernetredundanzprotokolle RSTP, PRP und HSR
  • USB-Frontschnittstelle für DIGSI 4.

Hardware

  • 4 Stromwandler
  • 1/4 Spannungswandler
  • 12 Binäreingänge
  • 8 Binärausgänge
  • 1 Life-Kontakt
  • Steckbare Strom- und Spannungsklemmenblöcke
  • Anschlussoption für Kleinsignal-Strom- und Spannungswandler.

Applications

Das SIPROTEC Compact 7SC80 ist ein numerisches Schutzgerät, das auch Steuerungs- und Überwachungsaufgaben erfüllt. Somit wird der Anwender in seiner wirtschaftlichen Betriebsführung unterstützt und die zuverlässige Versorgung 

der Kunden mit elektrischer Energie sichergestellt. Die Vor- Ort-Bedienung wurde nach ergonomischen Gesichtspunkten 

gestaltet. Sehr viel Wert wurde auf ein großes, gut ablesbares Display gelegt. 

 

Steuerung 

Die integrierte Steuerfunktion ermöglicht die Steuerung von Trennern und Leistungsschaltern über das integrierte Bedienfeld, Binäreingänge, DIGSI 4 oder Leittechnik (z.B. SICAM). 

 

Programmierbare Logik 

Die integrierte Logikfunktionalität ermöglicht es dem Anwender, über eine grafi sche Benutzerschnittstelle eigene Funktionen zur Automatisierung seiner Schaltzelle (Verriegelung) oder Schaltanlage zu implementieren und benutzerdefinierte Meldungen zu erzeugen. 

 

Betriebsmesswerte 

Umfangreiche Betriebsmesswerte, Grenzwerte und Zählwerte ermöglichen eine verbesserte Betriebsführung sowie vereinfachte Inbetriebsetzung. Betriebsmeldungen Mit der Speicherung von Störfallmeldungen, Fehlermeldungen, Fehlerdatensätzen und Statistiken wird der Betrieb der Schaltstation dokumentiert.

 

Leitungsschutz 

Als Leitungsschutz werden die SIPROTEC 7SC80-Geräte für Hoch- und Mittelspannungsnetze mit geerdeter, niederohmig 

geerdeter, isolierter oder kompensierter Sternpunktausführung eingesetzt. 

 

Transformatorschutz 

Als Ergänzung zu einem Transformatordifferentialschutz erfüllen die SIPROTEC 7SC80-Geräte alle Aufgaben eines 

Reserve-schutzes. Die Einschaltstromerkennung verhindert wirksam eine Anregung durch Einschaltströme. Der Hochimpedanz-Erdfehlerdifferentialschutz erkennt Kurzschlüsse und Isolationsfehler am Transformator.

 

Reserveschutz 

Als Reserveschutz sind die SIPROTEC 7SC80-Geräte universell einsetzbar. Schaltanlagen der Hoch- und Mittelspannung 

Alle Geräte passen optimal zu den Erfordernissen der Hochund Mittelspannungsanwendungen. In den Schaltschränken sind in der Regel keine gesonderten Messgeräte (z.B. für Strom, Spannung, Frequenz, Messumformer…) oder zusätzliche 

Steuerkomponenten erforderlich.

 

 

Netzstabilität

Intelligente Technologien für stabile Netze

Automatisierungslösungen und Fernwirktechnik erhöhen die Sicherheit von Verteilnetzen

 

Netzfehler lassen sich trotz aller Bemühungen nie einhundertprozentig ausschließen. Daher muss das Personal in der Leitwarte schnell und zielgerichtet an der Problemlösung arbeiten können. Mit umfassenden Automatisierungs- und Fernwirklösungen ist das optimal möglich.

 

Mehr erfahren

 

 

CAPEX-Einsparungen

Stromnetze effizient erweitern 

 

Mehr Effizienz durch die Kombination aus robuster Technologie und digitalen Innovationen

 

Es wird immer schwieriger, die Leistungsfähigkeit der Stromnetze zu halten oder sogar zu verbessern. Je mehr man sich darum bemüht, desto mehr steigen die Kosten. Innovative Technologien und die Nutzung von Smart Data können Stadtwerke und Verteilnetzbetreiber dabei unterstützen, diese Herausforderungen zu meistern und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

 

Mehr erfahren

 

 

Ungeplante Ausfälle

So gewährleisten Sie die Funktionsfähigkeit Ihrer Netze 

 

Fortschrittliche Werkzeuge und Lösungen zur schnellen Instandsetzung des Stromnetzes

 

Ungeplante Ausfälle lassen sich nicht immer vermeiden. Flexible Lösungen zur lokalen Überwachung und zur Fernüberwachung ermöglichen die schnelle und effiziente Instandsetzung von Kabelnetzen und Überlandleitungen.

 

Mehr erfahren

 

 

OPEX-Einsparungen

Das operative Geschäft optimieren 

 

Umfassende und effiziente Lösungen zur OPEX-Optimierung für Stadtwerke und Verteilnetzbetreiber.

 

Der wachsende Energiebedarf von Industrie und Haushalten lässt sich einfach bewältigen. Dank moderner Technologien und innovativer Lösungen wie optimierten Spannungs- und Kapazitätsmanagements sowie selbstheilender Netze und durch die Vermeidung jeglicher Verluste.

 

Mehr erfahren

 

Vorteile

  • Unterstützung von Applikationen für Verteilnetzautomatisierung
  • Für harte Umweltbedingungen konzipiert
  • Erweiterter Temperaturbereich von –50 °C bis 85 °C
  • Flexible Kommunikationsmöglichkeiten, z.B. für Funkübertragung speziell zur Abzweigautomatisierung
  • Eingebautes GPS Modul zur Zeitsynchronisierung
  • Vollständige Fernsteuerung und Fernüberwachung, sowie Firmwareupgrades
  • Das webbasierende HMI ermöglicht eine vollständige Fernsteuerung und Fernüberwachung des Gerätes
  • 9 frei programmierbare Funktionstasten
  • 6-zeiliges Display
  • Integrierter Switch für kostengünstige und redundante optische Ringe, bei elektrischen Modulen können damit Geräte direkt miteinander kaskadiert (verkettet) werden
  • Parallel laufende Kommunikationsprotokolle
  • Redundanzprotokolle RSTP, PRP und HSR für höchste Verfügbarkeit
  • Stromsprungerkennung
  • Erweiterte Programmierfunktionen
  • Singlemode-Schnittstelle für 24 km
  • RTU-Version ohne Schutzfunktion
  • Steckanschlüsse
  • Sekundärstromwandlerwerte (1 A/5 A) einstellbar mit DIGSI
  • Pufferbatterie von der Seite her auswechselbar
  • USB Frontschnittstelle
  • Intergerätekommunikation über Ethernet mit IEC 61850 GOOSE
  • Edelstahlgehäuse für Aufbaumontage
  • Millisekundengenaue Zeitsynchronisierung über Ethernet mit SNTP
  • Eingänge für Kleinsignal-Strom- und Spannungswandler gemäß IEC 61869-6 (vorher IEC 60044-7 und IEC 60044-8)

Downloads